Tarif Anbieter Vergleich

Preisanbietervergleiche

Grundvoraussetzung: Die Kundendaten des alten und neuen Anbieters sind identisch. Um dies zu verhindern, hat die Telekom neue Tarife geschnürt, denn die Telekom hat ihr LTE-Netz bisher nur für wenige Anbieter aktiviert. Damit sind wir unabhängig von Anbietern und Kommissionen. Generell gilt: Vergleiche von Anbietern und Änderungsmodalitäten kosten Zeit.

Preisvergleich lohnenswert: Mobilfunkbetreiber getestet

Die Tarife für Mobiltelefone unterscheiden sich in Bezug auf Dienstleistungen und Preise enorm - die Anziehungskraft der Tarife richtet sich maßgeblich nach den individuellen Kundenanforderungen. Erwähnenswert ist der Service: Weniger Anrufer können bis zu 59 Prozentpunkte pro Monat im Vergleich zum teuerstem Anbieter einsparen. Für intensive Nutzer mit All-Net-Flat und großem Datenaufkommen beträgt die Einsparung maximal 71,1-prozentig.

Dabei ist zu beachten, dass Smartphone-Benutzer ihre eigenen Anforderungen überprüfen und so genaue Preise wie möglich miteinander abgleichen sollten. Vor allem ein großes Datenaufkommen für das mobile Netz führt zu teureren Preisen und zahlt sich nur dann aus, wenn das inklusive Volumen wirklich gebraucht wird. Intensive Nutzer, die auch großen Wert auf einen schnellen mobilen Internetzugang legten, werden in der Regel durch die auf dem marktüblichen Tarifangebot gut betreut.

In der Regel sind die vorteilhaftesten Preise an eine Mindestdauer von zwei Jahren geknüpft - ein Wechsel des Anbieters ist nicht möglich. Lediglich drei der 23 befragten Mobilfunkanbieter erreichten die Bewertung "gute" Servicequalität; kein Anbieter verfügt derzeit über eine sehr gute Performance. Die Wahl des passenden Preises hängt in hohem Maße vom eigenen Nutzungsverhalten ab", sagt Markus Hamer, Geschäftsführender Direktor des DSI.

Doch der Aufwand eines Abgleichs rechnet sich - die Preise und Leistungen der Anbieter sind sehr unterschiedlich. "Edeka Smart ist mit der Qualitätsbewertung "sehr gut" der Testsieger in der Klasse der Wenigtlefonierer. Die Anbieterin besticht durch den besten Dienst am Handy, per E-Mail und auch in der Gesamtheit. Niedrige Zollkosten und überzeugende Vertragskonditionen sind die Folge.

In dieser Klasse folgte in der Gesamtwertung vor Congstar auf Platz zwei und drei. Als Smartphone-Nutzer verfügt die Firma Wodafone (Qualitätsstufe: "gut") über das bestmögliche Leistungspaket aus Dienstleistung, Preis und Konditionen. Im Vergleich zum teuerste Vergleichsmaßstab spart der Kunde mit dem Anspruchsprofil rund 42% ein. Der Netzwerkbetreiber erzielte im Betrieb das zweitbeste Resultat aller Anbieter.

Im Bereich Smartphone Intensive User ist DEUTSCHLAND SIM (Qualitätsurteil: "gut") mit dem gewünschten Datendurchsatz von 4 GB der Sieger. Entscheidend sind geringe Effektivkosten und kundenspezifische Vertragskonditionen, wie zum Beispiel eine Mindestvertragslaufzeit von nur einem Monat. Im Vergleich zu ihren teureren Wettbewerbern spart der Kunde gut 57% ein. 1&1 gewann den Test in der Rubrik All-Net Flat User (Qualitätsbewertung: "gut"). Die Tarife sind kostenmäßig sehr günstig und bieten Einsparungen von rund 68 Prozentpunkten gegenüber dem teuerstem Wettbewerber.

Guter Kundenservice ist das oberste Gebot aller Anbieter. Auf der sehr informativen Seite gibt es auch einen Chatten als weiteren Kontaktweg. Den zweiten Preis erhielt Aldi Tal, vor dem Drittplatzierten Wodafone. Für vier festgelegte Benutzerprofile wurden die Preise und vertraglichen Bedingungen der vorteilhaftesten Tarifgestaltung geprüft und bewertet: Nur wenige Telefonnutzer, Smartphone-Nutzer, Smartphone-intensive Benutzer und All-Net-Wohnung (Stand: 15. Mai 2018).

Mehr zum Thema