Telefon Zuhause

Heim-Telefon

Wenn Sie die Telefonnummern einmal liebgewonnen haben, ob zu Hause oder auf Ihrem Handy, können Sie sie problemlos in neue Telefonverträge mitnehmen. In der Regel sind die Internetverbindungen zu Hause sehr schnell. Telefon. So können Sie beispielsweise in Sekundenschnelle eine Dreierkonferenz organisieren oder Ihre Anrufe umleiten, wenn Sie nicht zu Hause sind. Alle Telefondaten auf der Website, ein- und ausgehende SMS, SMS und Anrufprotokolle anzeigen.

Auf Wiedersehen Festnetz: Wie man bessere Anrufe macht

19.09.2018, 14:01 UhrKein Netz zu Haus? Du kannst trotzdem mit einer festen Nummer wählen und mit ihr telefoniert werden. Anrufe zu Haus ohne Telefonanschluss tätigen: Kein Thema mehr. Ein zusätzlicher Anschluss zu Haus? Aber auch wenn immer mehr Konsumenten auf ein Festnetz-Telefon verzichtet haben, möchten sie zu Haus weiter günstig mit einer festnetzbezogenen Nummer einladen.

Ausgestattet mit einem entsprechenden Kreuzschienenrouter und einer entsprechenden Applikation lässt kann das Gerät zuhause wie ein Telefon im Festnetz genutzt werden. In den Telefonaten wird über die Handynummer genannt, sobald das Handy mit dem Heim-WLAN in Berührung kommt. Mit der FritzApp Fon stellt AVM seine eigene Box zur Verfügung, die das heimische Handy in ein festes Telefon verwandelt. Es ist noch unkomplizierter, mit übers im Netz anzurufen:

Bei einem Voice over IP-Dienst wie z. B. der Firma Skyp oder Whatsapp über kann die Internet-Verbindung zu Gespräch anderen Benutzern des Services hergestellt werden. Um die Sprachqualität nicht zu beeinträchtigen, sollte die Internetanbindung am besten über ein leistungsfähiges WLAN-Netz oder LTE betreiben. Doch Vorsicht beim Telefonieren außerhalb von WLAN-Netzen mit WhatsApp & Co.: Die Applikationen verbrauchen bis zu 3 MB Ihres Mobilfunk-Datenvolumens pro Minute und Telefon.

Allerdings tritt Gesprächskosten pro Sekunde nicht auf, wenn sich Benutzer gegenseitig anrufen. Selbst Anrufe ins benachbarte Land sind kostenlos. Bei den Handyanbietern gibt es Mobilfunknummern, die günstige im Netz Telefongespräche mit den Handyanbietern ermöglichen. Der Festnetzanschluss wird lediglich auf die Mobilfunkverbindung umgestellt. Anschließend telefoniert der Teilnehmer im Mobilfunk und bezahlt sein Gespräche zum Festnetzpreis.

Egal ob Telekom, Vodafone oder O2: Erkundigen Sie sich bei Ihrem Mobilfunkanbieter ganz unkompliziert nach einer korrespondierenden Zusatzvariante zu Ihrem Handyvertrag â?" die Varianten werden nicht immer deutlich auf den Websites der Betreiber ausgeschrieben. Abhängig vom Netzbetreiber und dem gebuchten Preis wird die Mobilfunknummer oft kostenfrei zur Verfügung gestellt. So genannte WLAN-Gespräche sind grundsätzlich in jedem WLAN-Netz möglich; für stabiles Telephonieren genügt eine kleine DSL-Bandbreite von ca. 75 KBit/s für DSL.

Dabei muss die Funktionalität über die Einstellungen des Handys freigeschaltet werden, bei der Telekom ist zusätzlich noch die Freischaltung einer kostenfreien Variante übers Kundenzentrum erforderlich. Konsumenten rufen mit WLAN-Telefonie ganz normale übers Mobiltelefon, zum üblichen Preis ist eine zusätzliche-Applikation ( "wie bei SKY oder FaceTime") nicht erforderlich. Unter über kann jeder Benutzer wie gewohnt seine Mobilfunknummer erreichen.

Einige Tarife können mit Hilfe von Voodafone niedrige Mehrkosten verursachen. Dabei gibt es unterschiedliche Lösungen, die wie im Bereich des Festnetzes anfühlen, aber übers Handy- oder Datennetze entwickelt werden - und die auch mit Schnurlostelefonen verwendbar sind. Dazu gehören auch die so genannten Heimtarife. Häufig sind die monatlichen Preise günstig, was Gesprächsgebühren, vor allem fürs im In- und Ausland, dennoch hoch sein kann.

Ähnlich wie im herkömmlichen Netz bekommen die Kundinnen und -kunden auch hier eine Firmenrufnummer im lokalen Netz.

Mehr zum Thema