O2 Dsl Kabel

A2 Dsl Kabel

Lange Zeit war O2 vor allem für seine Mobilfunkprodukte bekannt. Mit Vodafone, Telekom, 1&1 und Kabel Deutschland in einem Shop. Netzwerke gibt es immer andere Alternativen für das reine Internet, wie z.B. etwas 1&1 oder O2.

Schließen Sie nach der Kalibrierung das DSL-Kabel wieder an die FRITZ! Box an. Momentan habe ich 50/10 bei o2 DSL und natürlich eine Fritzbox.

O2: Neue DSL-Tarife ab 15. September erhältlich.

Bei zwei der neuen Packages handelt es sich um VDSL-Geschwindigkeiten und ohne Fair-Use-Mechanismus. Im Gegensatz dazu wird der Fair-Use-Mechanismus für bestehende Kunden in Zukunft vollständig entfallen. Im Einzelnen sind die drei neuen Hausraten "O2 my Home S", "O2 my Home M" und "O2 my Home L" ab dem kommenden Wochenende verfügbar. Der Mechanismus der fairen Nutzung mit Bandbreitenbegrenzung aus dem Konsum eines gewissen Datendurchsatzes ist für zwei der drei neuen Tarifmodelle nicht anwendbar.

Bestehende Kunden sollen ebenfalls profitieren: Für weitere Zielgruppen soll die mittlere Downloadbandbreite gesteigert und der Fair-Use-Mechanismus für bestehende Kunden in Zukunft vollständig aufgehoben werden. Der " O2 my Home L " Tarife bietet VDSL-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s ohne zu drosseln. Diejenigen, die sich zu einer Mindestvertragsdauer von 24 Monate verpflichten, zahlen in den ersten zwölf Lebensmonaten 24,99 EUR pro Kalendermonat, danach sind 34,99 EUR pro Kalendermonat zu zahlen.

Bei bis zu 50 Mbit/s können Sie mit "O2 my Home M" ins Netz gehen. Der Preis beträgt im ersten Jahr 19,99 EUR pro Kalendermonat, danach erhebt der Anbieter 29,99 EUR pro Jahr. Mit dem kleinsten O2 DSLAngeltarif "O2 my Home S" werden Anfänger angesprochen. Die Kosten für das Pauschalangebot betragen in den ersten zwölf Lebensmonaten 14,99 EUR pro Kalendermonat, danach sind 24,99 EUR pro Kalendermonat zu zahlen.

Im Preis inbegriffen ist ein Fair-Use-Mechanismus. Bei Überschreitung eines Datenvolumens von 100 GB pro Tag wird die nutzbarer Download- und Upload-Bandbreite bis zum Ende des Rechnungsmonats auf 2 MBit/s gesenkt. Die neuen O2 DSL-Tarife können anstelle der 24-monatigen Frist auch ohne Frist gebucht werden. Neue Kunden, die sich für diese Option entschieden haben, erhalten nur einen Nachlass von 10 EUR auf die Monatsgrundgebühr für die ersten sechs Monate statt für zwölf Monate.

Mit Beginn des neuen DSL-Tarifportfolios senkt O2 den Einmalverbindungspreis von 49,99 EUR für die Tarifarten B und L. Wird eine Frist von 24 Monate gewählt, wird auch auf die Einmalgebühr für die Bereitstellung von Routern von 49,99 EUR verzichtet. Es können bis zu 10 EUR pro Monat eingespart werden. Aber auch die bestehenden Kunden können sich freuen: Der Fair-Use-Mechanismus wird nun auch in den 25 Mbit/s-Tarifen abgeschafft.

Bestehende Kunden können seit Anfang des Jahres in den Tarifbereichen 50 und 100 Mbit/s in der Kategorie 50 und 100 Mbit/s und 16 Mbit/s in der Kategorie 16 Mbit/s ohne Mengenlimit einsteigen. Damit würde der Fair-Use-Mechanismus für bestehende Kunden vollständig aufgehoben. Gleichzeitig soll die Download-Geschwindigkeit für bestehende Kunden mit WDSL 25 ohne zusätzliche Kosten auf WDSL 50 gesteigert werden.

Mehr zum Thema