Telekom Datenrate

Datenrate der Telekom

Von der Differenzierung nach der Datenrate ist der Trend jedoch seit Jahren weg. Bei Internet-Providern wie der Deutschen Telekom und Vodafone wird ständig nach Möglichkeiten gesucht, die Datenraten und die eingesetzte Technologie zu verbessern: LTE-Standard bedeutet nicht automatisch eine höhere Datenrate. Die Messung der Downloadrate wird von der Telekom im Fehlerfall durchgeführt.

¿Wie lange dauert LTE 4G?

Zahlreiche Materialien machen es sich leicht und wirft ein oder zwei Ziffern in den Schrank, die die technologisch maximale Datenrate anzeigen und nur unter optimalen Voraussetzungen erreicht werden können. Rein rechnerisch sind derzeit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit/s und hervorragende Ping-Zeiten von weniger als 15 Millisekunden möglich. LTE, wie 2011 vorgestellt, bietet bis zu 50 Megabit Download-Rate und 10 Megabit Upload-Geschwindigkeit.

Wenig später konnten 100 Bit Down Speed erzielt werden. Category 4 LTE (CAT4) verfügt über bis zu 150 Bits. Vorgeschaltete 50 Megabit sind dann möglich. Durch die noch modernere LTE-Advanced (ab CAT6) konnten wieder deutlich kürzere DFÜ-Verbindungen aufgesetzt werden. Die Technologie verfügt bereits heute über volle 300 Megabit pro Sekunde im Spitzenbereich, mit 50 Megabit Strom.

Somit ist die Grenze von 1000 Mrd. Bit zum ersten Mal gefallen. Wenn z. B. nur LTE der Klasse 4 durch den eingesetzten LTE-Stick statt der Klasse 6 getragen wird, sind aus technischen Gründen "nur" 150 statt 300 Lit. s möglich. Daher muss die verwendete Hard- ware mit der geforderten Datenrate übereinstimmen! Einsteigertarife haben oft nur bis zu 21 Megabit - mehr Stromkosten bei einigen Providern (insbesondere Discountern) auch mehr.

Seit Jahren ist der Entwicklungstrend jedoch weg von der Unterscheidung nach der Datenrate. Beim Mobilfunktarif machen die Unternehmen Vitafone, O2 und Telekom keine Unterschiede mehr. Die LTE-Kunden nutzen immer die größtmögliche lokale Übertragungsgeschwindigkeit - derzeit bis zu 500 bei Wodafone und bis zu 300 im Telekom-Netz.

Die O2-Kunden hingegen müssen sich mit eher zurückhaltenden 225 Megabit zufrieden geben. Nun, bei Funktechnologien wie LTE ist die momentane Zugriffsgeschwindigkeit des Benutzers von einer Reihe von örtlichen Gegebenheiten abhängig. Und auch wenn die Firma Wodafone & Co. mit Superstars in der Datenrate wirbt. So können Sie beispielsweise bei Wodafone lesen: "Durchschnittlich nach Connect Testausgabe 1/2018: 44,53 Mbit/s im Down- und 18,83 Mbit/s im Down- und Up-load in städtischen Gebieten (Walktest)...".

Mit unserem eigens für LTE optimierten Geschwindigkeitstest messen wir die angewandte Datenrate verlässlich und helfen so bei der Optimierung.

Auch interessant

Mehr zum Thema