Netcom Tarife

Netzanschluss-Tarife

für Angebote und Tarife finden Sie auf der Website der Netcom Kassel. Surfen Sie megaschnell & rufen Sie kostenlos an: Überprüfen Sie die Verfügbarkeit von Tarifen. bei Ihnen zu Hause unter: www.netcom-bw.de.

Startseite / NetCom Access präsentiert neue DSL-Tarife für Hessen. Die DSL-Anbieterin NetCom Access hat ihre neuen Internet- und Telefontarife vorgestellt.

Auf Netcom-Preiserhöhung: "Ich habe keine Nachfragemacht genutzt".

Unruhe bereitet die aktuelle Tariferhöhung bei Netcom Neukunden für Internetprodukte im Breitbandausbaugebiet Nordhessen. Im Zuge des Glasfaserausbaus durch das Unternehmen Breitenband Nordhessen (Gesellschafter sind die fünf Bezirke Nordhessens, der Ausbauschritt ist noch nicht flächendeckend abgeschlossen) war Netcom bisher der einzige Provider - auch im Landkreis des Altkreises Kassel. "â??Bis Ende MÃ?rz war die NetComplete Rate fÃ?r 50MBit pro Sek. noch fÃ?r 40 EUR pro Vormonat zu einem Einmaleinrichtungspreis von 9,99 EUR buchbarâ??, sagt Volker Rading aus KÃ?ufungen (Namen Ãnderung durch die Redaktion).

Diese Tarife wurden bereits 2017 an der Netcom-Informationsveranstaltung vor Ort beworben. "Aber jetzt muss im Expansionsbereich der teuere Sterntaler Zoll getroffen werden". Die 50 Megabit pro Sekunden kosten also jetzt 45 EUR pro Tag und das bei einem einzigartigen Anlagenpreis von jetzt 99 EUR. "Es kann nicht angehen, dass wir die Macht des Marktes nutzen", sagt Netcom-Sprecherin Jutta Schill.

Als Mieter des von Breitband Nordhessen errichteten Glasfasernetzwerks musste Netcom mit hohen Auszahlungen rechnen. Es stimmt, dass der Aufbau des Glasfasernetzwerks durch ein vom Bundesland garantiertes Kreditvolumen (143 Mio. EUR) unterstützt wird. Breitband Nordhessen als Eigentümer des Glasfasernetzwerks - und damit die fünf Bezirke von Nordhessen als Anteilseigner - muss jedoch jeden einzelnen Pfennig auszahlen.

Das Breitbandnetz Nordhessen verpachtet das Netzwerk daher zu einem korrespondierenden Tarif an den Betreiber Netcom, der diese Mietpreise durch den Vertrieb seiner Internet-Produkte decken muss. Daher konnten die Kasseler und die im Expansionsgebiet Nordhessen nicht ohne weiteres verglichen werden. "Netcom verwendet die bestehende Netzinfrastruktur im städtischen Bereich.

Deshalb wurden die Tarife angepasst" (Denken Sie daran: Etablierte Großanbieter hätten eine flächendeckende Expansion in den fünf Bezirken Kassel, Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner nicht berücksichtigt). Es ist auch richtig, dass im Jahr 2017 - zum 20-jährigen Bestehen von Netcom Kassel - eine einzigartige Verkaufskampagne lanciert wurde, um auf das neue Glasfasernetzwerk aufmerksam zu machen.

"Deshalb sei es erforderlich, die Tarife auf ein höheres Level zu heben, um den aufwändigen und kostspieligen Aufbau eines Glasfasernetzwerks in Nordhessen aufzubringen. Das Glasfasernetzwerk von Breitenband Nordhessen steht prinzipiell allen Anbietern offen. Derzeit tritt Netcom jedoch als einziger Provider im nordhessischen Breitbandnetz auf.

Bei den Internetpreisen von Netcom ist es natürlich scheiße, wenn man für das schnelle Netz von Netcom statt 9,99 EUR 99,99 EUR an Verbindungsentgelten bezahlen muss", sagt Boris Naumann. Sogar die fünf zusätzlichen Euros pro Tag schmerzten. In Nordhessen gäbe es ohne Breitband in weiten Teilen der Landeshauptstadt noch kein anständiges Netz.

Seit Jahren weigern sich die etablierten Lieferanten beharrlich, Lichtwellenleiter in ländlichen Gebieten zu legen - nur weil dort keine großen Profite zu erzielen sind. Das heißt, ohne das Bekenntnis des Staates und der fünf Regierungsbezirke gibt es dort heute noch kein nutzbares Bandbreitennetz. Natürlich muss Netcom auch wissen, wo es ist.

Auch Netcom gehört nicht dazu. In dieser Hinsicht ist die letzte Tariferhöhung nicht überraschend.

Mehr zum Thema