Osnatel

Osnabrücker

Osatel Der Telekommunikationsspezialist Osnatel ist Teil der Osnateler Firma TEL und gehört zu den großen Regionalgesellschaften der niedersächsischen, bremischen und brandenburgischen und nordrhein-westfälischen Telekom: High-Speed-Internet, Mobilkommunikation, Festnetztelefonie, Fernsehen und hochqualitative Firmenkundenlösungen aus einer Hand. Die Produkte der TEL EMS stehen in den Gebieten Ems-Weser-Elbe und Ostwestfalen-Lippe unter der Dachmarke EWE-Konzern, in Bremen und Bremerhaven unter der Dachmarke swb und in den Gebieten Osnabrück und Steinfurt unter der Dachmarke Osnatel zur Verfügung.

Außerdem beteiligt sich die TEL 100 Prozent an den Tochterunternehmen BCC (Braunschweig), BREKOM (Bremen) und Telta (Eberswalde). Als hundertprozentige Tochter des Multi-Service-Unternehmens in Oldenburg ist die EM.

Report über osnatel - EWE AG - Osnatel

Mit DSL 6000 habe ich einen ganz gewöhnlichen Analoganschluss und bin seit einigen Jahren (2005) bei Osnatel zuhause. Die Osnatelerin wollte nicht am Handy telefonieren, das wäre nicht sein Job. Also musste ich wieder in der Schlange warten, nachdem ich alle Laufwerke ein- und ausgeschaltet hatte.

Osnatels neue Empfehlung: Das Handy in die Steckdose stecken und prüfen und noch einmal nachfragen. Neue Anrufe bei der Osnatel: "Jetzt bekam ich keinen weiteren Anregung, sondern es wurde ein Job für die Monteure angenommen. Keine Anrufe und nichts! Und dann rief ich wieder an. Die Mitarbeiterin am Apparat sagte mir, dass er keinen Befehl für die Technologie erhalten habe, sondern dass er nun den Technikern durch Verschärfung Vorrang einräumen werde.

Er sagte mir, ich soll ihn noch einmal rufen. Und so ein weiterer Aufruf an Osnatel: Die Technologie hätte beschlossen, dass ich ein neues/anderes Modell erstelle. Bei meiner Anfrage, wie ich das machen soll, konnte mir der Gentleman am Telephon auch keinen Hinweis erteilen. Jetzt würde er den Technikern unverzüglich einen neuen Prioritätsbefehl erteilen. Wiederum einen Tag später erhielt ich einen Telefonanruf von einem Monteur, der mir riet, mich selbst um ein Telefonmodem zu kuemmern.

Ich sollte keinen Monteur herbeirufen. Ich hätte den Technikern nicht um 9:15 Uhr zu Haus begegnen können. Ich sollte auf der Landkarte den Osnatel kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren. Die Mitarbeiterin konnte mir dann die richtige Telefonnummer zuweisen. Dies kann nur durch die Technologie selbst erreicht werden.

Die Technikerin hätte mich nicht um 14:45 Uhr mitgenommen. Meine nächste Entscheidung war entscheidender als die letzte! 10:15 Uhr und es gab keinen Mechaniker. Bei meinem Besuch im Osnatel konnten sie mir nicht sagen, wo der Monteur sein würde und ob er noch kommen würde.

Ich habe mich in diesem Falle noch einmal per Telefax mit einer Kündigungserklärung an die Osnatel gewandt. Dabei kam die Antwort von Osnatel dann 5 Tage später per Telefon bei mir an, ob ich nicht doch Kunden sein möchte. Inzwischen habe ich selbst ein eigenes Büro beauftragt, das auch den Irrtum festgestellt und korrigiert hat.

Ich habe nun den Wechsel an den Osnatel weitergeleitet und erwarte noch immer eine Rückmeldung. Alle meine Nachbarschaft (6 Familienhäuser) sind KEINE Kundschaft des Osnatel. Osnatel hatte im vergangenen Jahr wahrscheinlich einen Servicedienstleister beauftrag. Er war für die Fehlfunktionen verantwortlich. Es hat den Anschein, dass der Osnatel dies seit Beginn dieses Jahrs wieder tut und seither ist der Dienst nur noch schlecht.

Eines ist für mich sicher: Osnatel und inzwischen auch EWE: NIE WIEDER!!!!!!!

Auch interessant

Mehr zum Thema