Telekom und 1&1

Deutsche Telekom und 1&1

Telegrafiekampagne im Dezember 2018: Angebot aus Werbung. 1&1 und Fasthosts sind mittlerweile die Nummer 1 im britischen Hosting-Markt. Telecom Speedport Neo, 5-in-1 WLAN Router inkl. vorgerichtetem Speedphone 10 . Telefon 40274679 Speedphone 10 Schnurlostelefon.

Für die Registrierung beim Informationsdienst bietet die Telekom einen 1 GB Datenpass ohne zusätzliche Kosten an.

Stream On Gaming - Mobile Gaming ohne Datenbeschränkung

Für Jugendliche erhöht die Deutsche Telekom ihre Handytarife. Für die bis zu 27-jährigen können nun in den Magentarifen von MagentaMobil Jung auf dem besten Telekom-Mobilnetz ohne eigenes Datenaufkommen mitspielen. Mit StreamOn Gaming können Sie Online- und Multiplayer-Spiele auf Ihrem Handy abspielen. Sie sind kostenfrei bei MagentaMobil XSY erhältlich.

Auch bei den Preisen für Neu- und Altkunden steigert die Deutsche Telekom das Datenaufkommen bei Hinweisen auf Young XS und B. Die Deutsche Telekom steigert das Datenaufkommen bei Neu- und Bestehen. "Mit StreamOn Gaming bauen wir unser vorhandenes Portfolio zielgerichtet aus und machen mit der Betreuung des eSports-Teams SK Gaming den nÃ??chsten Sprung in diesem Boomgebiet".

Das Besondere: Das eigene Datenaufkommen wird beim Mobile Gaming nicht beeinträchtigt. In allen Youngs Tarifierungen können Sie StreamOn Gaming jetzt kostenfrei mitbuchen. Darüber hinaus wird die Telekom zum Stichtag des Stichtages das Datenaufkommen in den XS- und M-Tarifen erhöhen: Mit dem Einstiegsangebot MagentaMobil XS Jung bekommen die Kundinnen und Kunden nun 2 GB Datenaufkommen, das ist das Doppelte wie bisher.

Durch das gestiegene Datenaufkommen können Telefokunden bei voller LTE-Geschwindigkeit noch längere Zeit in den neuen Tarif einsteigen. Für alle über 27-jährigen können Sie auch StreamOn Gaming verwenden. Für 2,95 EUR pro Kalendermonat können Sie das neue Sonderangebot in den MagentaMobil-Tarifen S bis L zusätzlich eintragen.

Das sind 250 MBit/s: Die Telekom stellt 1,7 Mio. Super Vectoring-Leitungen zur Verfügung

Durch die Umrüstung von VDSL-Bereichen auf Vektortechnik hat sich die Anzahl der Verbindungen mit bis zu 100 MBit/s um mehr als 200.000 Verbindungen vergrößert.

An den Standorten Berlin, München und Nürnberg gibt es dieses Mal über hunderttausend Verbindungen. In Deutschland hat die Telekom weiterhin kräftig in den Ausbau ihres FTTC-Netzes (Fiber To The Curb) investiert, teilte das Konzernunternehmen am Tag zuvor bei der Veröffentlichung seiner Quartalszahlen mit: Vectoring und zum Teil sogar Freizügigkeit (FTTH, Glasfaser To The Home) können nun zu 75 Prozentpunkten der Festnetzanbindung des Unternehmens bereitgestellt werden.

Mehr zum Thema