Wieistmeineip Speed

Geschwindigkeit Wieistmeineip

Sie können auf wieistmeineip.de schnell und einfach herausfinden, mit welcher IP-Adresse Sie online sind. Gehört zu http://www.wieistmeineip. de/speedtest/ faster.

Die Firma Wieistmeineip verkauft die Daten sogar. DSL-Geschwindigkeitstest: Upload- und Download-Geschwindigkeit beim DSL-Test. Dies zeigt der Geschwindigkeitstest auf meiner eigenen Internetverbindung. http://www.wieistmeineip.

Was ist meine IP-Adresse?

Jedem Provider steht ein bestimmter IP-Bereich zur Verfügung, aus dem er die entsprechenden Anschriften zuordnen kann. Denn jede veröffentlichte IP-Adresse muss eindeutig sein und darf daher nicht mehrfach zugewiesen werden. Dabei ist die Verteilung, welcher Provider welche IP-Bereiche hat, nach außen sichtbar. Mit diesen Angaben können wir feststellen, mit welchem Provider Sie im Netz surfen.

Das ist eine Kombination von Nummern, die aus 4 Blocks im aktuellen IPv4-Format bestehen, die jeweils die Nummern 0-255 haben können. In den meisten FÃ?llen ist es das Modell, das Sie mit Ihrem Provider verbinden. Im Rahmen eines Ortsnetzwerks (z.B. WLAN) werden örtliche IP-Adressen zugewiesen, die nach aussen hin nicht einsehbar sind ("NAT") - klassisch haben alle Teilnehmer in einem Ortsnetzwerk die gleiche äußere Anschrift, die Sie hier vorfinden.

Natürlich gibt es viele gute Argumente, um Ihre IP-Adresse zu erfahren - aber Sie müssen Ihre IP-Adresse kennen, wenn Sie z.B. möchten, dass ein anderer Computer außerhalb Ihres Netzwerkes auf Ihren Computer zugreift. Wenn hier kein Hauch erscheint, konnten wir entweder keinen Vollmachtstext erkennen oder Ihre echte IP-Adresse nicht finden.

Im Falle von privaten Kunden werden in der Regelfall dynamisch IP-Adressen zugewiesen, so dass sie in regelmäßigen Abständen eine neue Anschrift vom Betreiber bekommen. Inwieweit dies der der Fall ist, variiert von Betreiber zu Betreiber - in der Zwischenzeit wird eine neue IPAdresse in der Zwischenzeit in der Praxis erst dann zugewiesen, wenn die Anbindung an den Betreiber abgebrochen und wiederhergestellt wurde. Eine feste IP wird in der Regelfall Unternehmenskunden zugewiesen - dies ist besonders deshalb von Bedeutung, weil Unternehmen oft Server-Dienste anbieten (z.B. einen Web-Server für den Betrieb von Websites).

Internet-Provider können herausfinden, welcher Teilnehmer welche IP-Adresse zu welchem Zeitpunk vergeben hat. Die Dienstleister sind im Rahmen einer Strafuntersuchung dazu angehalten, diese Daten an die Untersuchungsbehörden weiterzuleiten.

Auch interessant

Mehr zum Thema