Vergleich Flatrate

Gegenüberstellung Flatrate

Sie finden sich im Smartphone-Internet-Flatrate-Vergleich immer häufiger. Durch unseren Handy-Flatrate-Vergleich kommen Sie schnell ans Ziel und finden Ihren perfekten Tarif. Spezielle Telefonnummern, z.B. TV-Wettbewerbe, die nicht in der SMS-Flatrate enthalten sind.

Vergleichstabelle

Ab sofort sind E-Book-Flatrates auch in Deutschland erhältlich und erlauben ein monatliches Festpreis-Lesevergnügen für Vielflieger. Unsere eBook-Flatrate im Vergleich unten gibt einen Einblick in verschiedene Geschäfte. Status: 08.09.2018. Hinweis: Auch bei Angeboten, die keine Monatsbeschränkung haben, kann eine Höchstgrenze für gleichzeitige Ausleihe von Büchern bestehen (z.B. 5 Bücher können zur gleichen Zeit ausgeliehen werden, danach müssen Sie ein Exemplar zurückgeben, bevor Sie ein Exemplar verleihen können).

Welche Vorteile bringt eine E-Book-Flatrate? Die E-Book Flatrate ermöglicht den uneingeschränkten Zugriff auf elektronische Bücher nach dem Vornamen. Demgegenüber steht bei einem E-Book-Abonnement in der Regel nur ein eingeschränkter Zugriff. Weil sich beide Offerten an einen sehr ähnlichen Personenkreis wenden, enthalten unsere Gegenüberstellung und die folgenden Ausführungen sowohl Pauschalen als auch Abonnements.

Letztere ist besonders bedeutsam, da nicht jede Flatrate mit speziellen Lesern (E-Ink) ohne Probleme genutzt werden kann. Für E-Book-Leser können folgende Pauschalen/Abonnements genutzt werden: Skoobe ist ein Joint Venture der großen deutschsprachigen Verlage Columbusbrinck, Random House und Arvato (Bertelsmann). Dank vieler Verlagskooperationen und der großen Zahl unmittelbar und ständig verfügbarer Titel ist dies die eBook-Flatrate von höchster Qualität.

Mehr als 200.000 E-Books können nun mit den erhältlichen Android- und iOS-Apps gelesen werden, für die das Leistungsangebot optimal ist. Der Hilfebereich der Skoobe-Website bezieht sich auch auf gute Erfahrungen mit den Lesegeräten Tintenbuch Prim, Tintenbuch Classic 2 und Energiesystem-Leser. Für die Wahl standen drei Preise zwischen 11,99 und 19,99 EUR pro Tag mit Monatsgeld.

Die Unterschiede liegen vor allem in der Zahl der parallel ausgeliehenen Bücher, der zulässigen Offline-Zeit (d.h. Sie können die E-Books ohne aktivierte Internet-Verbindung lesen) und den verfügbaren Sachbüchern in den beiden teueren Sätzen. Fazit: Skoobe hat trotz des relativ hohen Preisniveaus das günstigste Ausstattungsverhältnis. Amazon promotet mit über 1 Mio. E-Books und 2000 Audiobüchern für die Marke Startle Unlimited.

Es wird nicht die exakte Zahl der deutschsprachigen E-Books mitgeteilt, aber nach Recherchen auf der Amazon-Website beträgt sie mindestens 50.000. Andere Websites berichten von bis zu hunderttausend deutschsprachigen Titel. Die größten Unterschiede zu Skoobe liegen in der Sortimentsqualität, da Kindle Unlimited hauptsächlich selbst veröffentlichte Indie-Titel enthält.

Sie sind in der Regel ohnehin billiger als das Verlegen von Büchern, weshalb auch Stammleser berechnen sollten, ob sich das Bundle Unlimited Abonnement lohnt. Die Gründe dafür sind einfach: Die Publisher bleiben fast völlig von Bundle Unlimited fernbleiben und Skoobe supporten. Bundle Unlimited kann sowohl auf eBook-Lesern von Bundle als auch auf Bundle-Applikationen für Android und iOS verwendet werden.

Während der ersten 30 Tage können Sie das Produkt gratis nachprüfen. Bei Amazon gibt es nicht nur die Unbegrenzte Flatrate von Bundle, sondern auch das Abonnementmodell "Prime Reading" für alle Premiummitglieder. Alle Amazon-Kunden, die eine Premium-Mitgliedschaft haben, können auf die 500 bis 600 angebotenen Bücher zurückgreifen. Dies sind von Amazon selektierte E-Books verschiedener Stilrichtungen, die ohne festgelegten Zeitrahmen, aber trotzdem regelmässig gemischt werden.

Es gelten die gleichen Einschränkungen wie bei Bundle Unlimited: Das Spektrum umfasst zu einem großen Teil E-Books des Eigenverlages. Wenn Sie bereits eine Prime Mitgliedschaft haben, ist das Anbieten für Vielflieger auf jeden Falle sehr interessant, da keine zusätzlichen Kosten für die Nutzung entstehen. Eine unbegrenzte Lizenz von Kinle Unlimited ist dann oft nicht mehr notwendig.

Primes Reading kann sowohl auf CD-Lesegeräten von Bundle als auch auf Kindle-Apps für Android und iPhone verwendet werden. Amazon's drittes und limitiertestes eBook-Abonnement ist die Leihbücherei Child. Auf diese Weise können Premium-Mitglieder ein E-Book pro Kalendermonat aus dem Bereich Unlimited von Start. Dementsprechend ist es mehr ein Zucker für die bestehenden Mitglieder des Premierministers als ein separates Produkt.

Die Leihbücherei von Bundle umfasst in erster Linie selbstveröffentlichte E-Books, da die Palette der Bundle Unlimited Bücher identisch ist. Mit Tolino Select reagiert die deutsche Buchhändlerallianz konservativ auf die verschiedenen Likele E-Book-Flatrates. Das klassische eBook-Abonnement befindet sich zwischen Startup Unlimited und Primes Reading:

Aus 40 verschiedenen Titel können die User pro Kalendermonat 4 E-Books auslesen. Sie sind in die vier Bereiche "Crimis & Thriller", "Novels & Stories", "Fantasy & Science Fiction" sowie "Romance & Erotic" untergliedert. Es handelt sich dabei um Verlags- und Selbstveröffentlichungen. Sie erhalten für 9,90 EUR 4 E-Books pro Kalendermonat, was einem Einheitspreis von rund 2,50 EUR ausmacht.

Die Vorteile von Tolino Select liegen darin, dass das Sortiment so kuratiert wird, dass der Nutzer von der Vorselektion entlastet wird. Sie müssen also nicht durch das Programm blättern, um etwas Geeignetes zu suchen und die nach Ansicht der Fachredaktion hochwertigen Beiträge unmittelbar vorzustellen. Nachteilig ist natürlich, dass die Auswahlmöglichkeiten viel geringer sind und Sie ein E-Book übersehen können.

Die Software kann sowohl auf den eBook-Lesern von Toulouse-Lesern und dem Web-Leser als auch mit den Toulouse-Programmen für Android und iPhone verwendet werden. Die Offerte ist bei allen Partnern im Land erhältlich. Als Weltbild-eigenes E-Book-Abonnement wird neben der Firma E-Book Select auch die Firma Weltbild verkauft. Sie arbeitet prinzipiell nach dem selben Verfahren, hat aber eine noch kleinere Auswahlmöglichkeit.

Sie haben die Wahl zwischen 10 verschiedenen Titel, von denen Sie 2 E-Books pro Monat wählen können. Bei den gebotenen Titel handelte es sich um ausgewählte E-Books, die nur bei uns erhältlich sind. Dementsprechend ist das Übernahmeangebot limitiert. Die Onlineleihe ist keine E-Book-Flatrate im herkömmlichen Sinne.

Dabei handelt es sich um ein Ausleihangebot von öffentlichen Bibliotheken, die neben Printbüchern auch E-Books ausleihen. Für die Ausleihe von E-Books müssen Sie Mitglied der Bibliothek sein. Sie kosten im Durchschnitt rund 20 EUR pro Jahr und sind damit wesentlich billiger als konventionelle E-Book-Flatrates. Größter Unterscheidungsmerkmal zu anderen Dienstleistungen ist die Verfügbarkeit: Wird ein E-Book ausgeliehen, steht es anderen Interessierten bis zu seiner Rückkehr nicht mehr zur Verfügung.

Sie können E-Books für 14 Tage ausleihen und dank Adobe DRM selbständig zurückgeben. Sie ist eine sehr gute Wahl zu teuren E-Book-Flatrates und offeriert für Stammleser mit Bibliotheksmitgliedschaft in der Regel über viele Jahre hinweg genügend Lesen. Wie bei der Onlineleihe ist auch bei der Überführung der Laufweg ein Bibliotheksausleihdienst.

Mit dem Dienst können öffentliche Büchereien E-Books an Mitgliedsunternehmen ausleihen. Weil Excursion in den USA ansässig ist, bieten einige lokale Büchereien nur englische E-Books an. Praktisch können E-Books auch nach der Leserlichkeit gefiltert werden, so dass Sie die Schwierigkeit des Textes entsprechend Ihren Englischkenntnissen auswählten. Die Auswahl variiert je nach Fachbibliothek und die Zugänglichkeit ist davon abhängig, ob ein E-Book bereits bei einer anderen Person entlehnt wurde.

Als Sonderangebot gibt es die Lesebuch-Flatrate Lesebuch. Das Anbieten ist kostenlos. Die Produktpalette umfasst selbstveröffentlichte E-Books und Bücher von kleineren Verlagen. Public Reading Listen, ein Review-System und eine Reihe der meistgesuchten Bücher erleichtern die Suche nach geeigneten E-Books. Legimi ist ein polnischer Dienstleister, der sich verpflichtet hat, eine E-Book-Flatrate für alle Ansprüche bereitzustellen.

Dementsprechend ist das Übernahmeangebot auf unterschiedlichen Ausgabegeräten, darunter auch auf diversen (ausgewählten) E-Book-Lesern, verfügbar. Für 2,99 EUR pro Tag können nur 300 S. gelesen werden. Hier gibt es keine Grenzen, das ist eine herkömmliche E-Book-Flatrate. Besondere Merkmale von Legimi: Es gibt ein Voucherprogramm, bei dem den Teilnehmern ein monatlicher Euro-Betrag (3 Euro) gutschrieben wird, mit dem sie sich im Laden E-Books, die nicht in der Flatrate enthalten sind, einkaufen können.

Die Legimi GmbH vertreibt eBook Readers Bundles: Wenn Sie ein InkBook Premium, Classic 2 oder PocketBook Pocket Lux 3 kaufen, erhalten Sie den elektronischen Lesegerät je nach Vertragsdauer (6, 12 oder 24 Monate) zu einem niedrigeren Preis und können es mit der Flatrate auf direktem Weg benutzen. Trübsinnig auf das recht spannende und neuartige Leistungsangebot wirkt sich die etwas verwirrende Website aus, die vor allem die Überprüfung vor der Vertragsunterzeichnung verunmöglicht.

Es werden kaum Toptitel angeboten, aber das war beim niedrigen Einstiegspreis nicht zu ahnen. 24symbols ist eine Mischung aus einem werbefinanzierten Konzept und einer bezahlten E-Book-Flatrate. Die werbeunterstützte Palette umfasst rund 5000 Exemplare - die Zahl der hochwertigen Verlagsprodukte ist übersichtlich.

Mit den Kostenverpflichtungen eBook-Flatrate schaut es besser aus, obwohl das Pflegesortiment in qualitativer Hinsicht ebenso nicht mit Scoobe Schritt halten kann. Die Serie ist für den Einsatz mit PCs, Smart-Phones und Tabletts konzipiert. Sie können dies über den integrierten Web-Browser auch mit einem E-Book-Reader nutzen, obwohl diese Nutzungsart einem normalen E-Book im ePub- oder Mobi-Format nicht entspricht.

Dies ist ein Vorschlag des kanadisch-japanischen eReader-Spezialisten in den Niederlanden, der in den Niederlanden erhältlich ist. Sie erhalten für 9,99 EUR pro Tag Zugang zu rund 200.000 E-Books. Dass wir das Übernahmeangebot unter "Sonstige" aufgeführt und nicht in die Gegenüberstellung einbezogen haben, ist einfach: Kobo hat sich aus dem deutschsprachigen E-Book-Markt zurück gezogen.

Da Kobo als Tolino-Technologiepartner tätig ist, wurde in diesem Land kein E-Reader angeboten, um einen Wettbewerb mit der Tolino-Reihe zu vermeiden. So lange Tolino und Kobo ihre eigenen Dinge tun - neben der Entwicklung der Ausrüstung - wird Kobo Plus wahrscheinlich nicht in diesem Land auftauchen.

Auch interessant

Mehr zum Thema