Peakside Capital

Spitzenkapital

Neuigkeiten über das Unternehmen Peakside Capital. Business: Peakside Capital is an independent real estate investment company active throughout Europe in all types of real estate. Suchen Sie die Adresse, Handelsregisterauszüge, FOSC-Meldungen oder Kreditinformationen der Peakside Capital Advisors AG? Amtliche Handelsregisterauskunft des Kantons Zug über die Firma Peakside Capital Advisors AG. Eintragung im Handelsregister der Firma Peakside Capital Advisors AG in Zug / ZG.

Die Peakside Capital Advisors Gesellschaft für Kapitalberatung mbH - Immobilien Investment Manager

Die Peakside Capital ist eine inhabergeführte Immobilieninvestment- und Beteiligungsgesellschaft. Darüber hinaus beobachtet Peakside Capital kontinuierlich die Entwicklungen in interessanten osteuropäischen Ländern, in denen wir noch nicht präsent sind. Unsere Kapitalgeber sind neben institutionellen Anlegern, Versicherungsgesellschaften, Pensionsfonds, privaten und öffentlichen Pensionsfonds und Dachfonds auch wohlhabende Einzelpersonen und Family Offices aus Europa, dem Mittleren und Mittleren und Nord-Amerika.

Wir kooperieren mit unseren Anlegern auf der Grundlage von Vertrauen und langfristigen Bindungen. Oftmals wird seit vielen Jahren in verschiedene Projekte mit Spitzenwerten investiert. Ausgehend von umfassenden Untersuchungen und dem persönlichen Anlagebedarf unserer Anleger erarbeiten wir Investitionsstrategien. Die Peakside Capital AG erarbeitet für Sie erfolgreich Investitionsstrategien und identifiziert und realisiert das Potenzial von komplexen Liegenschaften.

Mit einer klaren strategischen Ausrichtung legen wir in jede Anlageklasse an. Die Peakside Capital wurde 2010 durch einen Managementbuy-Out der European Real Estate Investment Department der Bank of America Merrill Lynch ins Leben gerufen. Das damalige Investorenteam der Bank of America Merrill Lynch übertrug sein bisheriges Interesse von Beginn an auf das gut geübte und erfolgreich arbeitende Projektteam und investierte auch in Nachfolgeprodukte, die Peakside Capital seitdem eingeführt hat.

Die IZ Company " Peakside Kapital

PremiumBis zu 6 Premium-Inhalten / Monat im Basispaket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Das Forum Landsberger Allee Berlin war der Patrizia fast 100 Millionen Euro wert. PremiumBis zu 6 Premium-Inhalten / Monat im Basispaket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. PremiumBis zu 6 Premium-Inhalten / Monat im Basispaket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. PremiumBis zu 6 Premium-Inhalten / Monat im Basispaket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.

PremiumBis zu 6 Premium-Inhalten / Monat im Basispaket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.

Peakside-Kapital mit 110 Mio. Kapitalbindung für den 3rd Value Add Fund mit 110 Mio. Euro für den 3rd Step Added Fund mit 110 Mio. Euro für den 3rd Step Added Fund mit 110 Mio. Euro für den 3rd Step Added Fund mit 110 Mio. Euro für den 3rd Step Fund mit 110 Mio. Euro für die Peakside Capital mit 110 Mio. Euro für Peakside Capital für Produkte.

Für seinen dritten deutschen Fonds, den Peakside Real Estate Fund III ("PREF III"), hat der eigenständige, inhabergeführte Immobilieninvestmentmanager Peakside Capital rund 110 Mio. Aktienzusagen erhalten. Dabei handelt es sich um einen unabhängigen, inhabergeführten Immobilienfonds. Peakside Capital erreichte damit innerhalb von sechs Monate nach der ersten Kapitalbindung für PREF III knapp 75 Prozentpunkte seines angestrebten Volumens von 150 Mio. E. S. E...

Mit dieser Eigenkapitalbasis kann der neue Fond rund 500 Mio. aufwenden. Die möglichen Investitionsvolumina dürften noch höher sein, da Peakside Capital, wie beim Nachfolgefonds PREF II, im Einzelnen auch Mitinvestoren in großen Geschäften einbezieht. Ein Großteil der Anleger hatte bereits in den Traditionsfonds PRÄF II angelegt. Das Programm wird an die bewährte Anlagestrategie der beiden Vorjahresfonds PRÄF I und PRÄF II anknüpfen und mit einer wertschöpfenden Strategie in gutem Zustand in den sieben großen Städten Deutschlands und in kräftigen Regionalzentren investieren.

Mit PREF III werden Objekte in guter oder sich entwickelnder Lage gekauft, die nicht mehr den Marktbedürfnissen genügen oder nicht bestmöglich bewirtschaftet werden und somit zu einem günstigen Kaufpreis gekauft werden können. Das erfahrene Peakside -Teams entwirft solche Objekte wieder zu Kernobjekten und platziert sie dann wieder auf dem Gesamtmarkt.

Bei dieser Vorgehensweise profitieren Sie von dem großen Kursunterschied zwischen Core-Objekten auf der einen Seite und Objekten, die diese Voraussetzungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausreichen. Die Peakside hat seit ihrer Unternehmensgründung im Jahr 2010 Grundstücke für über 3 Mrd. EUR angekauft, bewirtschaftet und aufbereitet. PREF III wurde sofort gestartet, nachdem Peakside Capital bekannt gab, dass sein Nachfolgefonds PREF II innerhalb von 18 Monate voll angelegt war und Grundstücke mit einem Gesamtvolumen von 600 Mio. aufnahm.

Es wird erwartet, dass die angestrebte Rendite von 20 Prozentpunkten p.a. durch PREF II signifikant überschritten wird. Die Peakside Capital verfügt über eine herausragende Erfolgsgeschichte beim Erwerb und der Verwaltung von Value Add-Immobilien auf dem deutschsprachigen Raum, da alle Mitarbeiter des Managementteams über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Immobiliengeschäft haben.

In ihren Kernmärkten Deutschland und Mittelosteuropa beschäftigt Peakside Capital über 35 hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in ihren Heimatländern verankert sind, aber zugleich über umfassende Auslandserfahrungen in der Zusammenarbeit mit anderen erstklassigen Investmentgesellschaften auf diesem Gebiet haben. Das kommentiert Boris Schran, Gründungsgesellschafter von Peakside Capital, wie folgt: Die Peakside Capital hat die notwendigen Kenntnisse und Verbindungen zu den einzelnen Investmentmärkten und kann auf die Erfahrungen aus einer Vielzahl erfolgreicher Akquisitionen zugreifen.

Bei PREF III basiert die Vorgehensweise darauf, das Potenzial von am Gesamtmarkt unterbewerteten Objekten zu identifizieren, dieses Potenzial durch Asset-Management-Maßnahmen zu nutzen und die Objekte zu veräußern, nachdem wir sie zu Kernobjekten aufbereitet haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema