Vorwahl Leverkusen

Ortsvorwahl Leverkusen

Leverkusen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen ist eine eigenständige Stadt im Bergischen Land. Rufen Sie Leverkusen per Handy oder Festnetz an: und andere Städte und Gemeinden, die der Vorwahl Leverkusen zugeordnet sind. Sind Sie auf der Suche nach der Vorwahl von Leverkusen, um Leverkusen aus dem In- oder Ausland anzurufen? Die Stadt Leverkusen ist einer der vielseitigsten Chemiestandorte der Welt.

Ortsvorwahl Leverkusen, telefonische Vorwahl Leverkusen (Stadt)

Bei Anrufen nach Leverkusen (Nordrhein-Westfalen) rufen Sie uns einfach die Vorwahl 0214 und dann die Telefonnummer der gewünschten Leitung an. Leverkusen befindet sich in Nordrhein-Westfalen zwischen Düsseldorf und Köln und hat knapp 160.000 Einwohnern. Den Namen der Hansestadt trägt der Chemie-Unternehmer Carl Leverkus, dessen im 19. Jh. gegründete Chemieanlage der Kern der Bayer AG ist.

Die Wupper fließt im Ballungsgebiet von Leverkusen in den Rhein. In Alkenrath finden Sie das Schloß Morsbroich aus dem 14. Jh., in dem heute ein modernes Kunstmuseum untergebracht ist. Das Bayer-Kreuz bleibt das Markenzeichen von Leverkusen. Sie kennen Leverkusen und können etwas für eine Fahrt dorthin anregen?

Ortsvorwahl Leverkusen:: 0214 auf Vorwahl. de

Auf der rechten Rheinseite und am unteren Ende der Flüsse Wupper und Dhünn befindet sich Leverkusen. Im Westen wird die Stadtrand durch den Rhein geformt, in Süden schließt sich die Kölner Innenstadt an. Leverkusens höchster Gipfel ist mit 198,7 m über Übernachtung am Eingang zu Mülldeponie. Die Jugendherberge befindet sich in Deutschland. Leverkusen hat die Stadtgeschichte von geprägt durch die Historie seiner Kommunen Wiesdorf, Schlebusch, Steinbüchel und Rheindorf, die 1930 zur Gemeinde Leverkusen zusammengeführt wurden.

Die Römer haben auch im Raum Leverkusen ihre Spur beibehalten. Bis ins achtzehnte Jahrtausend war das Areal nur von dünn bevölkert. Nichtsdestotrotz war es aufgrund einer für die wichtige northSüd Route und so wurden die Communities immer wieder von Kriegseinflüssen auf beeinträchtigt umgestellt. Im Jahr 1815 kam das Umland von Leverkusen nach PreuÃen. 1861 verlagerte der ausgebildete Apotheker Carl Leverkus seine Ultramarinefabrik nach Nähe in der Gemeinde von Wiesdorf.

Zahlreiche Mitarbeiter wanderten in die Kommunen des jetzigen Leverkus und Carl Leverkus benannte das Werk nach dem Stammsitz in Leverkusen, der schließlich zum Namen der Stadt wurde. Leverkusen wurde im Zweiten Weltkonflikt wie viele andere deutschsprachige Städte unter Städte attackiert und durch Brandbomben extrem zerstört. Ein bekanntes Denkmal ist das Bayer-Kreuz, das aus der Ferne sichtbar ist.

Weiteres Sehenswürdigkeiten sind die Schleuse Morsbroich, die Arztburg, der Wasserspülturm LeverkusenBürrig, die Hütte Wuppermann, die Römervilla, der Friedhof bergerhof und das historisches Gut Ophoven.

Mehr zum Thema