Wechsel von Unitymedia zu 1&1

Umstellung von Unitymedia auf 1&1

Ab 12 Monate (1 Jahr) ohne Grundgebühr! ((wie unter Punkt 1 erwähnt) muss auch die DSL-Verbindung beendet werden. In den nächsten 2 Wochen wollte ich langsam von meinem jetzigen Provider zu Unitymedia wechseln. Upload über das Internet, bis zu 1 Mbit/s, bis zu 2,5 Mbit/s. Die Vodafone Gruppe erwirbt das deutsche Kabelnetz von Unitymedia.

Vom Unitymedia zum 1&1 - Vertragsänderung

He, im Augenblick hat meine Mama einen Arbeitsvertrag mit Unitymedia und sie kauft für mich ab. 3 play ist der Name des Vertrages, wenn ich mich nicht täusche. Nun will sie auf 1&1 DSL umsteigen und 1&1 soll die Telefonnummer annehmen und den Arbeitsvertrag mit Unitymedia auflösen.

Beendet 1&1 bei der Beendigung des Vertrags mit Unitymedia auch den Kabelanschluß (für den Fernsehempfang)? Muß sie den Kabelanschluß selbst auflösen? Soweit ich weiß, sollte es in den 3-Spiel-Vertrag aufgenommen und daher gekündigt werden. Dies ist ein gesonderter Auftrag und hat nichts mit der Nutzung von Internetzugang und Telephon zu tun.

Es ist auch nicht im Preis des 3Play-Vertrags mit inside enthalten. Alternativ sind Sie Direktkunde und bezahlen den Kabelsalat selbst. Um jemanden anzurufen, rufen Sie Unitymedia an. Kommt das Handy über das 3-Play, dann muss 1&1 in der Lage sein, die Nummern mitzunehmen. Übertragbarkeit von Nummern ist durch das Gesetz reguliert und stellt nie ein Hindernis dar.

Sie können sie erst nach Ablauf des alten Vertrages portiert bekommen. Es ist zu hoffen, dass sie nicht die erste ist, die von Unitymedia Cable auf 1&1 DSL umgestellt hat. Entweder Sie bezahlen die zusätzlichen Kosten oder es handelt sich um einen zusätzlichen Vertragsabschluss bzw. einen zusätzlichen Preis, den Sie selbst an UM zahlen.

Wie man es bezahlt, das muss man wissen. Bei der Übertragbarkeit von Nummern ist die Übertragbarkeit durch das Gesetz reguliert und stellt kein Hindernis dar. Sie können sie nicht bis zum Ablauf des alten Vertrages übertragen werden.

Dies wird auch durch das Gesetz reguliert. Man kann nicht jeder Falschinformation in den Diskussionsforen widerstehen oder sie entkräften.... der Tag hat nur 24 Std.

Danach können Sie bei UM nach etwas Konkreterem fragen und dann bei Bedarf den Kabelsalat selbst auflösen. Die Kosten für den Leitungsanschluss trägt in der Regel der Hausbesitzer. Lebt sie zur Vermietung, überträgt der Hausherr den Leitungsanschluss in der Regel über die Nebenkostenabrechnung an die Mietenden.

Ist dies der Falle, wird sie wahrscheinlich nicht aus diesen Ausgaben herauskommen, es sei denn, Sie überreden den Hausherrn, den Kabelnetzanschluss zu kündigen. Man kann nicht jeder Falschinformation in den Diskussionsforen widerstehen oder sie entkräften.... der Tag hat nur 24 Std.

Mehr zum Thema