Test der Internetverbindung

Internetverbindungstest

Der Test startet automatisch, ohne Schnörkel und ohne Werbung. Broadband Speedtest" kostenlos die Qualität Ihrer Internetverbindung von Ihrem PC oder Laptop aus. Die Abkürzung PING steht für "Packet Internet Groper", was soviel wie "Netzwerk-Paketscanner" bedeutet. Gehen Sie zu Netzwerk > Internetverbindung testen. Der Speedtest ermöglicht es Ihnen, die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung schnell und einfach zu testen.

Iv6: Ist Ihre Verbindung einsatzbereit? Dieser Test gibt an, ob Ihre Verbindung bereits für das neue Internetprotokoll vorbereitet ist. ¿Wie rasch reagieren Ihre Verbindungen? Ein guter Internetanschluss ist die Basis für Internet-Telefonie und Online-Spiele. Sie können hier ausrechnen, wie lange das Herunterladen und Hochladen mit Ihrer Internetverbindung dauert.

Die zehn besten Tips für ein sicheres Internetsurfen im Netz

Eine gesicherte Internetverbindung ist für die Nutzung von PCs, Tablets und Smartphones unerlässlich. Sie erhalten über das Netz regelmässig aktualisierte Daten zur Malware-Erkennung. Aktualisierungen für Android, Mac OS und Windows sollten regelmässig und schnell installiert werden.

Wenn Sie Passwörter wählen, sollten die Benutzer so originell wie möglich sein und für jedes Online-Konto ein anderes verwenden! So sind z.B. Passwörter, die aus den ersten Buchstaben der Liedtexte und dem Jahr ihrer Veröffentlichung zusammengesetzt sind, leicht zu erraten. Die verschlüsselten Anbindungen sind daran zu erkennt, dass die Internet-Adresse mit "https" statt nur "http" anfängt.

Sollen explosive Dateien über ein offenes W-LAN verschickt werden, wird der Einsatz einer so genannten VPN-Software empfohlen.

Daher sollten die Benutzer die erforderlichen Pflichtangaben so weit wie möglich machen und so wenig wie möglich personenbezogene Angaben wie möglich machen. "Bei freien Anwendungen, freier Software und Online-Angeboten sollte man sich immer wieder die Frage stellen, welchen Mehrwert die Provider aus ihnen schöpfen.

Weil die User oft für ihre Nutzung mit eigenen Angaben zahlen, welche die Betreiber von scheinbar kostenlosen Angeboten zu einem Gewinn machen. Die aktuellen Browserversionen und Sicherheitsprogramme weisen die Benutzer auf bekannte gefährliche Online-Quellen hin. Die wichtigen Informationen sollten regelmässig mit einer Backup-Software auf eine externe Harddisk oder einen anderen Datenträger gespeichert werden.

Die entsprechenden Backup-Programme stehen im Netz kostenfrei zur Verfügung. Vor dem Verwerfen eines PCs, Mobiltelefons, einer Harddisk oder eines USB-Sticks sollten die auf ihm gespeicherten Dateien ordnungsgemäß gesichert werden. Bei der Löschung mit den Löscheinrichtungen von Windows, Android und iPhone werden explosive Dateien nicht verlässlich ausgeblendet und können mit Datenrettungsprogrammen leicht zurückgewonnen werden. Datenmedien können mit Spezialprogrammen, die Dateien mit zufälligen Dateien mehrmals überschreiben, so dass nicht jeder sie zurückgewinnen kann, gefahrlos aufbereitet werden.

Diese Löschsysteme sind auch im Netz kostenfrei verfügbar.

Mehr zum Thema