Wlan Download test

Testversion Wlan Download

Überwachen Sie zuverlässig die Upload- und Download-Geschwindigkeit Ihrer DSL- oder Kabelverbindung. Verwenden Sie eine kabelgebundene Verbindung (LAN) zwischen PC und Router und schalten Sie Ihr WLAN aus. Der Test ermittelt die aktuelle Performance für den Download und Upload von Internetzugängen. über die Übertragung Ihrer Messdaten zum Download und Upload in unsere Datenbank. über ein Kabel mit dem Internet - WLAN stellt eine weitere Geschwindigkeitsbremse dar.

Luftkontrolle Wi-Fi-Tester - Prüfgerät für Funknetze

HINWEIS: Dies sind die Mittenfrequenzen der vom AIRCHEACK G2-Tester unterstützten Kabel. HINWEIS: Der Prüfer erhält in allen länderspezifischen Frequenzbereichen ein Signal. 34, 36, 38, 40, 42, 44, 46, 48, 52, 56, 60, 100, 104, 108, 112, 116, 120, 124, 128, 132, Häufigkeiten der gesendeten Kanäle: HINWEIS: Das Prüfgerät sendet nur auf die in dem jeweiligen Einsatzland zulässigen Bänder.

Powerline Test mit dLAN Cockpit - Ihre Heimnetzwerk-Software

Hinter diesem steht ein schlanke Werkzeug, mit dem Powerline-Geräte aus unserem Hause ohne fundierte Vorkenntnisse verwaltet und konfiguriert werden können. Es kombiniert die Funktionen der bisher von uns gebotenen Systeme und erweitert sie zu einem umfangreichen Leitstand. Der Report gibt Auskunft über die Übertragungsgeschwindigkeit aller Netzwerkkarten im Netz. Auf diese Weise ist auf einen Blick ersichtlich, wie hoch die Datenübertragungsrate ist, z.B. zwischen dem Büro und dem Wohnraum.

Sind für unsere dLAN-Adapter neue Firmware-Updates verfügbar, kann das Update unmittelbar über das Netz installiert werden.

Demoversionen herunterladen

SteelConnect bietet mit SD-WAN eine vereinheitlichte Netzwerk- und Applikationsbereitstellung über hybride WLANs, Cloud-Netzwerke und entfernte LAN/WLAN-Umgebungen hinweg. Erkennen und korrigieren Sie Benutzerprobleme in kürzerer Zeit und erhöhen Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer von funktionsfähiger Technologie abhängigen Mitarbieter. Erhalten Sie Einblicke in die Benutzerfreundlichkeit und Anwendungsleistung durch eine ständige Überwachung der Anwendung, um Fehler rasch zu erkennen und zu beseitigen.

Die T-Mobile My HomeNet Box im Test

Mit der My HomeNet Box von T-Mobile kommt das mobile Netz ins Haus - und das in einem neuen Gewand. Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s machen das Mobilnetz der vierten Mobilfunkgeneration nicht nur für mobile Smartphones, sondern auch für den alltäglichen Gebrauch zu Heim. Das LTE-Netz hat gegenüber 3G vor allem eines zu bieten: sehr schnelles Verbinden.

Schnelleres Verbinden bedeutet nicht nur schnelleres Herunterladen, sondern auch: Websites werden viel rascher aufgebaut, Spiele funktionieren reibungsloser, und Videos und Reihen können in hoher Qualität übertragen werden. Für die My HomeNet Box offeriert T-Mobile drei Preise. Der Unterschied besteht in der maximal möglichen Download/Upload-Geschwindigkeit und dem entsprechenden Kosten. Bei dem Tarif "Light" für monatliche 22,99 ist die Download-Geschwindigkeit auf 20 Mbit/s und die Upload-Geschwindigkeit auf 5 Mbit/s begrenzt, der Tarif "Turbo" auf 29,99 pro Kalendermonat und 50 Mbit/s Download und 10 Mbit/s Upload.

Sie können hier Dateien mit bis zu 150 Mbit/s herunterladen und auslesen. Sie können auch Dateien mit bis zu 50 Mbit/s hochladen. Derzeit wird eine Kampagne gestartet, um die Download-Geschwindigkeit im Tarif "Extreme" bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit auf bis zu 250 Mbit/s kostenfrei zu erhöhen. Darüber hinaus wird bei einer Registrierung bis zum 5. 9. 2017 die Freischaltgebühr von 69,99 erlassen. Die Installation und Inbetriebnahme der My HomeNet Box ist ein Kinderspiel.

In dem Test haben wir die Streaming-, Spiele- und Alltagsqualität der My HomeNet Box ausprobiert. Die Transferraten waren etwas weniger befriedigend. Sowohl im WLAN- als auch im LAN-Modus lagen die Uploads bei knapp 40 Mbit/s nur knapp unter den maximal 50 Mbit/s. Die Uploads wurden mit knapp 40 Mbit/s durchgeführt. Allerdings gab es mit 45 MBit/s im WLAN-Modus und 55 MBit/s im LAN-Modus noch etwas Platz für die maximal 150 MBit/s im Download.

Die WLAN-Vernetzung schafft Raum für bis zu 64 simultane Anschlüsse und ist zudem über mehrere Zimmer verteilt intakt. Bei dem bevorstehenden 3 GB Update der Xbox Eins haben wir die Console über ein LAN-Kabel mit der My HomeNet Box in Verbindung gebracht. Aber auch hier sind im Test keine Verbindungsabbrüche aufgetreten. Die My HomeNet Box war im Test ohne ein einzelnes Anbindungsproblem ein verlässliches Gateway zum World Wide Web, konnte sich aber in punkto Geschwindigkeit nicht von seiner besten Seit.....

Insgesamt ist die My HomeNet Box ein verlässliches und solider Geräte.

Mehr zum Thema