Was ist 1und1 für ein Netz

Wie ist 1und1 für ein Netzwerk?

Der Anbieter 1&1 bietet seit einiger Zeit neben DSL- und Homepage-Paketen auch Mobilfunktarife in seinem Sortiment an. 1and1 Mobilfunktarife im D-Netz (Vodafone) und E-Netz (o2). Die 1&1 Tarife nutzen das 3G- oder LTE-Netz. In Deutschland betreibt das Unternehmen selbst keine LTE-Funknetze. Vielmehr bieten sie eigene LTE-Tarife an, die auf anderen Netzanbietern basieren.

Welche Netze benutzt Blau.de Mobilunk 2018?

Mit wenig Schnickschnack und viel Snack werbt der Blaue Mobilunk - aber welches Netz hat der Blaue. de schon? D1, D2, O2 oder E-Plus? Was ist mit der Netzwerkabdeckung und der Netzwerkqualität beim Anbieter? Blue de ist kein Netzwerkbetreiber und hat kein eigenes Netz, sondern muss Netzwerkkapazitäten anpachten. Übrigens: Der Blaue Mobilfunk ist jetzt Teil des Milliarden-Mobilfunkkonzerns Telefónica - kein Zufall, dass der Blaue bei seinen Mobilfunktarifen auf das Netz von Telefónica zurückgreift.

Das Unternehmen war zunächst ein unabhängiges Unternehmen, aber seit 2015 ist es eine Eigenmarke der Telefónica-Familie. Blaue Kundinnen und Servicekunden haben damit die gleichen Netzabdeckung und -qualität wie E-Plus-Kunden.

Allerdings sind die Preise im Netz von Telefónica in der Schweiz in der Schweiz in der Regel billiger. Gegenwärtig werden die Mobilfunknetze von O2 und E-Plus zusammengeführt. Der Kunde kann das andere Netzwerk bereits nutzen. Auf lange Sicht wird es also keinen Gegensatz zwischen O2 und E-plus gibt - es wird nur das Netz von Telefónica sein. Sie ist nach wie vor das schlechteste Netz, aber gerade in Großstädten sollte man keine zu großen Schwierigkeiten haben.

Gerade in ländlichen Gebieten muss sich Telefónica jedoch in Bezug auf Netzwerkabdeckung und -qualität den D-Netzbetreibern stellen. Der LTE-Standard (d.h. "High-Speed-Internet" laut Werbung) ist seit 2017 permanent in den Tarifen von Blue de integriert.

Vor Abschluss eines längerfristigen Mobilfunkvertrages ist es am besten zu prüfen, wie gut der Empfangsbereich ist (z.B. im Blauen Netz). Bei der preiswerten SIM-Karte ist es am besten, den Erhalt an den Stellen zu überprüfen, an denen Sie sich am meisten aufhalten (z.B. zu Haus und bei der Arbeit).

Die Netzabdeckungskarte von E-Plus gibt einen ersten Überblick darüber, wie gut die Zugänglichkeit oder Netzverfügbarkeit des blue. de network ist. Im Allgemeinen gibt es jedoch oft viel billigere Tarifalternativen mit mehr Nutzen für weniger Kosten. Beispielsweise stelle ich Ihnen regelmässig die besten zu den besten Mobilfunktarifen und den Tarifen für Kinder unter 10 Jahren vor.

Positiv für Blau war die Tatsache, dass es möglich war, verhältnismäßig preiswerte neue Datenmengen zu berechnen oder zusätzlich einmal zu buchen. Blau. de vertraute inzwischen auf die bei vielen unbeliebte Datenautomation.

Auch interessant

Mehr zum Thema