Speedtest für Internet

Geschwindigkeitstest für das Internet

Versprechen ist verspricht. Nicht wahr? Eine Geschwindigkeitsprüfung des RTR macht flächig auf Schwächen aufmerksam: Neueinsteiger im "mobilen Internet" erfahren oft einen gewalttätigen Schock: Was zu Hause oder im Unternehmen über eine feste Internetverbindung schnell auf dem Monitor oder in der Ferne zu sehen war, dauert heute auf einem Handy, Tablet-PC oder Lap...

.. Kommen wir gleich zum Detail, hier nur so viel: Die von den Mobilfunkbetreibern zugesagten Leistungen - wie die bisher rund 70.000 Einzelversuche belegen - werden kaum ereicht.

Hierfür gibt es ein Messverfahren, und zwar den Datendurchsatz pro Sekunde: Mbit/s ("Megabits pro Sekunde", oft als Mbits geschrieben). So sollte z. B. bei einem Datenfluss von 1 Mbit/s eine 3 Mega-Byte ( "MB") große Grafikdatei (z. B. ein MP3-Song) in etwa einer halben Stunde geladen sein. Daher bietet der heimische Mobilfunkbetreiber zwischen 2 Mbit/s und 42 Mbit/s (!) größere Übertragungsgeschwindigkeiten an (im neuen LTE-Netz auch bis zu 100 Mbit/s).

Auf dem Inlandsmarkt (ohne LTE) gibt es aktuell 22 unterschiedliche Offerten für das Mobilfunk-Internet der großen Provider A1, Hutchison 3G, Oranje und Telekom mit einer durchschnittlichen maximalen Anschlussgeschwindigkeit von rund 16 Mbit/s. Ein Festnetz- oder Kabelinternetzugang sollte 8 bis 100 Mbit/s erreichen.

Ein normaler USB 2.0-Anschluss zwischen einem PC/Laptop und einem von außen kommenden Zusatzgerät kann bis zu 480 Mbit/s über ein Verbindungskabel verarbeiten.

Geschwindigkeitsprüfung Österreich: Top 5 der Geschwindigkeitsprüfdienstleister

Sie sind mit dem Internet nicht zufrieden, trennen ständig die Verbindungen oder wollen nur die tatsächliche Verbindungsgeschwindigkeit überprüfen? Hierfür gibt es so genannte Geschwindigkeitstests. Diese messen die Übertragungsrate zwischen Ihnen und einem Bediener. Im vorliegenden Artikel stellen wir Ihnen die Top 5 Speedtest Austria Lieferanten vor. Worin besteht der Nutzen von Geschwindigkeitstests aus Österreich?

Österreichische Geschwindigkeitstests sind für österreichische Unternehmen die genaueste Prüfmethode, aus diesem Grund: Wer unmittelbar an der Landesgrenze lebt, kann auch Geschwindigkeitstests aus dem benachbarten Ausland nutzen. A 1 Speedtest nutzt nur österreichische Datenserver und ist in Wirklichkeit nur für A 1 Teilnehmer bestimmt, kann aber auch über andere Netzwerke angesprochen werden.

Der Geschwindigkeitstest geht nur, wenn Sie den BlitzPlayer haben. Diese Geschwindigkeitsprüfung wird von Radio und Telekom Regulierungs-GMBH durchgeführt. Dies macht ihn zu einem der neutralsten Geschwindigkeitstests in Österreich. Es wird kein Blitz-Player für diesen Geschwindigkeitstest benötigt und der Datenserver befindet sich in Wien. Die Firma Ookla ist einer der populärsten Anbieter von Geschwindigkeitstests in Deutschland.

Obwohl es sich um ein international tätiges Untenehmen handele, wird der Aufenthaltsort des Benutzers bestimmt und der entsprechende Datenserver aufgespürt. Dadurch ist immer eine objektive Geschwindigkeitsprüfung gewährleistet. Auf der Website werden die Serverstandorte von wistmeineip.at nicht angezeigt, aber der Testfall liefert gute Vergleichsmöglichkeiten. Sie können auch einen Geschwindigkeitstest auf der Website von UPC durchlaufen.

Hierfür benötigen Sie allerdings einen Flash-Player. Die UPC hat einen Speedtest-Server in Österreich. Wie kann ich vorgehen, wenn meine Internet-Verbindung zu kurz ist? Wenn Sie nach dem Geschwindigkeitstest feststellen, dass das Internet viel träger ist als vom Provider zugesagt, haben Sie mehrere Wahl. Wer auf dem Lande lebt und über DSL-Internet verfügt, kann davon ausgehen, dass die Verbindung aufhört.

Einzig die Alternative: Internet über das Mobilnetz.

Mehr zum Thema