Wechsel zu Telekom Probleme

Auf Telekommunikationsprobleme umsteigen

Ein DSL-Vertrag mit der Telekom der. Die Kündigung des Vertrages ist für viele Kunden ein großes Problem. Die Telekom zwingt Sie, auf IP-Telefonie umzusteigen: Das sollten Sie jetzt wissen. Sie haben Probleme bei der Nutzung des Internets oder beim Telefonieren. Beim Fall des Routerzwangs sollten diese Probleme jedoch bald nicht mehr auftreten.

Massives Problem mit dem Wechsel zur Telekom

Hiermit kurz meine Irrfahrt durch die Service-Wüste, nachdem ich mich (nach sehr positiven Mobilfunkerfahrungen ) entschieden habe, zur Telekom zu wechseln: 21.09. 2012: 25.10. 2012: Telekom bestaetigt meine Bestellung (Bestellnummer: XXXXXXXXXX118) und die bestellten Dienstleistungen (siehe oben) in schriftlicher Form. Die Frist für die Durchführung des Auftrags ist der 28.03.2013.

Die Frist endet am 28.03. 2013. 28.03. 2013: Die reservierten Dienstleistungen werden nicht erbracht. Zwei E-Mails sende ich an den Kundendienst der Deutschen Telekom, an die ich keine Rückmeldung bekomme.

04-18, 2013: Die Deutsche Telekom informiert mich in schriftlicher Form, dass mein früherer Provider der Änderung noch nicht zugestimmt hat. 20.04. 2013: Ich kontaktiere den Kundendienst in schriftlicher Form und präsentiere das Problem. Ich bekomme keine Rückmeldung. 07.05. 2013: Nachdem meine Telefon- und DSL-Anschlüsse inzwischen immer wieder unterbrochen wurden und ich von meinem bisherigen Provider nach den gesetzlichen Bestimmungen weitergeführt werde, drehe ich mich wieder mit einer geschriebenen Reklamation an den Kundendienst (diesmal per eingeschriebenem Brief mit Empfangsanzeige).

14.05. 2013: Aufgrund der enormen Probleme mit dem Providerwechsel und den daraus resultierenden immer wieder auftretenden Lieferunterbrechungen wende ich mich an den Verbraucherdienst der BNetzA. 06.06. 2013: 10.06. 2013: Ich bekomme einen Rückruf vom gesamten Change-Team, Fräulein XXX, die mir mitteilt, dass meine Verbindung am 21.06. 2013 eingeschaltet wird. Ich werde bis zum 21.06.2013 weiterhin von meinem bisherigen Provider beliefert.

21.06. 2013: Es wird keine Bestimmung geben. 25.06. 2013: Mrs. XXX vom kompletten Change-Team nennt mich. Ich erhalte die Information, dass am 26.06.2013 meine Verbindung gewechselt wird. Zuerst als Standard-Verbindung (mit Verteiler, Mrs. XXX bittet mich, ob ich einen habe), die später auf eine IP-basierte Verbindung umgeschaltet werden soll.

26.06. 2013: Mrs. XXX redet mit der Briefkasten meines Mobiltelefons: Die Verbindung ist nun eingeschaltet und funktioniert einwandfrei. Der von der Telekom übermittelte Zugang funktioniert nicht. Damit kann ich mich nur im Telekom Online Customer Center einloggen und die Verwirrung der dort gelisteten Bestellungen feststellen. 06/27/2013: Meine Ehefrau ruft den Kundendienst der Deutschen Telekom an.

Meine Ehefrau und ich besuchen dann einen T-Punkt und fragen den Sachbearbeiter vor Ort, ob er die Bestellung bei der Telekom stornieren kann. Zurück zu Hause bekomme ich einen Rückruf vom Kundendienst / Komplettänderung, Herr XYZ. Der Mann versucht sehr, mir bei meinen Problemen zu unterstützen und findet endlich die vermeintliche Ursache für den Fehler: Eine fehlerhafte Verbindung wurde von der Telekom angeschlossen.

Bestellt werden konnte der VDSL-Switch im hauseigenen Netz der Telekom frÃ?hestens ab dem 11. Juli 2013.

Mehr zum Thema