Telekom Dsl Geschwindigkeit Prüfen

DSL-Geschwindigkeitsprüfung der Telekom

Genaueste Messergebnisse erhalten Sie, wenn Sie Ihren Computer oder Ihre Internetverbindung mit der maximal möglichen Übertragungsgeschwindigkeit bewerben. oder Glasfaseranschluss oder mit Telekom Hybrid (Bündelung von VDSL und LTE). Doch es ist nicht nur die Geschwindigkeit der letzten Meile. Es ist bekannt, dass die Telekom nicht an jeder Adresse in Deutschland die gleiche hohe Internetgeschwindigkeit anbietet. Sie können das DSL-Kabel herausziehen und dann überprüfen, ob LTE überhaupt etwas tun kann.

Telekom: Überprüfung der höchstmöglichen DSL-Geschwindigkeit

Das will die Telekom aber in absehbarer Zeit wenigstens partiell verändern, denn bis Ende 2019 werden 80 Prozentpunkte der dt. Privathaushalte mit bis zu 50 Megabit/s windsurfen können, viele von ihnen haben gar 100 Megabit/s zur Zeit. Darüber hinaus sollen die neuen Tariftarife für die Vermarktung von Magenta Zuhause XL ab dem Jahr 2018 angeboten werden, mit denen sechs Mio. Privathaushalte mit bis zu 250 MBit/s Downloads und 40 MBit/s Uploads ausgestattet werden.

Die Telekom hat eine eigene Website ins Leben gerufen, um zu überprüfen, was an ihrer eigenen Anschrift (oder der von Familienangehörigen und anderen Angehörigen, aber auch von Freunden) möglich ist, jedenfalls in der Thematik. Sie können den genauen Aufenthaltsort mit Stadt, Strasse und Telefonnummer eingeben, um die Suche zu beginnen. Die Ergebnisse umfassen dann Informationen über die maximale DSL-Geschwindigkeit, die Nutzungsmöglichkeit von Hybrid-DSL (bei der die Anschlüsse über Fest- und Mobilfunknetze verbunden sind), die zur Verfügung stehenden mobilen Standards einschließlich ihrer Maximalgeschwindigkeit sowie die nächsten hot-spots.

Über diesen Verweis kann die entsprechende Website erreicht werden.

Fragen an die DSL LTE Hybrid Telekom Teilnehmer unter Ihnen: Wie messen Sie Ihre LTE Geschwindigkeit?

schon gut, es gab nie viel mehr als 6 Mbit in meiner Straße auf dem regulären DSL-Anschluss, weshalb ich die Hybrid-Version buchte ( "mit der Gratis-Zusatzoption des fast 300 EUR LTE-Hybrid-Routers vom Speedport"), in der Erwartung, die High-Speed zu erreichen, und weil ich bald in das neue TV-Zeitalter eintreten und bald einen neuen Flachbildfernseher mit SmartTV zum Streamen erhalten möchte.

Jahr auch etwas mehr, und zwar 35 Euro. Nur, wie kann man diese LTE-DSL-Geschwindigkeiten erfassen, um zu erkennen, was man bei der Arbeit mit LTE-Geschwindigkeit bekommt und was von der Telekom wirbt?

weil, wenn das nicht funktioniert, und auch die Zukunft des Streamings im Fernsehen grün ist, dann will ich mich natürlich im zweiten Jahr für Magentahome S downgraden und das ohne die Telekom weitere 24 Monaten auf die Nasen drücken lasse! im Voraus dank der Unterstützung derer, die auch dieses Hybrid-DSL haben!

Mehr zum Thema