Wie Schnell ist mein Internet

¿Wie schnell ist mein Internet?

Der Bandbreitenbedarf für Internetverbindungen nimmt ständig zu. Wie schnell Ihre Internetverbindung wirklich ist, lohnt sich sowohl für DSL-Nutzer als auch für mobile Surfer. Mit dem DSL Speedtest wird deutlich, wie schnell Ihr Netzwerk wirklich ist. Ich heiße Mathias und komme aus Bonn. Jetzt Ihre aktuelle Internetgeschwindigkeit messen: Geschwindigkeitstest oder Breitbandmessung.

Die Geschwindigkeit meines Internets - erfahren Sie jetzt bei 1&1

Hochgeschwindigkeitssurfen ohne Einschränkungen! für 0ct/min. für 0ct/min. für 0ct/min. für 0ct/min. für 0ct/min. für 0ct/min. für 0ct/min. für 0ct/min. für 0ct/min. Wie schnell Ihr Internet schon jetzt sein könnte, können Sie bei 1&1 ganz unkompliziert und völlig unkompliziert prüfen, denn der schrittweise Aufbau des breitbandigen Netzes in Deutschland ermöglicht immer mehr schnelle VDSL-Verbindungen mit einer Übertragungsrate von bis zu 250 Megabit pro Minute.

Zeigt die Verfügbarkeitsprüfung, dass Ihr gewünschter Anschluß dies bietet, erzielen Sie mit dem 1&1 DSL 250 Tarife maximalen Fahrkomfort und maximale Schnelligkeit. Wenn Ihre Verbindung aus produktionstechnischen GrÃ?nden nicht das maximale Niveau erreicht, können Sie Ihre Favoritenserien und Filme mit bis zu 100 oder 50 Megabit pro Minute aufzeichnen.

Damit kann die ganze Gastfamilie gleichzeitig bequem im Heimbüro stöbern, mitspielen, strömen oder mitarbeiten. Das 1&1 Digital-TV kann als optionales Extra gebucht werden, wenn Sie sich für den DSL 50, DSL 100 oder DSL 250 mit minimaler Betriebszeit aussuchen. Sind Sie im Netzwerk weniger schnell und können große Mengen an Daten von E nach E "nur" in kürzester Zeit statt in sehr kurzer Zeit übertragen, dann ist DSL 16 der passende Einstieg.

Sie sind mit einer Datentransferrate von bis zu 16 Megabit pro Minute noch schnell genug, um bequem im Internet zu navigieren - ohne monatliche Datenbegrenzung. Dies ist schnell genug, um in guter QualitÃ?t zu Ã?berspringen und zu strömen. Falls Sie nur ab und zu im Internet sind, ist 1&1 DSL Basis der passende Preis für Sie, um Kosten zu senken.

¿Wie schnell muss mein Internet sein?

Die 1 MBit/s ist äußerst lang. Die 16 MBit/s sollten kein (schlechter) Standart mehr sein. Es sind 50 oder 100 Mbit/s. Das ist großartig. Mit 200 MBit/s und 400 MBit/s werden Internet-Provider immer öfter beworben. Der Bandbreitenbedarf für Internetverbindungen nimmt ständig zu. Aber wie schnell muss mein Internet sein? Wieso ist es so schnell, warum schnell?

Wofür wird die benötigte Bandweite benötigt? Alle wollen ein hinreichend leistungsfähiges und leistungsfähiges Internet. Es gibt also ganze Dörfer, in denen eine Breite von 6 MBit/s kaum möglich ist. Auch MBit/s sind nicht immer möglich. Dies liegt an der Dauer des Internet-Kabels zwischen den Verteilern und den Börsen. Je größer der Pfad, umso kleiner die Breite.

Gute Übertragungsgeschwindigkeiten von 32 MBit/s sind daher vor allem in abgelegenen Regionen schwierig zu erreichen. Mit Lichtwellenleitern bis kurz vor den Flats ist es eindeutig besser. Der Unterschied in der Bereitstellung von hinreichend leistungsfähigen Internetanschlüssen ist daher auf den Stand des Ausbaus des Ortsnetzes zurückzuführen. Mit zunehmender Nähe des Glasfaserkabels zum letzen Verteiler ist prinzipiell mehr Breite möglich.

Wenn ein Platz nur mit Kupferleitungen zugänglich ist, werden dort kaum schnellere Internetzugänge möglich sein. Welches ist die ideale Internet-Geschwindigkeit und wann? Abhängig davon, wo sie wohnen, ist es für die Verbraucher daher nicht möglich, einen hinreichend günstigen Internet-Tarif zu nutzen. Allerdings ist eine große Bandbreitenauslastung für viele Applikationen heute vonnöten. I mbit/s: 1 MBit/s: Für das Abholen von E-Mails und das Navigieren auf Info-Seiten ist diese Breite ausreichen.

Sechs MBit/s: Mit dieser Band sind Video, kleine Games, ja selbst Internet-Fernsehen möglich. Dies ist jedoch die niedrigste Stufe für diese Applikationen. Die 16 MBit/s: In dieser Schnelligkeit macht das Internet allmählich Spass. Durch den reibungslosen Betrieb der erwähnten Applikationen gibt es kaum Zeitverlust. Darüber hinaus sind Online-Spiele möglich, bei denen zeitlich kritische Entscheidungen getroffen werden müssen (sofern die eigene Technik mitspielt).

Das Streaming verläuft auch meist störungsfrei. Die 50 MBit/s: Von nun an sind alle Applikationen ohne Probleme möglich: ruckfreies Gaming, nahtloses Internet-TV und optimierte Videofunktion. Achtung: Ab 50 MBit/s erhöht sich auch die Upload-Bandbreite. So ist es möglich, eigene Filme und Bildergalerien schnell ins Internet hochzuladen oder Partituren im Internet zu sichern. Einhundert MBit/s und mehr: Diese Band braucht niemand, sagten sie lange Zeit.

Äußerst kurze Ladezeiten stellen vor allem sicher, dass Dateien von Ihrem eigenen Rechner schnell ins Internet übertragen werden. Diese Breite ist auch für Wohngemeinschaften ideal. Auch wenn eine Person mitspielt und eine andere Internet-TV sehen kann, gibt es noch genügend Bandbreiten für andere Benutzer. Inwiefern ist die benötigte Übertragungsbandbreite für Internet-TV und Streaming geeignet? Das Streaming hat in den vergangenen zwei bis drei Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Online-Dienste wie Netflix, Amazon Prime oder Maxdom machen klar, welche Bandweite wann benötigt oder nützlich ist. Hinweis: Die Online-Videodienste erfassen die zur Verfügung stehende Übertragungsbandbreite zu Anfang des Streamen und stellen die Übertragungsgeschwindigkeit dementsprechend ein. Das bedeutet, dass nur diejenigen, die über eine kurze Internetzugang verfügen, die bestmögliche Videoqualität erhalten. Deshalb ist eine große Bandbreiten sehr wertvoll für das Streamen!

Serielle und Filmanbieter weisen überraschend unterschiedliche minimale Frequenzen für ihre Dienstleistungen aus. Dazu ist in der Regel eine gute Internetverbindung erforderlich. Die Provider raten zu folgenden minimalen Banden (andere spezifizieren vergleichbare Bandbreiten): Es wird schnell klar, dass normale Folien nur eine niedrige Bandengröße benötigen. Nur ab 6 MBit/s, besser noch 16 bzw. 32 MBit/s können die Movies problemlos auf dem Monitor ablaufen.

Mit zunehmender Brillanz des übertragenen Filmes wird auch mehr Band benötigt, um diese Eigenschaft auf den Monitor des Receivers zu übertragen. 16 MBit/s ist daher für Festplatten die realitätsnahe Breite, besser 32 bzw. 50Bit/s. Bei dem bisher noch seltenen Ultra HD-Format (4K) zeigen die Betreiber selbst 15 bzw. 25 Mbit/s an.

Optimal sind 50 oder 100 Mbit/s. Weil Ultrafestplatten in absehbarer Zeit die Festplatten ersetzen werden, wird eine große Übertragungsbandbreite immer bedeutender. Hinweis: Neben der Bandweite ist die verwendete Infrastruktur von Bedeutung. Eine gute Bildschirmanzeige, ein schneller W-LAN oder im Idealfall ein LAN-Kabel leisten einen wesentlichen Beitrag zur Übertragungsqualität. Wie gehe ich vor, wenn die Internetgeschwindigkeit nicht ausreichend ist?

Änderung des Internet-Tarifs: Wenn dies aus technischer Sicht möglich ist, kann die betreffende Person von ihrem Provider aufgerüstet werden. Damit schaltet er auf einen Preis mit einer größeren Bandweite um. Die Angaben sind vom jeweiligen Provider abhängen. Andererseits kann der Auftraggeber nach Beendigung des Vertrages in den Wettbewerb übergehen, wenn er einen schnellen Internet-Zugang hat. Die eigene Verbindung ist in der Regel viel träger als im Preis angegeben:

Es muss jedoch zunächst eine zu kleine Bandweite erkannt werden. Bei regelmäßiger zu geringer Bandbreitenbelastung muss der Provider eventuell die Verbindung überprüfen und die Verbindung ausweiten. Sollte der Auftraggeber trotzdem nicht in der Lage sein, die vereinbarte Bandweite zu erreichen, hat der Auftraggeber ein Vorkaufsrecht. Doch Achtung: Meistens gibt es ein grundsätzliches Verdrahtungsproblem, so dass ein anderer Provider nicht in der Lage ist, die angestrebte Breite zu erreichen.

Am Ende der Laufzeit kann der Kundin oder dem Kunden nicht nur durch den Tausch Kosten ersparen, sondern auch von einem Bandbreitenplus gegenüber dem Wettbewerb zulegen. Dies ermöglicht Übertragungsbandbreiten von 50 oder 100 MBit/s bis zu 1GBit/s. Es kann im Moment kaum sein. ¿Wie schnell muss mein Internet sein?

Mehr zum Thema