Wie ist mein Speed

Was macht meine Geschwindigkeit?

Ihre Upload- und Download-Verbindunggeschwindigkeit sowie zusätzliche Diagnosefunktionen für Ihr Netzwerk. Der Effekt von Speed beginnt mit der oralen Einnahme nach ca. Stocken Sie Ihre Downloadgeschwindigkeit mit Speed Boost! Das Risiko einer Amphetaminabhängigkeit ist jedoch höher. Inwiefern interpretiere ich mein Speedtest Ergebnis?

Geschwindigkeit (Amphetamin)

EffekteDie Wirksamkeit sowie die Wirkungsdauer hängen von der Dosis, der Häufigkeit des Konsums, dem Set (Person) und dem Setting (Umgebung) ab. Der Effekt von Speed beginnt nach ca. 30 min bei oralem Gebrauch, nasaler Anwendung nach wenigen min. und kann 6-12 Std. dauern. Der orale Verzehr ist in der Praxis in der Praxis mit einer längeren Wirkungsdauer verbunden. Der Effekt der Geschwindigkeit wird in der Regel als stimulierter Staat mit verstärkter Wachsamkeit, Leichtherzigkeit und einem Gespür für mehr Leistung und Aufmerksamkeit wahrgenommen.

Es wird der physische und psychische Bereich stimuliert, als ob der Orgasmus in einer akuten Gefährdungssituation existieren müsste. Grundsätzlich gilt: Je öfter die Geschwindigkeit konsumiert wird und je mehr Dosierungen, umso größer sind die ungewollten Nachwirkungen. Der Hauptgrund für die eventuellen nachteiligen Auswirkungen ist die stimulierende Kraft der Substanzen. Andere möglicherweise unerfreuliche physische Auswirkungen sind Flüssigkeitsverluste, Kieferverspannungen, Mundtrockenheit, Kopfweh, Erschütterungen und Harnretention (trotz Vollblase ist es schwer zu urinieren).

Zu den möglichen negativen psychologischen Auswirkungen gehören Angst, Rastlosigkeit, Irritabilität, Aggressivität und Depressionen. Physische und mentale Leistung kann bei hoher Geschwindigkeit überbewertet werden, was zu einer höheren Gefährdung führt. Nachdem die Geschwindigkeit im Organismus reduziert wurde, benötigt das Hirn einige Tage bis zu einigen Tagen, um das Gleichgewicht der Neurotransmitter wiederherzustellen. In dieser Zeit können die Geschwindigkeitseffekte umgekehrt werden:

Körperkörperfunktionen wie Atem, Druck und Impuls werden intensiver angeregt, die Temperatur des Körpers nimmt zu. Der chronische Verzehr kann zu Bluthochdruck, Magenbeschwerden, Schädigungen der Magen- und Nasenschleimhäute und Hautverunreinigungen mit sich bringen. Gewichtsabnahme, Defizitsymptome (bei Zähnen und Knochen) und Änderungen des Monatszyklus können auch langfristige Folgen sein, da der chronische Verzehr dazu führt, dass Sie nicht genug essen und schlafen und der Organismus nicht über genügend Nahrung und Regeneration verfügt.

Schlafstörungen, hartnäckige Ermüdung oder Lustlosigkeit, Depressionen, aber auch konstante Rastlosigkeit können auch Folge des chronischen Geschwindigkeitskonsums sein. Die Einnahme von Geschwindigkeit kann zu einer substanzassoziierten psychotischen Störung des Körpers und des Körpers und damit zu einer Amphetamin-Psychose (früher Amphetamin-Psychose) werden. Spezial: MischkonsumDer simultane oder kurze aufeinander folgende Verzehr verschiedener Stoffe stellt eine viel größere Belastung für Mensch und Seele dar als der Verzehr einer einzigen Chemikalie.

Wer Geschwindigkeit annimmt, fühlt - analog wie bei Koks - kaum die Auswirkung von Alkoholeinfluss, was dazu verleitet, noch mehr zu konsumieren und die eigene Effizienz zu überbewerten. Geschwindigkeit & CannabisDas Rauchen mit Hanf aus der Geschwindigkeit kann klappen - in vielen FÃ?llen tritt jedoch der umgekehrte Effekt ein: Es ist, als ob der Geschwindigkeitseffekt wieder uneingeschrÃ?nkt wirksam ist, manchmal einhergehend mit Anschauungen und GefÃ?hlen von stÃ?rker Unwissenheit und Angstzustimmung.

Geschwindigkeit & EcstasySpeed und Extasy beanspruchen für Leib und Seele. Die potenziellen neutoxischen Auswirkungen von Ekstase können durch den gemischten Verzehr von Ekstase und Geschwindigkeit erhöht werden. RisikoreduktionWenn Sie trotz Gesundheits- und Kriminalitätsgefahren Geschwindigkeit konsumieren, sollten Sie die folgenden Richtlinien beachten: Am unbedenklichsten ist der mündliche Verzehr von Speed-Konsum.

Überlegen Sie, wie lange Sie "feiern" und den Verbrauch frühzeitig beenden wollen. Verbrauchen Sie nicht mehr Geschwindigkeit, um den Abstieg zu verzögern: Der Kater kann nur noch unerfreulicher werden. Chemisches Speed ist ein anregend wirkendes Benzedrin und zählt zur Gruppe der Phenylethylaminverbindungen. Es tritt in der Regel als Puder auf und wird in der Hauptsache Nasen- ( "durch die Nase") oder Mund (Schlucken) einnehmen.

Die Amphetamingehalte in der Geschwindigkeit können stark variieren, was die Dosierbarkeit erschwert. Geschwindigkeit wird oft mit Koffein vermischt. Nachgewiesen wird, dass diese Mixtur die toxische Wirkung von Speed erhöht. Amphetamine breitete sich als Dotierstoff im Wettkampfsport und seit der Hochblütezeit des Rock'n'Roll in den 1950er Jahren - als Amphetamine hauptsächlich in Verbindung mit Alkoholika verzehrt wurde - aus und spielte in allen nachfolgenden Jugendkulturen in der Szene eine Sonderstellung ein. Von der Beatnik s, dem Mod, der Hippie-Ära bis hin zur Northern Soul Szene und den Punkern wurde Speed eingesetzt.

Der Tod von John Belushi von den Blue Brothers und Elvis Presley wird auf einen zu hohen Geschwindigkeitsverbrauch zurÃ?

Auch interessant

Mehr zum Thema