Vergleich Provider

Gegenüberstellung Anbieter

Provider und deren Verbindungsarten und können den entsprechenden Provider auswählen. Sie erfahren, was im SMS-Gateway-Vergleich wichtig ist und wie Ihr Unternehmen langfristig vom richtigen Betreiber profitiert. Bei den meisten UCaaS-Anbietern kann jedes Unternehmen bedient werden. Bewertung des direkten Vergleichs von SD WAN-Anbietern zur Bewertung von SD WAN-Unternehmen in Bezug auf verschiedene wichtige Funktionen. Anbietervergleich von Unternehmenssoftware für ERP HR CRM DMS BI-Systeme.

Der ISG-Anbieter Lens Germany 2018 - Großer Vergleich der IT-Sicherheitsanbieter für Deutschland

Mit dem neuen großen Providervergleich der ISG Informationsdienste-Gruppe, einem weltweit führendem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Bereich der Informationstechnologie, erhalten Anwender und Anbieter einen aktuellen Einblick in den dt. IT-Sicherheitsmarkt. Dabei wird ein differenzierter Themenbereich abgedeckt, der den unterschiedlichen Bedrohungslagen gerecht wird. Zugleich haben diese beiden exemplarischen Fälle bereits gezeigt, dass die Gefahren für die IT-Sicherheit sehr unterschiedlich sind und die unterschiedlichsten Schwächen betreffen.

Auf Grund der unterschiedlichen Ansprüche an die IT-Sicherheit hat die ISG im vorliegenden Vergleich der Sicherheitsanbieter in Deutschland "ISG Provider Lens Germany 2018 - Security Services & Solutions" einen Mischmasch aus bewährten Grundlagen- und Top-Themen - zum Beispiel SIEM (Security Informations- und Eventmanagement) oder Allgegenwärtige & Prädiktive Sicherheit - untersucht (Abbildung 1). Verwaltete Sicherheitsdienste, Consulting und Training, unter anderem, können dazu beitragen, die Anzahl der Fälle von menschlichen Fehlern bei Ihren Endkunden zu verringern.

ISG berücksichtigt erstmalig IT-Sicherheitsdienstleistungen über alle Fachbereiche hinweg, da zunehmend ganzheitliche Lösungsansätze nachgefragt werden. Die ISG unterschied die Dienstleister nach Anbietern für große Unternehmen und für den mittelständischen Bereich. Grafik 1: Betrachtete Segmente im "ISG Provider Lens Germany 2018 - Security Services & Solutions" Die unabhängige ISG-Studie bewertete 81 Dienstleister, die IT-Sicherheitsprodukte und/oder -dienstleistungen auf dem deutschsprachigen Raum anbieten.

ISG hat in der diesjährigen Umfrage erstmalig Lösungsansätze für allgegenwärtige und prädiktive Sicherheit aufgenommen. Mit diesen Lösungsansätzen wird dem Bedarf an einem umfassenden Sicherheitskonzept angesichts der wachsenden Bedrohung für immer stärker vernetzte IT-Systeme entsprochen. Die Zielsetzung von Allervasive & Predictive Security ist es, Cyberangriffe oder Drohungen gezielt vorauszusagen, damit sie angemessen abgewehrt werden können.

Die Sicherheit wird durch Big Data-Analysen zukunftsorientiert unterstützt. Die Quantifizierung des Risikos einer Gefährdung ist nicht einfach, so dass die Sicherheitsmaßnahmen oft auf einem niedrigeren Niveau verbleiben oder nicht hinreichend an neue Gefahren angepasst sind.

Administratoren auf Abruf: Vergleich von Managed Hosting Providern im Vergleich

12.03.2018, 17:15 | Hinweis: Beitrag beinhaltet Kommissionslinks - Was ist das? Im Zuge des Sieges des Cloud Computing geraten traditionelle Hosting-Provider immer mehr unter Zeitdruck. Dabei wird der Stress von IT-Giganten wie Microsoft, Google, IBM und vor allem Amazon nicht zuletzt von den klassischen Hosting-Anbietern wahrgenommen. Nicht nur die flexibel und leicht skalierbar einsetzbaren IaaS-Plattformen ( "Infrastructure as a Service") werden immer leistungsstärker und kosteneffizienter.

Aber auch Managed Infra- und Managed Hosting können sich neben Wolkendiensten durchsetzen. Managed Webhosting ist trotz der wachsenden Wichtigkeit von cloudbasierten Diensten nach wie vor "eine wesentliche Säule des IT-Marktes", wie die Expertengruppe aus Deutschland erläutert. Das aktuelle Benchmark Infrastruktur Service Anbieter besagt, dass vorhandene Applikationen in der Praxis in der Regel nicht cloudfähig sind und daher oft nicht direkt in die Wolke gewechselt werden kann, so dass weiterhin eine starke Nachfrage nach klassischen Webhosting und Managed Diensten besteht.

Traditionelle Hosting-Provider können sich mit individuell auf die Kundenbedürfnisse abgestimmten individualisierten Services von den großen Cloud-Playern unterscheiden, die im Regelfall nur die notwendige Hardware zur Verfügung stellen. Bei Managed Hosting hingegen vermietet der Auftraggeber nicht nur die Servers, sondern läßt sie in einem definierten Ausmaß durch den Provider verwalten. Außerdem aktualisiert es die Datenserver und überwacht die wesentlichen Bestandteile der Systemumgebung, damit Sie so rasch wie möglich auf Störungen und Liquiditätsengpässe eingehen können.

Mehr zum Thema