Störung im Vodafone Netz

Fehler im Vodafone-Netzwerk

Der @chaos_cascade #vodafone Dienst meldet keine Störungen im Netzwerk. Zehntausende beklagen sich über Netzwerkprobleme. und Kabelfernsehen: Kunden berichten von bundesweiten Störungen im Vodafone-Netz. Über TV-Kabel empfangenes Telefon, ab Mittwochabend vom Netz getrennt. Die Netze der Telekommunikationsanbieter fallen immer wieder aus.

Feste Glasfaserschäden - Vodafone Kunden wieder online - Panorama

Bei Vodafone gab es am vergangenen Wochenende eine Fehlfunktion. Mehrstündig mussten die Kundinnen und Servicekunden des Anbieters auf die Nutzung von Internetzugang und Fernsehen aufkommen. Am vergangenen Wochenende hatten Vodafone-Kunden mit Unterbrechungen der Dienstleistungen des Anbieters zu tun. Besonders Anwender in Süddeutschland beschwerten sich über die Problematik, aber auch aus NRW, Berlin und Hamburg wurden Unruhen berichtet, wie das Internetportal allestörungen.de berichtet hatte.

Die ersten Meldungen über Fehlfunktionen erschienen gegen 11 Uhr. Viele Anwender bemängeln neben Netzstörungen auch den Dienst des Anbieters. Mehrere User erklären auf der Website des Unternehmens auf der Website von allestörungen.de, dass sie von der Telefonhotline gekündigt wurden, ohne dass sie ihre Störung anzeigen oder eine Reklamation einreichen können.

Vodafone Fehler: Der Fehler ist wieder beseitigt.

Seit der Mittagspause hat Vodafone anscheinend mit großen Netzwerkproblemen zu kämpfen: Sowohl das Netz, als auch das Mobilfunk- und das Netz sind davon beeinträchtigt. Vodafone Kunden aus ganz Deutschland berichten Fehler. In der Zwischenzeit hat Vodafone die Freigabe erteilt. Laut Unternehmen wurde der Fehler beseitigt. Die Netzwerkprobleme hat Vodafone nun bestätigt: "Derzeit werden alle Dienste beeinträchtigt", erklärte der Netzbetreiber in seinem Forum.

Über die Fehler liegen zur Zeit keine weiteren Angaben vor. Es gibt Berichte vor allem aus Berlin, Hamburg, Bremen, Frankfurt, Stuttgart, Dortmund, Hannover, Dresden und Leipzig. Mittags gab es 33.696 Fehlermeldungen bei allestörungen.de.

Vodafone Störung

Zu welchem Zeitpunkt die Wertminderungen eingetreten sind, zeigt sich in unterschiedlichen Informationen aus der Presse abteilung und dem Kundendienst. Mehrfach unterbrochene Gespräche in der Mitte eines Gesprächs, auch die Datenübertragung für das Mobilfunknetz kommt zum Stillstand: Frankfurt am Main mussten die Kundinnen und Kundinnen des Mobilfunkbetreibers Vodafone seit einigen Monaten mit erheblichen Netzstörungen zu kämpfen haben. Der Kundendienst über die Vodafone Hotline (Tel. 0800-172121212) wurde informiert, dass seit dem Tag des Beginns der Störung im gesamten Innenstadtbereich eine Störung auftritt.

"In der ganzen Stadt Frankfurt (Oder) sind über einen Zeitabschnitt von rund zweiwöchigen Aufenthalten alle Mobilfunk- und Datakunden für einen kurzen Zeitabschnitt davon betroffen", sagte ein Konzernsprecher. In Frankfurt hingegen berichtet der Vodafone-Kunde, dass es seit einigen Tagen immer wieder Ausfälle gibt und nicht nur kurzfristige. Die Sprecherin gibt auf Anfrage zu, dass es zu häufigeren Fluktuationen im Netz kommen kann.

Ursächlich dafür ist die fachliche Umsetzung der 20 Mobilfunksender von Vodafone in Frankfurt. Weil das Datenaufkommen in den Mobilnetzen durch den intensiven Einsatz von Smartphones "fast explodiert" ist, investiert Vodafone kräftig in die Erneuerung der Netzwerke - bundesweit rund vier Mrd. in Deutschland. "Zur Erneuerung der Hard- und Softwaresysteme in den Einzelstationen werden sie für die Dauer der Baumaßnahmen vom Netz genommen. Außerdem werden sie für die Dauer der Baumaßnahmen vom Netz getrennt.

Die Sprecherin sagt, dass individuelle Reklamationen aus Frankfurt den Kundendienst erreichen. Frankfurt Vodafone Kunden, die vom Unternehmen wegen der Unterbrechungen Schadenersatz, Kostenerstattung oder Gutschrift einfordern wollen, haben keine Hoffnungen auf den Pressesprecher. "Vodafone beabsichtigt, sein Netzwerk bis Ende 2016 vollständig mit der zurzeit leistungsfähigsten Übertragungsstrecke, der LTE, auszustatten.

Dies ist im Frankfurter Grenzraum ein edles Unterfangen. "Apropos: Nach Aussage der Sprecher von O2, E-Plus und Telekom gab es in Frankfurt in den letzten Woche keine Unruhe für die Mobilnetze dieser Unternehmen.

Mehr zum Thema