Wechsel Telekom zu Vodafone Erfahrungen

Umstellung der Telekom auf Vodafone Experiences

Die Umstellung verlief reibungslos. Vielen Dank an die Menschen, die sich die Zeit nehmen, Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen. Warten Sie auf die Bestätigungsmail von Vodafone, alles sollte da drin sein.

Im vorliegenden Beitrag diskutiere ich meine Erfahrungen mit den Netzwerkbetreibern und leite daraus ab, welche Schlussfolgerungen Sie aus deren Handlungen ableiten können. Erstens: Große Konzerne können sich Irrtümer leisten oder sich als Behörden präsentieren, was für Selbständige, Start-ups und Kleinunternehmer nicht möglich ist, weil der Shitsturm ihre eigene Glaubwürdigkeit untergräbt.

Es fing alles an, als ich MagentaEins buchte. Das war ein gutes Beispiel, so wurde auf den Seiten der Telekom-Websites gesagt, z.B. die Landing Page zu EntertainTV, diese wäre inklusive, ebenso wie StreamOn und die bekannten Punkte:

Das mit EntertainTV Mobil ist der Anlass, warum dieser Artikel geschrieben wurde - es war das Sahnehäubchen, bis mir die S...ache zu Kopfe ging, die nicht nur bei der Telekom, sondern auch bei o2 und Vodafone begann.

"Kurz nach dem Start der Applikation erhielt ich ein Foto von RTL und erst als ich den Kanal gewechselt habe, kam die Nachricht: Am heutigen Tag (25. 9.) bemerkte ich, dass die Telekom den Vertragswechsel durchgesetzt hatte und versuchte erneut, mich zu registrieren.

Warum war die Landing Page, auf der EntertainTV Mobil als kostenloser Vorteil für MagentaEins-Kunden genannt wurde, nicht auf dem neuesten Stand? Telekom schlief und aktualisierte ihre Website nicht ganz.

Aber es geht nicht um 10 EUR - ob 30 EUR oder gar 60 EUR. Wenn es um das Thema Kapital ginge, hätte ich diesen Artikel gar nicht erst verfasst, sondern ich hätte die Telefonhotline angerufen und war gut. In diesem Falle spielt es keine Rolle, es ist eine Frage des Prinzips.

Wenn die Telekom ein billiger Discounter oder Hoster wäre, könnte ich Setup-Gebühren nachvollziehen. Der Telekom ist es gelungen, gut zu milchen, auf die ich später bei den Telekom-Routern eingehen werde.

Der Internetauftritt der Deutschen Telekom ist kein Hobbyhandwerkerauftritt, wo ich dies heute und morgen ändere. Dabei geht der Auftraggeber davon aus, dass alle Informationen auf dem neuesten Stand sind und die Änderungen sofort angepaßt und aufbereitet werden. Der Auftraggeber kann sich auch darauf beziehen und sich darauf ausrichten. Genau das bezeichne ich als fair gegenüber dem Verbraucher.

"â??Die Fragestellung fÃ?r mich als Kundin ist: Auf welche andere AusprÃ??gung können Sie sich in Zukunft stÃ?tzen? Bei unklarer Kommunikation eines Unternehmens stellt sich der Auftraggeber die Frage: "Was ist dann? Das ist die Art von Fragestellung, die ich mir als Kundin vorstelle. Eine Firma mit zufriedenen Anwendern, wenn der DSL-Anschluss und das Mobilfunknetz sicher genutzt werden können.

Neben der Tatsache, dass das übliche TV-Angebot dieser 20 Sendungen kein Höhepunkt ist und ich denke, es ist gut, wenn man nicht von zu Haus aus fernsieht, nach dem Motto: "Erst zu Haus bleiben, dann rausgehen, auf der Strasse fern schauen und dabei andere überblicken". "Sie täuschen Ihre Gäste, wenn Sie noch auf einer Website schreiben, einschließlich MagentaEins, und auf der anderen, wenn Sie die Funktion einstellen oder wenn sie nicht mehr ausbuchbar ist.

Gemäß dem Leitsatz: "Mal sehen, ob bestehende Kundinnen und -kundinnen dies noch bis zum 31.12. erhalten. Wir sind die Gruppe, die Kompetenz, die über dem Kundinnen und Kundinnen steht. Die Tatsache, dass ich mich nicht auf die Versprechungen der Deutschen Telekom stützen kann und dass ich heute einen Service erhalte und zahle, der in Zukunft für mich reserviert sein könnte, macht mich selbst stark.

Da ich nur ein kritischer Gast bin, habe ich das Gefühl, dass ich meine Zeit damit vergeude. Das Erlebnis verbleibt im Bewusstsein des Auftraggebers.

"Es spielt keine Rolle, ob "EntertainTV Mobile" wirklich wichtig ist. Wichtiger als die Beschäftigung mit engstirnigen Problemstellungen des einzelnen Auftraggebers - das sind Einzellösungen. Sie haben einen anderen Schwerpunkt und Wichtigeres zu tun, als sich um Kundenkritiken zu sorgen.

Man kann sich kaum vorstellen, dass die richtigsten Menschen hier am Griff sind. Es sind vielleicht die wahren Personen, aber mit den verkehrten Vorsätzen (Absichten), was letztendlich Schlussfolgerungen über den geschäftsführenden Direktor oder die übergeordneten Einrichtungen erlaubt. Da die Telekom es für alle Kundinnen und Endkunden inbegriffen hatte, war es empörend, noch mehr davon zu haben.

Die WLAN-Telefonie ist jetzt in Vodafone enthalten, so dass Sie hier eine erfreuliche Entwicklung sehen können. Ich musste Vodafone telefonisch kontaktieren, um den auf der Website vereinbarten Preis für meinen Mobilfunktarif in Anspruch zu nehmen. Die Finanzierung erfolgt durch den Kunden seinerseits durch höhere Honorare. Tatsächlich ist es ein totaler Abschied, wenn neue Kunden Preisnachlässe erhalten und bestehende Kunden dumm sind, wenn sie nicht nach 2 Jahren aufhören, um schnellere Preise zu erhalten.

Das kann sich Vodafone natürlich auszahlen. So wie die Beschäftigung von Selbständigen, die auf eigene Faust aus München angereist sind, um in Berlin neue Kunden mit den ungünstigsten Bedingungen für Vodafone zu gewinnen. "Sie waren unternehmerische Jugendliche. Dennoch haben solche Maßnahmen negative Auswirkungen auf Vodafone, unabhängig davon, ob sie davon wissen oder nicht.

Auf der anderen Straßenseite kann ich diese 3 Jugendlichen nachvollziehen, die die unangenehme Situation eines Netzwerkbetreibers (Kundenverlust) ausgenutzt haben, um Kommissionen zu erhalten. Dass jugendliche Fremde auf diese Weise wirtschaften, weil sie nichts besser zu tun haben, weil sie etwas dazugelernt haben, weil sie vielleicht keinen Arbeitsplatz gefunden haben oder weil sie wenig Mittel haben, ist ein Zeugnis der Armut für unsere Gemeinschaft.

"Tatsächlich ist es völlig sh***ade, wenn neue Kunden die Preisnachlässe erhalten und bestehende Kunden dumm sind, wenn sie nicht nach 2 Jahren stornieren, um günstigere Preise zu erhalten.

Die Finanzierung erfolgt durch den Kunden seinerseits durch höhere Honorare. Ich musste Vodafone telefonisch kontaktieren, um den auf der Website vereinbarten Preis für meinen Mobilfunktarif in Anspruch zu nehmen. Mit diesem Ausdruck bin ich nur ein Kundin, die sich kritisch ausspricht und ihre Zeit vergeudet. Vielleicht war EntertainmentTV DAS einzigartige Verkaufsargument für den einen oder anderen widerspenstigen TV-Freak, um zu MagentaEins zu gelangen?

"Wir sind die Gruppe, die Kompetenz über den Kunden." So sehen wir, ob bestehende Kundinnen und Servicenehmer dies weiter oder nur bis zum 31.12. erhalten. "Sie täuschen Ihre Kundschaft, wenn Sie noch auf einer Website schreiben, einschließlich MagentaEins, und auf der anderen, wenn Sie die Funktion einstellen oder sie bereits festgelegt ist.

Neben der Tatsache, dass das gewöhnliche Fernsehprogramm dieser 20 Sendungen kein Höhepunkt ist und ich denke, es ist gut, wenn man während der Fahrt nicht fernsieht, nach dem Motto: "Erst zu Haus bleiben, dann gehen, auf der Strasse fern schauen und andere überblicken.

Vor Beginn dieser Reihe von Kundendienstanrufen hat mich ein anderer Vodafone-Mitarbeiter 2 Monaten zuvor angerufen und mir gesagt, dass mich in absehbarer Zeit jemand kontaktieren würde, um mir ein entsprechendes Übernahmeangebot zu machen. Ein weiterer Punkt, warum ich von da an immer weniger Begeisterung für Vodafone empfand. In diesem Sinne möchte ich für jeden einzelnen Verbraucher angemessene Tarife und vor allem für Langzeitkunden, die für ihre Loyalität entlohnt werden sollen und nicht immer mit hohem Entgelt abgesahnt werden.

Ich bin seit 10 Jahren Kundin. Veränderung? "Firmen müssen sich bemühen, solche Überzeugungen in die Köpfe ihrer Kundschaft zu bringen. Derzeit wird es sich lohnen, wenn die Kündigung durch den Auftraggeber regelmässig erfolgt und der Ansprechpartner wechselt. Der bezahlt so wenig, dass ich mich als 10-jähriger DSL-Kunde der Telekom betrogen fühle, weil ich immer noch Standardpreise zahle.

Da mir bekannt ist, dass die Telekom einen Teil des Einkommens dieses Freundes aus der Vermietung von Telefonanschlüssen verdient, kann ich nur behaupten, dass er sich nie ändern wird, weil er ein solches Geschäft nirgends bekommen kann. Wie sieht es bei der Telekom aus? Für mich war der Fritzbox-Einkauf bei der Telekom allein dadurch selbstfinanziert, obwohl das Teil einmal 199? gekostet hat.

Auch die Telekom benötigt für Inlandsgespräche 9ct in ihren Vorverkaufstarifen. Mit kastrierten Routern und teuren Zuschlägen mästet die Telekom die Festnetzkunden schlichtweg ab, als ob ein DSL-Anschluss dort 10-12 Euro im Kalendermonat kostet und man zusätzliche Zahlungen verlang.

Auf der Website gab es einen internen Test und es stellte sich heraus, dass die Menschen mehr ausgeben oder mehr Aufträge abschließen, wenn sie es zusammen aufgeben. "Aber die Menschen gaben mehr aus, darum geht es - alle sind zufrieden: die Bosse, Eigentümer, Anleger, Anteilseigner. Denn der Verbraucher will mehr zahlen, wenn ein Verkaufsseitentest z.B. zeigt, dass mehr Verbraucher zu hohen Kursen kaufen oder dass die Anzahl der Transaktionen gleich ist wie bei einem niedrigen Produkt.

Inwiefern es den Verbraucher betrifft, spielt keine Rolle. Bis zu diesem Zeitpunkt haben sich die Besucher für 10 statt 7 der 100 Besucher durch Anklicken von "Kaufen" entschlossen.

Prüft jemand von diesen Optimierungsprogrammen, ob bei einem gewissen Modell mehr Kundinnen und Servicekunden nach 2 Jahren oder weniger aussteigen?

¿Wie können wir unsere Kundschaft dazu bewegen, uns finanziell zu unterstützen?

Man kann mit viel Gold viele Sachen verkaufen, bis man merkt, was manche Menschen einem anbieten, dass sie es nicht müssen. Es ist verständlich, wenn Angestellte einen miesen Tag haben und es ist ärgerlich, wenn sich der Kunde beschwert, aber "Warte eine Minute..." und dann auflegen war nicht gerade ein Kundenfreund.

Ich erinnere mich an das Folgende über die Telekom-Tochter in Bezug auf LTE: @Telekom_hilfe hilft Ihnen bei der Änderung.

Auch interessant

Mehr zum Thema