Nt Telekom

It Telekom (Nt Telekom)

Die TE und NT stellen die Verbindung und Betriebsart des Gateways zur Telefonanlage dar. Bei der Deutschen Telekom Technik GmbH tätig. Neuer Kunde wird an das Telekom-Netz angeschlossen. Offener Vertrag: Program Manager IT/NT Test Network (m/w) chez Deutsche Telekom à Berlin. Mit einer Reise nach Nordfinnland können die acht erfolgreichsten NT plus Fachhandelspartner im Bereich Telekommunikation Geschäftskundenmarketing gewonnen werden.

Tasks/Properties[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]

Die Netzabschlussvorrichtung (NT) ist in der Telekommunikationsbranche der Zeitpunkt, an dem ein Terminalgerät mit Zugriff auf ein Kommunikationsnetzwerk ausgestattet ist. Da der Netzwerkabschluss im Gegensatz zu angeschlossenen Endgeräten noch Teil des Netzwerks ist, sind Fernwartungsfunktionen integriert, mit denen der Netzwerkbetreiber die Funktionstüchtigkeit überprüfen kann. Die Netztrennung ist auch der Zeitpunkt, an dem die Zuständigkeit des Netzwerkbetreibers für die vertragliche Einsatzfähigkeit endet.

In der Vergangenheit wurde das Netzwerk durch die an die Anschlussbuchsen (VDo) oder Anschlussbuchsen (ADo) angeschlossene Vorrichtung selbst terminiert. Die NTBA- und NTPM-Geräte stellen bei ISDNAngeboten den Netzwerkabschluss dar. Der zweisprachige Netzabschluß für die ISDN-Basisverbindung NTBIBA (Network Termination for Bilingual Basic Access), über den an einer EURODN-Verbindung (DSS1) Terminalgeräte des 1TR6-ISDN bedient werden können.

Die Netzabschlüsse des busförmigen ISDN-Basisanschlusses koordinieren zudem den Zugang der Terminalgeräte. Für optische Verbindungsleitungen ist die optische Netzwerkeinheit der Netzwerkabschluss. Datenverbindungen haben in der Regelfall ein Funkmodem (meist ein Breitbandmodem oder Kabelmodem) als Netzabschluß; darauf aufbauende NGN-Verbindungen nutzen in der Regelfall ein integriertes Zugangsgerät für den Netzabschluß; bei unsymmetrischen T-DSL-Verbindungen der Telekom liegt das II. DSModem bereits in der Verantwortung des Anschlussteilnehmers nach dem U-R2-Standard und der Teiler repräsentiert die vertragliche Netzabschaltung.

In der Mobiltelefonie bilden die Funkschnittstellen zwischen dem mobilen Sender und der Mobilfunkstation zusammen mit der SIM-Karte den Netzabschluß. Die Dieter Conrads: Kommunikation. Springer, Berlin Heidelberg 1997, ISBN 3-540-61837-6 Rudolf Nocker: Digital Communication Systems 2nd edition, Friedrich Vieweg & Sonnverlag, Wiesbaden 2005, ISBN 978-3-528-03977-6. 2011 TR 110-1 Technical description of the analogue dial-up connections at the web/ISDN of T-Com (PDF; in englischer ) Edition: October 2015, Dewt. Telekom AG, Darmstadt.

Netzwerkabschluss

Die Dieter Conrads: Kommunikation. Basics - Procedures - Networks, Fünfte Ausgabe, Vietnam +Teubner Verlags, Wiesbaden 2004, ISBN 3-528-44589-0, Tursten Schulz: ISD am Rechner. Springerverlag, Berlin / Heidelberg 1998, ISBN 978-3-540-62783-8 Wolf-Dieter Haaß: Anleitung derommunikationsnetze. Springer, Berlin Heidelberg 1997, ISBN 3-540-61837-6 Rudolf Nocker: Digital Communicationssysteme 2nd edition, Friedrich Vieweg & Sohn Verlagshaus, Wiesbaden 2005, ISBN 978-3-528-03977-6.

Mehr zum Thema