Telekom Einloggen mit Kundennummer

Anmeldung bei der Telekom mit Kundennummer

Sie finden eine Rechnung oder können sich nicht im Telekom Kundencenter anmelden? Ihre Kundennummer und Telefonnummer sind für den Anruf bereit. Vielen Dank für den Hinweis, dass ich den "Login mit Kundennummer" wirklich übersehen habe. Mit MagentaZuhause Regio haben Sie als Kunde einen breitbandigen Zugriff auf Ihre Rechnungen, Kundendaten, Bankverbindungen und vieles mehr. mit seinen Telekom-Kundendaten.

Telekom: Die Sprache als Kennwort ausprobieren

Jeder, der eine "wichtige" Telefonhotline aufruft, wird nach diversen Angaben durchsucht. Schließlich ist zu gewährleisten, dass keine unbefugten Schrauben an Ihrem Telefonvertrag, eine neue SIM-Karte zu einer anderen Adressauftrag oder Guthaben auf fremden Accounts überweist und damit das Identität des Käufers ausspielt. Deutsche Telekom-Anwender, die die Telefonhotline müssen aufrufen, kennen ihre Kundennummer und Buchungsnummer, Geburtstag, Adresse des Kunden oder des Passwortes.

Die Kundennummer und die Kontonummer der Buchung finden Sie auf der Monatsrechnung, die oft per E-Mail, evtl. auf dem Papierweg, oder im Netz unter telekom. de/kundencenter. Für die Telekom gibt es für die Bereiche Festanschluss und Mobilkommunikation verschiedene Längen Die Mobiltelefonie hat eine achtstellige Kundennummer und eine zehnstellige Kontonummer. Oftmals fragt man nach dem Geburtstag (den oft auch "Außenstehende" kennen können) und dem Kundenpasswort, wenn man bei Vertragsschluss zugestimmt hat.

Die Online-Kundencenter gehen die Hotlines nichts an und werden auch nicht befragt. Richten Sie die Spracherkennung an der festen Telefonverbindung ein! Auf der IFA präsentierte die Telekom ihre SprachID: Dabei wird der Kundin durch seine Sprache zugeordnet. Stammkunden der Telekom wählen dazu die kostenfreie Telefonnummer 0800-0800358, bestenfalls eine "stabile" Telefonverbindung, die DTMF Tonwahltöne zuverlässig übertragen kann.

Mit Rufen über Telefonsysteme sind mit unseren Testtönen "doppelt" oder auch fälschlich im Rohr angekommen. Bei korrekter Rufnummer fragt das nach Kundennummer und Buchkontonummer, diese werden auch in über über die Tastatureingabe eingetragen oder per Sprachausgabe und Nummer für Nummer nachgereicht. Lesen Sie mehr nach dieser Anzeige: Wenn sie alle richtig sind, wird der Kundin der entscheidende Spruch gesagt: "Bei der Telekom ist meine Sprachausgabe mein Ausweis.

Einen Tag nach der Installation haben wir die Telefonhotline kontaktiert und wurden dabei aufgefordert, diesen Text "was Sie bereits wissen" zu schreiben. Die menschliche Sprache ist wie der Abdruck einzigartig, auch bei Zweibeinern. Damit ist diese Anerkennung eine praktikable Möglichkeit, bei der kundenseitigen Telefonhotline ggf. Änderungen am eigenen Anschluß vorzunehmen, ohne die Kennzahlen bereit zu haben, z.B. die Reservierung oder Kündigung einer Variante, eine Vertragsverlängerung oder auch bei der Blockade eines verlorenen Mobilfunktelefon.

Die Telekom ist kein Pionier, sondern nutzt eine Technologie, die bereits an anderer Stelle eingesetzt wird, z.B. in Kreditinstituten, Versicherungsgesellschaften oder im Bereich E-Government bewährt . Der Umstieg auf SprachID ist optional. Derjenige, der dem Betriebssystem über den Weg nicht vertraut, kann sich weiter über Kundennummer, Reservierungskontonummer, Geburtstag und Passwort ausweisen. Weil - jedenfalls bei der Telekom - alle Vertragsänderungen unmittelbar per E-Mail und auch per SMS bestätigt werden, ist die Gefährdung, hier entführt zu werden, deutlich kleiner, wenn noch ein paar wenige Grundvorschriften berücksichtigt werden.

Für Auftragsbestätigungen und der Schriftverkehr mit der Deutschen Telekom können Sie eine eigene E-Mail-Adresse verwenden, die im täglichen Leben nicht benutzt oder weitergegeben wird. Eine Angreiferin müsste also nur diese für findet ihn tatsächlich "unbekannte" E Mail-Adresse, knackt und leitet um, um damit die entführen bis heute nutzen zu können. Bei den Passwörtern für Customer Center wie Verbindungsidentifikation, persönliches Paßwort (das Master-Paßwort) und Web-Paßwort (das Paßwort für der Alltag) sollten von Zeit zu Zeit die Angaben von geändert und so Sicher wie möglich gespeichert werden.

Wenn nichts angefordert wurde oder der begründete Zweifel an einem Identitätsdiebstahl besteht, kann die Telekom unter 0800-3301000 (Festnetz) oder 0800-3302202 (Mobilfunk) benachrichtigt werden. Der Kundendienst -Festnetzanschluss sollte aus dem Inland unter +49-1802-331000 der Dienst für mobiler Funk vom Mobiltelefon unter 2202 oder unter +49-171-252-2202 erreichbar sein. Kundinnen und Kundschaft von Dienstleistern wie congstar, mobilcom-debitel etc.

die im Telekomnetz anrufen, können den ID-Service der Telekom nicht in Anspruch nehmen.

Mehr zum Thema