Planauskunft Telekom E Mail

Planinformationen Telekom E Mail

Informationen über Telefonanlagen. Telefax / Handy-Nr. E-Mail Adresse. Für Bauunternehmen sind die Planinformationen der Telekom interessant. Telekom Technik GmbH NL Südwest,.

eine kurze Begründung per E-Mail oder Fax.

Textauszug - Entwicklungsplan Nr. 64 "Oberfeld I

Fakten: Inhalte der Erklärung: Die Telekom Deutschland Gesellschaft (nachfolgend Telekom genannt) - als Netzeigentümerin und Nutzungsberechtigter im Sinne von 68 Abs. 1 TKG - hat die TK G und Netzeigentümerin beauftragte, alle Rechte und Pflichten der Routensicherung auszuüben und alle Planungsverfahren Dritter zu akzeptieren und die hierfür erforderlichen Erklärungen zu abzugeben.

Wir kommentieren die oben genannte Planungen wie folgt: Aufgrund der oben genannten Planungen werden die Interessen der Deutschen Telekom unter berührt derzeit nicht berücksichtigt. Wenn Sie im Zuge dieses Vorgangs Lagepläne unserer Telekommunikationssysteme benötigen, können Sie diese bei uns anfordern: Die Verlagerung von neuen Telekommunikationsleitungen zur Belieferung des Planbereiches mit Telekommunikations-Infrastruktur innerhalb und außerhalb des Planbereiches ist für eine Prüfung. weiterhin aufrechterhalten.

Das Informationsangebot der Telekom Technologie GesmbH unter frühzeitigen Die Koordination aller Entwicklungsmaßnahmen wird von der Firma Market Mering im Zuge der anschließenden Entwicklungsplanung gemäß berücksichtigt durchgeführt. In das weitere Vorgehen, vor allem in die folgende Entwicklungsplanung, wird die Telekom weiter einbezogen und wird daher vom Unternehmen Market Mering über über den Verlauf aller weiteren Maßnahmen unter grundsätzlich unterrichten.

Die beiliegenden Datenblätter werden dem Market Mering mit der für die geforderten Grobplanungsdaten fristgerecht an die DK Technik, Germany Gmbh zurücksenden geschickt. Beschlussfassung: Der Marktrat beschließt, die Kommentare der Telekom Technologie GesmbH zur Telekommunikationsentwicklung des geplanten Gebietes im Zuge der anschließenden Bebauungsplanung auf berücksichtigen zu ergänzen.

Informationen zur Telekom und zu Notrufnummern

Bei der Errichtung von Hagelschutzsystemen können die Anschlüsse der Telekom zu beschädigt werden. Zur Vermeidung von Folgekosten wird von der Telekom das folgende Verfahren empfohlen: - Bitten wird 8 Tage vor Baustart müssen Leitungspläne unter planauskunft.suedwest@telekom.de oder per Telefax 03915/80219745. - Bei Unsicherheit des Lageplans oder wenn es Verständnisprobleme gibt, kann der Lageplan mit dem zuständigen Mitglied der Abteilung Telefon Lämmle 0751/816765 klären.

  • Bei Unschärfen unter Linienführung oder einer Linie, die 2 m oder weniger von den vorgesehenen Schläudern oder Pfählen entfern ist, ist es ratsam, den genauen Standort der Linie kostenfrei zu trennen. Hinweis: Wenn Sie Pläne nicht haben, müssen Sie die anfallenden Gebühren im Schadensfall selbst tragen.

Mehr zum Thema