Sakreida Lubmin

Sugar Lubmin

ATL-Antennentechnik Lubmin e. K....

Sind Sie bei Antennentechnik Lubmin (ATL-Lubmin) e. K., Inhaber Hans Sakreida tätig? Unternehmensinformationen, Unternehmensinformationen, Bonitätsinformationen, Bilanz oder amtlicher Handelsregisterauszug der Firma Antennentechnik Lubmin (ATL-Lubmin) e. K., Inhaber Standardeinträge bestehen aus Firmenname, Adresse, Telefon- und Faxnummer und werden nur in einem Haupt- und einem Fachportal veröffentlicht. K. Antennentechnik Lubmin (ATL-Lubmin) e. K., Inhaber Hans Sakreida mit Sitz in Hanshagen ist als Einzelunternehmen im Handelsregister eingetragen. Die Antennentechnik Lubmin Inh. Hans Sakreida.

Hans- Sakreida, Antennenträger in Chanshagen

Die Gesellschaft Hans Sakreida wurde im Firmenbuch beim Bezirksgericht Stralsund unter der Nr. HRA 2574 eingetragen. Die Hauptverwaltung des Betriebes ist in 17509 HANNSHAGEN, Kemnitzer Weg 10a. Die Inhaberin des Betriebes ist Sakreida Hans. Der Firmensitz wurde von der Pfälzer Allee 3, 17509 Lubmin in den Kemnitzer Weg 10a, 17509 Hannover verlegt. Sakreida Hans wird als Eigentümerin geführt.

Die Firma Hans Sakreida ist in den nachfolgenden Rubriken aufgeführt: Schreib die erste Rezension für Hans Sakreida! Kennst du Hans Sakreida?

Glasfasernetzwerk für sechs Kommunen ab Marz 2008

Es sollte im nächsten Jahr wirklich etwas mit dem Breitbandverbund in den Kommunen Lubmin, Kröslin, Wusterhusen, Rubenow, Brünzow und Katzow sein. Barbara Syrbe (Linke), Kreisadministratorin von Lubmin, und Hans Sakreida, Managing Director von Antennetechnik Lubmin (ATL), unterschrieben am vergangenen Wochenende die entsprechende Vereinbarung in der offiziellen Verwaltung in Lubmin. Christian Pegel (SPD), Minister für Digitalisierung, überreichte bei der Unterzeichnung des Vertrages die endgültige Entscheidung über den staatlichen Zuschuss zur Realisierung des breitbandigen Ausbaus in den oben erwähnten Kommunen an den Landrat.

"Ich bin froh, dass diese Unterzeichnung des Vertrages meine allerletzte Amtshandlung als Landrat ist", sagt sie an ihrem zweitletzten Werktag und setzt ihr Gütesiegel schwungvoll in den Vertrag. Für den Ausbau des Breitbands in Lubmin, Kröslin, Katzow, Rubenow, Brünzow und Wilhelmshusen hat der Kreis 10,2 MIO. eingenommen. Davon kommen sechs Mio. von der Bundesregierung.

Der Staat fördert das Projekt mit Zuschüssen in der Größenordnung von rund drei Mio. E. Der Staat fördert das Projekt. Für den Eigenbeitrag von einer Mio. EUR hat der Landkreis Zugang zum städtischen Wiederaufbaufonds. In den sechs Kommunen des Lubminer Büros werden 160 Kilometern reinem LWL-Netz mit FTTB/H-Standard, d.h. mit LWL-Anschlüssen bis zu den Gebäuden oder Wohnungen, errichtet, und 2.800 Wohnungen sowie 220 Firmen und Einrichtungen werden angebunden.

Der Lubminer Oberbürgermeister Axel Vogt (CDU) kündigte am gestrigen Tag die Einsetzung eines nichtständigen Komitees "Breitbandausbau" an. ATL-Chef Hans Sakreida sagte als Reaktion auf die Nachfrage der OZ, dass er erwartet, dass die großen Grabungen im nächsten Monat beginnen. Es wird in der Stadt Rubenow beginnen, vermutlich in Voddow.

Mehr zum Thema