Vodafone Lte Störung heute

Fehlfunktion von Vodafone Lte heute

Die neue LTE-Station sorgt jetzt für ein schnelleres Netzwerk im Landkreis Bentheim! Sie werden von uns informiert, wenn das Problem gelöst ist. GSM ist heute noch in vielen Ländern im Einsatz, auch in Deutschland. " Wir haben das LTE-Netzwerk erweitert, aber wir mussten es nicht abschalten. DSL, Festnetztelefonie, LTE, IPTV, Kabelfernsehen und Kabelinternet.

LTE: Vodafone-Fehlfunktion wieder hergestellt

Vodafone hat eine weitere Fehlfunktion. Mit Datum vom 9. Juni 2016 um 15:15 Uhr wurde bekannt gegeben: "Derzeit gibt es eine supranationale Beschränkung der Telekommunikation im Stammhaus. Laut Firmensprecher Volker Petendorf war die Störung jedoch vollkommen unbedenklich. "Auf kurze Sicht war VoLTE für einige unserer Auftraggeber nicht verfügbar.

Dies wurde jedoch bereits korrigiert und hatte keine konkreten Folgen, da die Verbraucher immer noch uneingeschränkte Telefonate führen konnten. "Vodafone hat im MÃ??rz 2015 mit der Umstellung seines Mobilfunknetzes auf VoIP (Voice over), dem LTE (VoLTE), auf den Markt gebracht. Mit VoLTE ist dies nicht mehr notwendig, und auch der Einsatz der Feststationen soll weniger energieaufwändig sein.

Bisher hatte es bereits am Stichtag des Koaxialkabels von Vodafone am Stichtag des Stichtages eine erhebliche Störung gegeben. Laut Konzern wurde der Kabelbruch am folgenden Tag um 15.00 Uhr beendet. Am Donnerstag Abend waren bis zu 1,8 Mio. Kundinnen und Kunden davon besonders stark befallen. Laut Unternehmen hatten am darauffolgenden Tag noch mehr als 250.000 Haushalte Schwierigkeiten mit ihrer Internetanbindung, im Tagesverlauf rund 25.000, das Mobilnetz von Vodafone wurde ebenfalls im Aprils 2016 ausfallen.

Nur wenige Woche vorher gab es in einigen Gebieten Deutschlands "temporäre Einschränkungen" für Vodafone Mobilfunkkunden: "Rund 400.000 Kundinnen und Kunden, die SMS-, Sprach- oder Internet-Dienste in Anspruch nehmen wollten, waren dazu nicht oder nur in begrenztem Umfang berechtigt.

Mobilfunkbetreiber erweitert Sender | Sächsische. de

Mobilfunkkunden von Vodafone haben Interferenzen gemeldet. Waldheim. Kundinnen und Kundschaft des Mobilfunkbetreibers Vodafone in der City beklagte sich über den mangelnden Zuspruch am Montagabend und Donnerstag. Laut Volker Petendorf, Sprecher des Unternehmens und Leiter der Presseabteilung, wurden zwei Sockelstationen an der Ober- und Unterstufe und der Hänichener Strasse in Waldheim erweitert. Trotzdem war Petendorf ein wenig überrascht über die Vorfälle.

"Normalerweise werden die Funktionen der von uns bearbeiteten Stationen von einer anderen Abteilung übernommen", sagt der Sprecher. Laut Volker Petendorf sind von den Unruhen wahrscheinlich Kunden erfasst, die im Besitze alter Smart-phones oder Verträge mit alten Tarifsystemen sind. Allerdings mussten die GSM- und UMTS-Technologien temporär abgeschaltet werden", erklärte Petendorf.

"Wir haben im Vorjahresvergleich eine Verdopplung der Datenverwendung in Waldheim beobachtet. Im Waldheimer Mobilfunknetz von Vodafone können die Nutzer nun mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 225 Megabit pro Sekunde mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde im Netz mitmachen. "LTE bietet den Verbrauchern ein mobiles Breitband-Internet und die Fähigkeit, Mobilgespräche in glasklarer Bildqualität zu tätigen.

Mit LTE können sie beispielsweise HD-Filme in Windeseile herunterladen, hochwertige Musiktitel ansehen und Großereignisse wie die Fußball-Bundesliga auch mobil in HD-Qualität live mitverfolgen. Mit der verbesserten LTE-Versorgung wird auch die Konkurrenzfähigkeit der Waldheimer Hotellerie, Gastronomie und des Mittelstandes deutlich verbessert", erklärt Petendorf die Vorzüge.

Darüber hinaus ist LTE für viele Waldheimer Privathaushalte eine wirkliche Ersatz für kupferbasierte DSL-Anschlüsse.

Mehr zum Thema