Nur Internetvertrag

Ausschließlich Internet-Vertrag

Bitte nutzen Sie unser Feedback-Formular - nur so können wir unser Angebot und unseren Service weiter verbessern. Neben vielen großen Internet-Providern sind auch regionale DSL-Provider, die meist auf eine bestimmte Region beschränkt sind, sehr aktiv. In der neuen Wohnung sollte auch der Internetanschluss laufen...

und kann DSL-Verträge oder Kabel-Internetverträge noch günstiger vermitteln. mit einer Person, die ich nur aus dem Internet kenne.

Sonderkündigung wegen mangelnder Performance / Geschwindigkeit?

Darauf weisen auch die Internet-Provider hin, denn ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen versprechen keine Bandweite, sondern nur eine maximale zur Verfügung stehende Bandweite an ihrem Wohnsitz. Prinzipiell kann dies einen Mangel nur beheben, wenn der Buchungskurs nicht einmal annähernd vorübergehend überschritten wird (Amtsgericht München, Urteile v. 07.11. 2014 - Az.: 223 C 20760/14).

In diesem Falle wurden nur 40% der angekündigten Bandbreiten und bei ihnen nur 20-30% zur VerfÃ?gung gestellt. Für den Einsatz in der Praxis sind dies nur 40%. Es ist jedoch fragwürdig, ob diese Leistungsreduzierung permanent ist und daher als Fehler angesehen werden kann. Prinzipiell haben sie die Beweislast dafür, dass ihre Internetverbindung nie mehr als den nächstbesten billigeren Zugang des Providers bze. nie die halbe angebliche verfügbare Übertragungsbandbreite erreichen wird (AG Montabaur, 15.01.2008 - 15 C 195/07; AG Kiel, 04.03.2011 - 106 C 21/11, AG Fürth/Bayern, 07.05.2009 - 340 C 3088/08).

Sie haben daher prinzipiell ein Kündigungsrecht, wenn die Deutsche Telekom die zugesagten Dienstleistungen nicht bereitstellt. Dazu setzt sie der Telekom zunächst eine Nachfrist für die Nachbesserung. Läuft diese ab, ohne dass der Mangel beseitigt wird, können Sie den Vertrag vorzeitig beenden. Sie sollten dafür einen weiteren Brief schicken. Senden Sie die Briefe als Verletzungsbrief und verwahren Sie den Quittung und die Abschrift an einem sicheren Ort.

Write 1: Subject: Connection No. beendete am 03/2019::::::::::/ Contract Number:::::/ Customer Number:::::::: Meine sehr geehrten Kolleginnen und Kollegen, ich muss Ihnen mitteilen, dass die von der Deutschen Telekom beworbene Übertragungsbandbreite von bis zu 16Mbit/s trotz Messungen über einen langen Zeitabschnitt hinweg nicht erreichbar sein wird. Das Leistungsvermögen beträgt nur 20-30% der zugesagten Drehzahl.

Niemals werden auch nur knapp 8Mbit/s beibehalten. Es besteht also ein Sachmangel (Amtsgericht München, 7. November 2014 - 223 C 20760/14, AG Montabaur, 15. Januar 2008 - 15 C 195/07; AG Kiel, 4. März 2011 - 106 C 21/11, AG Fürth/Bayern, 7. Mai 2009 - 340 C 3088/08). Nach erfolglosem Fristablauf habe ich ein Recht auf außerordentliche Beendigung und werde von diesem Recht gebrauch machen.

Da Sie den von mir gemeldeten Fehler trotz fristgerechter Terminierung nicht beseitigt haben, kundige ich den Mietvertrag außergewöhnlich am (besten immer am 15. oder letzten eines Monats). Sie senden den zweiten Brief, wenn die Abgabefrist des ersten ist.

Der Telekom steht es frei, dies vor Gericht durchsetzen. Es ist dann gut, wenn sie beweisen können, dass es sich um einen Fehler handelt, den die Telekom nicht beseitigt hat, so dass sie ihre Vertragspflichten nicht erfüllt haben, und sie wegen mangelnder Leistung abbrechen konnten.

Auch interessant

Mehr zum Thema