Relaix Networks

Netzwerk-Relaix-Netzwerke

Finden Sie heraus, welche Vorteile die RelAix Networks GmbH als Arbeitgeber auszeichnen. Die Tweets von RelAix Networks (@relaix). Weblog - DSL für Aachen Im Gewerbegebiet Alsdorf Höngen (BPA Höngen) sind nun Breiten bis zu 1 Gbit/s möglich. Im Gewerbegebiet Alsdorf Höngen wird der Regionalanbieter RelAix Networks am 11. November 2017 sein Glasfasernetzwerk in Dienst nehmen.

Zwei Monate nach dem Bau und mehr als 1,7 Kilometern Glasfaser können sich die lokalen Firmen auf einen schnellen und modernen Internetzugang verlassen.

Das von RelAix Networks genutzte Netz heißt Freitod (Fiber to the Home, Fiber Optic bis zum "Zuhause" des Auftraggebers; in diesem speziellen Falle besser gesagt "bis zum Büro"). Auf die so genannten "letzten Kilometer" von Copper wird ebenfalls vollständig gespart, so dass über das RelAix-Glasfasernetz fast unlimitierte Internet-Geschwindigkeiten zur Verfügung gestellt werden können.

Dazu Thomas Neugebauer, Managing Director der RelAix Networks GmbH: "Wir haben uns ganz bewußt dafür entschlossen, ein reales Glasfasernetzwerk direkt in die Objekte zu integrieren, um die Konkurrenzfähigkeit der BPA Höngen für die nächsten Jahre zu sichern. Natürlich werden auch Firmen, die sich gerade im Business Parc niedergelassen haben, von der Glasfasererweiterung im Business Parc zulegen. "RelAix Networks ist ein regionales Telekommunikationsunternehmen, das seit knapp 10 Jahren Glasfaser für gewerbliche Kunden in der Stadtregion Aachen verlegen wird.

Mit der neuen Technologie am Ort begrüßt Michael Eßers, Unterschriftsberechtigter der Business Park Alsdorf GmbH, die neue Technologie: "Die Problematik des schnellen Internets stellt sich in den Kaufgesprächen unmittelbar nach der Preiskalkulation und dem Verkehrsanschluss. Mittlerweile sind zahlreiche Firmen mit Cloud-Services tätig oder gliedern ihre Computer in unser Datenzentrum aus, da sich der Betreiben eines eigenen Datenzentrums für die meisten Firmen nicht zahlt.

Oberbürgermeister Alfred Sonders betont die ausgezeichnete infrastrukturelle Situation der BPA Hoengen: "Wir sind erfreut, dass mit dieser Investition die besten Voraussetzungen für den Standort Alsdorf jetzt und in Zukunft gegeben sind. "Mit der Glasfasererweiterung im neuen Entwicklungsgebiet Kämpchenstraße am Eingang zu Hermannstadt haben RelAix Networks die Basis für eine schnelle Internetnutzung und modernste Kommunikation gelegt.

Dabei ist das von der Firma benwor installierte Glasfasernetzwerk eng vernetzt und beliefert jedes Haus. RelAix Networks stellt auf dieser Glasfaser-Infrastruktur den derzeitigen FTTH-Tarif FiberLinx zur Verfügung. Heim und - eine Doppelwohnung mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 Mbit/s. Heim ermöglicht einen kosteneffektiven Zugang mit 25 MBit/s oder eine hohe Leistung mit 250MBit/s. Die Upstreamrate beträgt 5 MBit/s bzw. 50 MBit/s, so dass FiberLinx die derzeitigen VoIP-Tarife der Mitbewerber hinsichtlich der Geschwindigkeit deutlich hinter sich lässt.

Doch da der Bedarf an Bandbreite im Web rapide zunimmt, ist das Netzwerk für die Zeit von morgen aufgebaut", sagt Thomas Neugebauer, Managing Director von RelAix Networks. Die Samsung Galaxy S7 und S7 Kante sind ab jetzt im RelAix Privatkundenshop bei Marienbongard 28 für 44,99 statt 54,99 EUR pro Kalendermonat erhältlich. Die Bauwirtschaft entwickelt sich so gut, dass wir Monate lang gewartet haben, bis ein Betrieb mit Equipment für den Horizontalspülbohrprozess über freie Kapazität verfügt", sagt RelAix-Geschäftsführer Thomas Neugebauer.

Jetzt macht RelAix endlich Fortschritte und errichtet ein eigenes Glasfasernetzwerk, um die Firmen am Rheinufer, an der Dresdener Strasse, an der Rottstrasse, Auf der Huelsen und an der charlottenburgischen Strasse mit superschnellen Internetanschlüssen zu versorg. So war es bei RelAix im Jahr 2015! Im Industriegebiet charlottenburgische Allene / Auf der Hütte / Rottstraße wird seit Mitte des Jahres ein 3000 Meter langes Lichtwellenleiternetz verlegt.

Dort werden nach Abschluss der Arbeiten Internetverbindungen mit bis zu 1000 MBit/s zur VerfÃ?gung sein. RelAixt" und "super.RelAixt". Am vierten April war RelAix mit einem Gespann am Anfang und erreichte einen beachtlichen Rang von 149 (von 334). Bisher ist es meist der Fall, dass die "letzte Meile", d.h. die Entfernung zwischen dem letzen Verteilpunkt und der Ferienwohnung, noch aus Kupferleitungen bestehen.

Sowohl WDSL, WLAN, UMTS als auch LTE sind nicht einmal nahe daran, die Geschwindigkeit zu erzielen, die wir mit unseren FiberLinx-Produkten bieten. Wir haben seit Beginn des Monats Juli die Upstream-Bandbreiten in unseren Tarifen von FiberLinx um den fünffachen Betrag angehoben. Mit unseren Produkten FiberLinx. 25M und FiberLinx. 75M (Tarife für mehrfamiliäre Häuser mit WDSL-Verteilung im Haus) verfügen wir nun über Upstream-Bandbreiten von 5 MBit/s bzw. 25MBit/s.

250 Mio. (Tarife für Ein- und Mehrfamilienhäuser mit Direktversorgung des Verbrauchers über Glasfaser) bieten nun 5 MBit/s und 50 MBit/s im Stromaufwärtsbereich anstelle von 1 MBit/s und 10MBit/s. Um die neuen Bandbreite von RelAix optimal auszunutzen, ist ein Restart des Endgeräts (DSL-Router oder Glasfaser-Endgerät) vonnöten. Das RelAix-Team beendete am zweiten Tag den vierten Aachener Betriebslauf mit einem großartigen Ende.

Das RelAix-Team erreichte von 334 Teilnehmern den 149. Rang. Nächstes Jahr treten die RelAix-Läufer lieber mit zwei Gruppen an. Durch die völlig anderen netz- und telefontechnischen Voraussetzungen der im Technikum angesiedelten Firmen ist dieses Vorhaben unglaublich spannend", sagt Beziehungsleiter RelAix Nicolaos Kourgiantakis. Background: RelAix wird ab dem Jahr 2016 die Daten- und Kommunikationsnetze im Technikum am Europäischen Markt (TZA) übernehmen.

RelAix bietet im Auftrage des Zentralenbetreibers AGIT GmbH einen Internetzugang für rund 80 in Aachen beheimatete Firmen sowie die Telefonzentrale mit rund 400 Anschlüssen. Eigene, eigenständige Telefonsysteme sowie Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen bis zu 1000 MBit/sec. sind für jedes betroffene ortsansässige Untenehmen geplant. Bis Ende des Jahres wird RelAix mehr als EUR 10.000 in die Erneuerung der TZA-Infrastruktur und die Umrüstung auf die Telefonsysteme des dt. Pharmaherstellers Innovationaphone einbringen.

RelAix Networks setzt das WLAN-Netzwerk im Technologie- und Start-up-Center bereits ein. RelAix wird im Herbsten mit der Neubaulinie auf einer Strecke von 3000 Meter durch das Industriegebiet charlottenburgische Aue / Auf der Huels/Rottstraße beginnen. Über das neue Glasfasernetzwerk werden in diesem Gebiet nach Abschluss Internetverbindungen mit bis zu 1000 MBit/s verfügbar sein.

Bereits während der ca. 3-monatigen Bauzeit werden für einige Firmen entlang der Trasse Hausanschlüsse realisier.

Auch interessant

Mehr zum Thema