Telekom Internetanbieter

Internet Service Provider der Telekom

auf einem Telefonanschluss der Deutschen Telekom basieren. Die Niederreifenberg werden ausschließlich von der Telekom getragen. Nicht mehr nur für ihre Direktkunden hat die Deutsche Telekom die High-Speed-Internet-Technologie reserviert.

FRITZ!Box für den Einsatz mit IP-basiertem Telekommunikationsanschluss vorbereiten der FRITZ!Box 7590

Box ist ideal für alle IP-basierten Telekommunikationsverbindungen (z.B. "MagentaZuhause", "MagentaEINS") und bietet Ihnen die Möglichkeit, über Intranet, Telefon und TV (MagentaTV) alle Funktionen ohne Einschränkung zu nutzen. Anmerkung: Bei der IP-basierten Verbindung wird die Festtelefonie über das Internetprotokoll (IP) über die DSL-Verbindung bereitgestellt. Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie Ihre FRIZZ! Box auf einer vorhandenen IP-basierten Verbindung aufstellen.

Falls Sie Ihre FRITZ!-Box bereits an einem konventionellen Telekom-Port betreiben, der auf einen IP-basierten Port umgeschaltet wird, benutzen Sie diese Bedienungsanleitung. Anmerkung: Alle Funktions- und Einstellanweisungen in diesem Handbuch gelten für das jeweils aktuelles Betriebssystem der FRITZ!-Box. Den RJ45-Stecker des DSL-Kabels in die Buchse "DSL" der FRITZ!-Box einstecken.

Aufruf der Bedienoberfläche der FRITZ! Box. Geben Sie das FRITZ! Boxpasswort unten am Gerät ein und drücken Sie "Login". Wenn sich der Internetzugangsassistent nicht selbstständig öffnet, klicke auf "Assistenten" und dann auf "Internetzugang einrichten". Im Wizard wähle "Telekom" aus der Dropdown-Liste und klicke auf "Weiter".

Wenn " Telekom " nicht ausgewählt werden kann, dann wähle zuerst " Andere Internetanbieter " und dann " Telekom ". Geben Sie die von der Telekom erhaltenen Zutrittsdaten in die entsprechenden Felder ein und drücken Sie "Weiter". Schalten Sie die Funktion "Internetverbindung nach dem Abspeichern überprüfen " ein und drücken Sie "Weiter".

Nun baut die FRITZ! Box die Internet-Verbindung mit den registrierten Zugriffsdaten auf. Das Setup ist beendet, wenn die Anzeige "The Internet connection check was successful" erscheint. Geben Sie alle Telefonnummern der IP-basierten Verbindung als Internet-Telefonnummern in das Feld FRITZ! ein: Wählen Sie "Telefonie" in der Bedienoberfläche des Feldes FRITZ! aus.

Auf " Eigene Nummern " im Menüpunkt "Telefonie" tippen. Drücken Sie die Taste "Neue Telefonnummer". Aktiviere bei Bedarf die Funktion "Internet-Telefonnummer" und klicke auf "Weiter". In der Auswahlliste "Telekom" auswählen. Geben Sie die Internet-Telefonnummer (Telefonnummer) in die dafür vorgesehenen Felder ein. Wenn Sie den Telekommunikationsdienst "Mein Login" später abgeschaltet haben, schalten Sie die Rubrik "Standardeinstellung für die Registrierung verwenden" aus und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Eingabefeld "E-Mail-Adresse" ein, z.B. Ihre name@t-online.de und Ihr Webpasswort in das Eingabefeld "Passwort".

Auf " Weiter " tippen und den Anleitungen des Wizards nachgehen. Support für konventionelle Festanschlüsse (ISDN und analog) in der FRITZ! Box deaktivieren: Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Eigene Nummern " im Menüpunkt "Telefonie" tippen. Wählen Sie die Karteikarte Port Settings. Auf " Apply " tippen, um die Änderungen zu übernehmen.

Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Telefonie-Geräte " im Menüpunkt " Telephonie " klicken. Auf dem entsprechenden Telefongerät auf die Taste (Bearbeiten) tippen. Achtung: Wenn das Telefongerät noch nicht existiert, drücken Sie die Taste "Neues Telefon einrichten" und befolgen Sie die Hinweise des Zauberers.

Auf OK tippen, um die Änderungen zu übernehmen. Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Eigene Nummern " im Menüpunkt "Telefonie" tippen. Wählen Sie die Karteikarte Port Settings. Geben Sie die führende Null im ersten Eingabefeld von "Ländercode" und den Ländercode im zweiten Eingabefeld ein (z.B. für Deutschland "00" und "49", s.).

Geben Sie die vorderste Null in das erste Eingabefeld von "Vorwahl" und die Vorwahl in das zweite Eingabefeld ein (z.B. für Berlin "0" und "30", s.). Zur Speicherung der Eingaben auf " Apply " tippen und auf Aufforderung hin die Durchführung im FRITZ!-Fenster nochmals nachprüfen. Wenn Sie für Ihren Telekommunikationsanschluss den Empfang von digitalem Fernsehen (MagentaTV) reserviert haben, gehen Sie wie folgt vor:

Schließen Sie den Medienempfänger mit einem Netzkabel an einen LAN-Anschluss der FRIZZ! Box an. Anmerkung: Wenn keine kabelgebundene Verbindung zwischen Empfänger und FRIZ!-Box möglich ist, können diese auch über W-LAN oder die Powerline angeschlossen werden, z.B. mit einem FRITZ!-Repeater oder FRIZ! Powerline. Diese Aktion ist nur durchzuführen, wenn der Medienempfänger über einen drahtlosen Internetzugangsverstärker mit der Box FRIZ! in Verbindung steht: Auf " W-LAN " in der Bedienoberfläche der Box FRIZ! tippen.

Auf " Radiokanal " im Menüpunkt " WLAN " tippen. Auf " Weitere Optionen " tippen. Auf " Apply " tippen, um die Änderungen zu übernehmen.

Mehr zum Thema