Testsieger Internet

Siegerin Internet

Bester Mobilfunk in Hamburg 40 Prozentpunkte der Hamburgern sitzen jeden Tag im Internet - Infrastruktur: 50 neue LTE-Mobilstationen werden in der Hansestadt gebaut - CHIP bewertet das hamburgische Mobilnetz von Wodafone mit der Bewertung "sehr gut" Hamburg. Das schönste Mobilnetz in Hamburg ist das Netz von Wodafone. Sowohl das Handy als auch die Mobilfunkübertragung in der Hansestadt analysierten die Fachleute und veröffentlichten heute die Ergebnisse: Testsieger in Hamburg ist die Firma Wodafone mit der Bewertung durchschnittlich 1,19 und dem Qualitätscheck sehr gut. Dies ist das Ergebniss einer harten Anstrengung, denn bereits 90 Mio. EUR hat die Firma Wodafone in den Aus- und Umbau ihres Mobilnetzes in Hamburg gesteckt.

Darüber hinaus erreichen 99,9 Prozentpunkte der Einwohner in den Ballungszentren mit LTE-Handys der neusten Generation die Stadt. Das LTE bietet Hamburgerinnen und Hamburger und ihren GÃ?sten ein mobiles Breitband-Internet und die Möglichkeit, Mobiltelefone in kristallklare QualitÃ?ten zu betreiben.

Dank LTE hat vor allem das bewegliche Internet an Gewicht gewonnen: Derzeit sind rund 40 Prozentpunkte der Hamburgern jeden Tag im Mobilfunk mobil - vor einem Jahr waren es noch "nur" 30 Prozentpunkte. Für 14- bis 29-Jährige benutzen gar 70 Prozentpunkte das bewegliche Internet jeden Tag, um zum Beispiel mit Bekannten zu interagieren, etwas auf den Online-Seiten von Medienhäusern nachzuschlagen oder Filme zu spielen.

Im Mobilfunknetz von Vodafone in der Hansestadt können die User mit Höchstgeschwindigkeit im Internet navigieren und die mobilen Datenservices in Anspruch nehmen. Mit LTE können die Anwender HD-Filme in kürzester Zeit herunterladen, hochwertige Musiktitel ansehen und Liveübertragungen von großen Kultur- und Sportveranstaltungen auf ihrem Handy oder Tablett in HD-Qualität verfolgen. Dies trifft auch auf die Partien des HSV und des FB St. Pauli zu.

Als eine von nur vier Metropolen in Deutschland wurde das komplette U-Bahn-Netz unter der Leitung von Wodafone mit LTE ausgestattet. Für die Hamburger Hotellerie, Gastronomie und Gewerbe bietet die LTE-Versorgung auch eine deutliche Steigerung der Konkurrenzfähigkeit, da eine leistungsfähige Netzwerkinfrastruktur der ausschlaggebende Wirtschaftsrohstoff im Digitalzeitalter ist.

Aber all dies ist kein Grund für Voodafone, sich zu erholen. Es bleibt noch viel zu tun, um die letzen weissen LTE-Spots in Hamburg zu schliessen und die Kapazität im Bereich des Mobilfunks erheblich auszubauen. In den kommenden zwei Jahren wird Wodafone in Hamburg 50 Bauvorhaben durchführen, um neue LTE-Stationen in betrieb zu setzen und bestehende Mobilfunkstandorte auf den neuen LTE-Standard zu bringen.

Vodafone reagiert damit auch auf den zunehmenden Markttrend der mobilen Datenverwendung mit Smartphones und Tablets.

Mehr zum Thema