Störung bei Vodafone Telefon

Fehlfunktion des Vodafone-Telefons

In weiten Teilen Deutschlands kommt es zu Telefonausfällen. Die Familie Seiler hat keinen Empfang: Fernsehen, Internet und Telefon sind ausgefallen. Vodafone-Kunden können wieder telefonieren und im Internet surfen. Anbieter hingegen bieten für ihren telefonischen Support nur Mehrwertdienstnummern an. Auch bei Telefonproblemen ist eine Fehlermeldung sinnvoll.

Kabelnetzwerk: Unruhen bei Vodafone - Betroffene Menschen - Wirtschaftlich erfolgreich - Internet und Telekommunikation beeinträchtigt - Wirtschaftskrise

Am Donnerstag Abend ist das Kabel des Telefon- und Internetproviders Vodafone in großen Teilen Deutschlands ausfallen. Laut einem Sprecher konnten bis zu 1,8 Mio. Menschen nicht miteinander telefonieren und im Netz navigieren oder internetbasiertes Video-on-Demand verwenden. In Teilbereichen des Schienennetzes gibt es seit 17.30 Uhr überregionale Beschränkungen, so die Zeitung weiter.

Grund dafür war eine Störung im Computernetzwerk in Frankfurt und Berlin. "Unsere Monteure sind mit aller Kraft bemüht, den Fehler zu beheben", sagte Vodafone seinem Kundenforum.

Unterbrechung des Mobilfunknetzes: Haben die Betroffenen ein Recht auf Entschädigung?

Seit gestern Abend melden Kundinnen und -kundinnen von Vodafone und Kabeln Deutschland signifikante Netzunterbrechungen in ganz Deutschland. Muß der Netzbetreiber für seinen Fehler mit einer Entschädigung aufkommen? Für einige unserer Mobilfunkkunden ohne Verbindung können die Zeiten ohne Netzwerk einige Probleme verursacht haben: Der Kunde eines Dienstleisters hat daher bei einem Stromausfall im Internet oder im Fernsprechnetz, aber nur unter gewissen Bedingungen, ein Anrecht auf Entschädigung.

Zum einen muss bewiesen werden, dass der Dienstleister für den Fehler verantwortlich ist. Aber nicht jeder kleine Fehler ist Grund zur Beanstandung. In der Regel gewährleisten viele Netzbetreiber in ihren Allgemeinen Bedingungen keine 100%ige Netzverfügbarkeit. Eine gründliche Prüfung der Vertragsbedingungen ist daher eine Grundvoraussetzung für die Suche nach einer Vergütung.

Schadenshöhe: Hat sich der Aufwand gelohnt? Bei längerer Unterbrechung des Mobilfunknetzes hat der BGH entschieden, dass der Kunde Anspruch auf eine Vergütung in der Größenordnung hat, die er in diesem Zeitabschnitt für den Internet-Zugang in der Regel zu zahlen hat. Das beweist der Rechtsstreit eines Internet-Nutzers, der beim Landgericht Düsseldorf Klage gegen einen Netzbetreiber erhoben hat (AZ: 20 C 8948/13).

Der Mann war aufgrund eines Ausfalls des Providers einige Tage lang ohne funktionierenden Internetanschluss verblieben und verlangte Entschädigung. Auch ihm hat das Bundesgericht diese Rechte grundsätzlich eingeräumt. Aber die vom Richter berechnete Schadenshöhe betrug nur 21 E. S. Private Personen sollten daher sorgfältig prüfen, ob der Vorteil den Einsatz wert ist.

Wenn nachgewiesen werden kann, dass die mangelnde Zugänglichkeit zu einem Verlust von Unternehmen geführt hat, könnte dieser Einkommensmangel möglicherweise beanstandet werden. In solchen FÃ?llen sollten die Kunden von Vodafone den Schaden so gut wie möglich ausweisen. Auch eine fachkundige Rechtsberatung kann den Schaden kompetent beurteilen und die nächsten Schritte vorgeben.

Mehr zum Thema