Telekom Dsl Hotspot

Telegrafische Dsl Hotspots

Mithilfe eines WLAN TO GO-fähigen Routers können Sie ungenutzte Bandbreite Ihrer DSL-Verbindung einfach und sicher zu Hause teilen. Jetzt erweitert die Telekom ihr HotSpot-Netz - und Sie können sogar mitmachen. Mit DSL-Geschwindigkeit auch ohne teure Mobilfunkverbindung. Sie erlauben die Nutzung (und haben natürlich auch einen Telekom DSL-Vertrag).

hot spot | Telekom

Es gibt immer einen HotSpot in Ihrer Stadt! Heutzutage benutzen viele Menschen in ihrem täglichen Leben regelmässig Hot Spots. Aber was ist nun wirklich ein WLAN-Hotspot? Hot Spots sind kabellose Internet-Zugangspunkte, von denen einige in öffentlich zugänglichen Räumen (z.B. Flugplätze, Bahnhöfe) und andere in abgeschlossenen Räumen (z.B. Hotel- oder Gastronomiebereich) eingerichtet sind.

Häufig werden Access Points mit einem Kennwort gesichert oder es ist zumindest eine manueller Login durch den Benutzer erforderlich. Über ein Handy oder ein anderes WiFi-fähiges mobiles Gerät kann sich der Benutzer dann mit dem Hotspot in Verbindung setzen und das Netz benutzen, ohne sein eigenes Datenaufkommen zu mindern. Telekom hot spots bieten Ihnen als Telekom-Kunde einen raschen Internetanschluss an über 3 Mio. hot spots - auch wenn Sie mobil sind.

Die Benützung von Telekom hot spots ist in vielen unserer Telekom Mobilfunktarife bereits inbegriffen! Als Nicht-TK-Kunde haben Sie auch die Gelegenheit, die Telekom hot spots zu nutzen: Benutzen Sie dazu unser Prepaid-Angebot und reservieren Sie den HotSpot Pass, der am besten zu Ihnen passt. Um sich mit einem von über 3 Mio. Telekom Hörfunkgeräten zu vernetzen, gibt es mehrere Wege, um Ihnen die Installation zu vereinfachen.

Durch die kostenlose CONNECT App meldet sich Ihr Handy selbstständig an den vorhandenen Standorten an, ohne dass Sie sich jedes Mal neu registrieren müssen. Bei WLAN TO GO können Sie nicht nur die deutschen, sondern auch die weltweit tätigen Fon-Partner mit einbeziehen. Die Verwendung von Telekom Heißkanälen mit einer EAP-SIM ist noch bequemer und zuverlässiger.

An allen Telekom-Terminals in Deutschland und auch in der ganzen Welt können Sie kostenlos an mehr als 22 Mio. Hot Spots unseres Kooperationspartners Fon sowie an allen mit WLAN GO eingerichteten Hot Spots einsteigen. Telekom hot-spots leicht gefunden und können sich an jedem Ort selbstständig anmelden. Mit EAP-SIM wird das Navigieren an vielen tausend hot Spots noch komfortabler - und das alles von selbst.

Telekom-HotsSpots bietet Telekom-Mobilfunkkunden mit Smartphones ein einfach zu bedienendes automatisches Anmeldeverfahren am Hotspot. Wenn Sie sich im Eingangsbereich eines Telekom hot spots aufhalten und WLAN freigeschaltet haben, wird die SSID Telekom_SIM in der WLAN-Liste auftauchen. Wenn Sie den Hotspot zum ersten Mal nutzen, haben Sie die folgenden Optionen, um darauf zuzugreifen:

Dein Gerät ist für die Verwendung von EAP-SIM? vormontiert. Die aktive Verbindung zum WLAN-Netzwerk "Telekom_SIM" wird in den Grundeinstellungen des Gerätes hergestellt. Für einige Hersteller ist anstelle von "EAP-SIM" nur "EAP-AKA" verfügbar; aktivieren Sie in diesem Falle diese Einstellung. Wenn " Ja ", erhalten Sie einen automatischen Internetzugang. Praxis: Nachdem die Registrierung über die SSID Telekom_SIM mit Ihrem Handy abgeschlossen ist, wird die Registrierung an Telekom hot spots mit dieser SSID in Zukunft automatisiert erfolgen.

Wenn Ihnen dies nicht passt, können Sie die automatische Anmeldung in Ihrer WLAN-Konfiguration abschalten (z.B. SSID Telekom_SIM entfernen). Wie sieht ein Hotspot für das Mobiltelefon aus? Du kannst dein Handy als Hotspot nutzen, um anderen Vorrichtungen oder Benutzern die Verbindung zu deinem iPhone über WLAN zu erlauben. Es wird daher empfohlen, die Hotspot-Funktion in Ihrem Mobiltelefon zu deaktiveren, sobald sie nicht mehr gebraucht wird.

Wird ein WiFi-fähige Gerät wie ein Notebook oder Tablett mit einem Smart-Phone gepaart, wird dies als Tethering bezeichnet. Worauf sollte ich bei der Verwendung von Public Hot Spots achten? Im Gegensatz zu Ihrem eigenen WLAN-Netzwerk zu Hause werden öffentlich zugängliche Hot Spots nur in Ausnahmefällen mit WPA2-Verschlüsselung gesicher. Deshalb wird allgemein empfohlen, bei der Anbindung an einen öffentlich zugänglichen Hotspot einen VPN-Client zu benutzen.

Außerdem sollten Sie immer darauf achten, sich nicht mit WLAN-Hotspots zu verknüpfen, die Sie nicht kennen oder die allein mit ihrem eigenen Spitznamen auffallen. Wenn Sie keinen Hotspot auf der Straße brauchen, ist es immer ratsam, die WLAN-Verbindung auf Ihrem Handy zu deaktiveren. Dies spart nicht nur Akkuladung, sondern verhindert auch, dass sich Ihr Handy selbstständig mit einem offenen Hotspot verbind.

Mehr zum Thema