Telekom Geschwindigkeitstest

Geschwindigkeitstest der Telekom

Auch die Geschwindigkeit hängt von der vom Netzbetreiber verwendeten Technologie ab. Natürlich kommen wir auch nicht an der Telekom vorbei. Beispielsweise erfordert ein regelmäßiger Geschwindigkeitstest im LTE-Netzwerk etwa ist ein Python-Skript, um die Geschwindigkeit einer Internetverbindung auf der Befehlszeile zu messen. Selbstverständlich sollte auch die verwendete Hardware bei der Überprüfung der DSL-Geschwindigkeit berücksichtigt werden. Der Congstar ist ein Ableger der Deutschen Telekom.

HLW mit 300 MBit/s: Auf diese Weise können Sie in der Übung bei der Deutschen Telekom schneller navigieren.

Neben den Produkten aus dem Hause Wodafone und Telefónica haben wir auch den LTE-Internetzugang im Telekommunikationsnetz mit dem Smartphone 7. Über unsere Erfolge aus Berlin, Frankfurt am Main und München informieren wir unter über. Seit der IFA Berlin anfangs Sept. offeriert die Telekom "LTE max." für für nahezu alle Mobilfunk-Kunden. Jetzt erhalten auch Inhaber einer Wertkarte immer die maximal netzwerktechnisch mögliche Leistung am Ort des Aufenthalts.

Unter " LTE maximal " begreift das Telekommunikationsunternehmen Bonn zur Zeit bis zu 300 MBit/s im Down-stream und 50 MBit/s im Down-stream. Somit ist die Höchstleistung beim Bonus-Telekommunikationsdienstleister zwischen den Übertragungsgeschwindigkeiten, mit denen die Wettbewerber Vodafone und Telefónica zur Zeit rekrutieren liegen. LTE-Tests im Telekom-Netz sind die bis zu 300 MBit/s durch die Bündelung der je 20 MHz- Breitband LTETräger auf 1800 und 2600 MHz möglich.

Insbesondere der Funkbereich um 2600 Mhz wird bislang nur auf für genutzt, um an besonders stark frequentierten Standorten mehr Leistung zu erbringen ("für"). Im ländlichen Bereich beschränkt steht die Telekom oft noch auf LTE 800, hier steht ein 10- MHz-Frequenzblock zu ländlichen, der bis zu 75 MBit/s ermöglicht. Die Telekom prüft wie gemeldet inzwischen auch die Bündelung drei LTETräger, so dass prinzipiell höhere Übertragungsgeschwindigkeiten möglich sind.

Eine noch höhere Bandbreiten als 300 MBit/s werden jedoch bisher nicht auf den Markt gebracht. Es ist vorstellbar, dass die Deutsche Telekom darauf wartet, dass hierfür ihr Netz weiter ausbaut und Verfügbarkeit für weitere geeignete Endgeräte eingerichtet wird. Wie bereits in den Netzwerken von Voodafone und Telefónica haben wir Leistungstests mit dem Apple iPhone 7 plus durchgeführt durchgeführt. An den Standorten Berlin, Frankfurt und Main wurde die Geschwindigkeit des mobile Internetzugangs ermittelt, wobei wir auch die Netzwerke der Telekom-Wettbewerber untersuchten.

Dabei wollten wir wissen, welche Übertragungsgeschwindigkeit das LTE-Netz der Telekom in der Realität bereitstellt. In Berlin erzielten wir das bestmögliche Resultat, wohingegen der Internetzugang auch in Frankfurt am Main und München an allen Messstellen akzeptiert wurde. AuÃ?erdem deuten die gemessenen Werte darauf hin, dass das 4G-Netz der Telekom hier Anzeichen von Staus zeigt, wie wir es zum Teil auch in den NetztÃ??ten von Voodafone und Telefónica beobachtet haben.

Zu den Einzelergebnissen des iPhone-7-Plus Leistungstests im LTE-Netz der Telekom gehört auf S. 2 ein genauerer Blick.

Mehr zum Thema