Telefonbuch Ettlingen

Adressbuch Ettlingen

Lokales Telefonbuch Karlsruhe, Ettlingen: Karlsbad, Marxzell, Waldbronn. Fernsprechbuch Ettlingen, Hohewiesenstraße - Unter der Adresse: Suchen Sie namentlich die Hohewiesenstraße in Ettlingen. Am Hauptsitz in Ettlingen finden Sie die zentralen Ansprechpartner für Personal, Marketing, Finanzen und IT.

Das Telefonbuch Ettlingen >> Jetzt Menschen und Unternehmen aufspüren!

Aktuelle Eintragungen von Menschen und Unternehmen findest du im Telefonbuch Ettlingen. Wer eine Privatperson oder ein Unternehmen im Ettlinger Telefonbuch findet, muss nicht lange suchen: Auch die Postleitzahlensuche ist praktikabel, mit der man in Ettlingen rasch die passende Postleitzahl vorfinden kann. Sie können auch nach den Ortsvorwahlen von Ettlingen und den angrenzenden Städten nachschlagen.

Fernsprechbuch Ettlingen - Suchen von Anschriften & Rufnummern

Die von Ihnen angegebene Position war nicht eindeutig. Für Ihre Suche gibt es noch mehr Möglichkeiten. Schränken Sie Ihre Suche ein. Es wurde kein geeigneter Standort für Ihre Suche mitgebracht. Die von Ihnen angegebene Position war nicht eindeutig. Für Ihre Suche gibt es noch mehr Möglichkeiten. Schränken Sie Ihre Suche ein.

Es wurde kein geeigneter Standort für Ihre Suche mitgebracht. Die von Ihnen angegebene Position war nicht eindeutig. Für Ihre Suche gibt es noch mehr Möglichkeiten. Schränken Sie Ihre Suche ein. Es wurde kein geeigneter Standort für Ihre Suche mitgebracht.

Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Das Karlsruher Softwarehaus ist ein deutsches Verlagshaus und Entwicklungsunternehmen für Computerspiele mit Hauptsitz in Karlsruhe, Deutschland. Sie ist das zweite gleichnamige Unter-nehmen, steht aber in der Geschichte der 1995 gegrÃ?ndeten Firma TOPWAARE CD-Service AG. Bekannt wurde dies vor allem durch seine offensiven Markt- und Preispolitiken, vor allem im Rahmen des Telefonbuchs CD D-Info.

Im Anschluss an die Zahlungsunfähigkeit im Jahr 2001 wurde die Firma Suxxez Entertainment AG gegründet, die das Spielgeschäft fortsetzte und ab 2005 nach und nach den Firmennamen TOPWAARE wieder aufnahm. Im Jahr 2011 wurde das Unter-nehmen offiziell in Oberware Interaktive AG umbenannt. 1995 gründete das in Krakau, Polen, ansässige Entwicklungsstudio der Firma ToppWare Programmy Sp. z o.o. Zu den ersten bekannt gewordenen Spieltiteln, die von der Firma vertrieben wurden, gehören die von ihren norwegischen Tochterfirmen entwickelte Version Jack Orlando (1996) und Earth 2140 (1997).

Darüber hinaus verteilte die Firma auch Spiele wie Das Schwarzes Auge: Schatten über DFÜ, Knights and Merchants und Gorky 17 sowie 1999 den europäischen Verleih des runden Strategiespiels Jagged Alliance mit Sir Tech's Jagged Alliance auf dem Markt und präsentierte die Goldspiele-Kollektion. Ein bekanntes und profitabelstes Produkt des Konzerns war das digitale Telefonbuch D-Info.

In einem Preiswettbewerb und einem langwierigen Rechtsstreit mit dem traditionsreichen Telekom-Monopolisten kämpfte sie. In der Folge der Streitigkeiten um D-Info kam es schließlich zur Zahlungsunfähigkeit und zum Rückzug der Firma CD-Service AG. Nur wenige Woche nach dem Entscheid kam D-Info 2.0 auf den tschechischen Handel, für das 532 tschechische Datenschreiber alle Telefonbuch-Einträge aufhoben.

Az: 7-0-77/96, I: March 1996, Hauptsacheverfahren: Az 7-0-43/96, 28. Mai 1996), aber die Firma hat bereits über eine Millionen Exemplare verkauft. Als Gegenleistung konnte die Firma Toppware beim Amtsgericht Hamburg ein Verbot des Vertriebs der auf 29,50 DEM gekürzten DeTeMedien-CD erreichen, weil sie unter dem Selbstkostenpreis verkauft wurde, mit dem der Wettbewerb ausgeschaltet werden sollte.

Außerdem hat die Firma eine dritte Variante des Telefonbuches vorgestellt, in der die Umgebung einer Anschrift analysiert werden kann. Obwohl eine Handelswoche nach der Publikation verboten (LG Karlsruhe, Az: 7 O 296/96, Stand 31. Dezember 1996), konnte Topleware 630.000 Stück wieder verkaufen. Der Kopist Tele-Info Verlags in Garbssen bei Hannover trat im September 1996 in den Handel ein, der neben den Rufnummern auch Fax- und Sonderrufnummern, T-Online-Nummern für den elektronischen Postversand und eine Telefonnummernidentifikationsfunktion bereitstellt.

8 Bei der Vergabe von D-Info hat der Sechste Bundesrat des Oberlandesgerichtes Karlsruhe (Az. Nr. VI U 56/96, II. Dez. 1996) im Dez. 1996 das Verbot der Verbreitung von D-Info wegen des "offensiven Wettbewerbs" endgültig bestätigt. Zur Umgehung der zivilrechtlichen Verfügungen wurde der Geschäftsfreund Klaus Jürgen Steiner von der Firma Toppware mit der Gründung einer Dummy-Firma im österreich. kleinen Walsertal betraut.

Die Schwestergesellschaft bringt die neue Ausgabe von D-Info 97 unter strikter Wahrung der Vertraulichkeit auf den Weg, so dass eine vorläufige Anordnung der Telekom zu spat kommt und damit einen Jahresumsatz von rund zehn Mio. DM erzielt. 10 ] Zwischen der Firma Steiners und dem Management der Firma gab es jedoch einen Konflikt, als sie sich weigerten, das gesamte Einkommen von der Firma Tirol an ihre dt. Geschwister weiterzugeben.

Deshalb verkündete er die Bankkompetenz der dt. Geschäftsführung, benannte sie um in Oberware Austria Klicksoft Media und beanspruchte den Namen D-Info. Schon im Frühling 2001 musste die Firma einen Insolvenzantrag stellen. Von der Telekom-Tochtergesellschaft wurde eine Schadenersatzklage in Höhe von zehn Mio. DM gegen die Firma vorgebracht. 30 ][31][28] Die Firma wurde von früheren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Führung von Hassingers Frau Alexandra Constandache mit Sitz in Berlin mit Sitz in Berlin gegründet.

Die Gesellschaft war zunächst in Worms eingetragen und hat einen Teil der bisherigen Mitarbeiter übernommen, eine Vielzahl von Marken- und Namensrechten - darunter der Firmenname Toppware - sowie die Teilnahme am in Polen ansässigen Entwicklungsstudio ToppWare Programmy Sp. z o.o. Dirk Hassinger gehörte unter Beibehaltung der Geschäftsführung von Coopman. 32 ] Statt des Topwareprogramms wurden die Bezeichnungen Toontraxx (für Cartoonspiele) und Reality Pumpe vorgestellt.

In der DACH-Region hat die Firma Topfware Entertainment mit Sitz in Karlsruhe im Jahr 2014 einen Insolvenzantrag gestellt (Amtsgericht Karlsruhe, Aktenzeichen: G1 IN 772/14). Das ist der 11. Februar 1997, abrufbar am 28. Oktober 2014. Die Website des Unternehmens lautet unter ? abkommen. Zurückgeholt am 23. Juli 2013. Ärztin Simon Kaatz: COMMUNICATION: The Number Millionaires.

Im: Focus Online. 28. August 1998, abrufbar am 28. November 2014. ? Preiskrieg für CD-Verzeichnisse. Nr. 5, 1996 (online). 21. 12. 1995, abrufbar am 12. 12. 2014. 11 Konflikt um die Datenplatte. Im: Focus Online. Sieben. Juni 1997, abrufbar am acht. Oktober 2014. Die Telekom gewinnt vor dem BHfG.

Darin: Spiegel Online. 7. März 1999, abrufbar am 9. Oktober 2014. ? von Ottmar Roehrig: Große Schatzkammer. 29. Juni 1995, abrufbar am 9. Oktober 2014. ? Giunhild Luetge: Versicherung: Klaps vor dem Gerichtshof Datenschutz: Telekom in den Augen Privatisierung: Machtgefecht in Italien. Rückruf vom 18. September 1996, Abruf am 18. Oktober 2014. Ulrich Jaeger, Ansbert Kneip: Türe und Pforte auf.

Die Computernachrichten: Telefonische Daten im Intranet. Im: Focus Online. In: Focus Online. 18. September 1997, abrufbar am 9. Oktober 2014. Detlef Borchers: Der Stich mit der Zahl. 26. Februar 1999, Abruf am 9. Februar 2014. ? Telefonische Kunden: Im: Focus Online. 22. Januar 2004, abrufbar am 28. September 2014. Katrin Wilkens: Rippel aus Leidenschaft. Impressum: ?

In der Zeit vom 11. Januar bis 29. September 2014. Periskop: FACTION FOR THE THERMWARE. Im: Focus Online. Mayer 1998, heruntergeladen am Mayer 2014. Die Firma wendet sich an die Firma unter ? Die Firma hat Insolvenz angemeldet. Zurückgeholt am 21. September 2013. Die Website unter ? In den USA wird der Relaunch von Interaktive Software durchgeführt. Zurückgeholt am 21. September 2013. Ärztin oder Arzt unter ? Die Firma wird in die Firma ToppWare Interaktiv AG umgewandelt.

Zurückgeholt am 21. September 2013. Die Gesellschaft ? Company. Zurückgeholt am 21. September 2013. Peter Grubmair: Zuxxez Entertainment, früher bekannt als Topware Interactive, ist zahlungsunfähig. Die Computec Media Group, Inc., hat am 21. Januar 2016 den 11. Januar 2016 veröffentlicht. Two Worlds 3 - Angekündigtes, großes Upgrade und DLCs für Two Worlds II - Gamer.

Das ist ein Spiel. de [abgerufen am 11. November 2016]).

Mehr zum Thema