Mein Fernseher

Der Fernseher

Hiermit erlaube ich das Speichern von Cookies auf meinem System. Einfach mit dem Fernseher fernsehen, das ist heutzutage wahrscheinlich nicht mehr normal. Welche Maßnahmen muss ich ergreifen, wenn das Fernsehen digital wird? In meinem Fernseher ist ein DVB-C-Tuner integriert. ¿Wie reinige ich meinen Fernseher?

¿Wie kann ich meinen Fernseher von analogen auf digitale Geräte umstellen?

Die Kabelnetzbetreiberin Unitymedia hatte 2017 bekannt gegeben, dass das Analogfernsehen das Jahr 2017 einstellen wird. Die Abschaltung des analogen Fernsehsignals erfolgte vor Jahren mit allen anderen Übertragungswegen, z.B. über Satelliten und Antennen. Nun ziehen weitere Kabelbetreiber wie P?UR und Wodafone nach und stellen das Analogkabel ab. Allerdings wird eine andere Übertragungsmethode und andere Frequenz als beim analogen Fernseher eingesetzt.

Einfach ausgedrückt, im Digitalfernsehen nutzen mehrere Kanäle eine Übertragungsfrequenz. Dadurch wird die Kapazität im spärlichen Frequenzbereich erhöht und Raum für neue TV-Sender oder einen schnelleren Internetzugang geschaffen. Die Problematik der Umstellung des TV von analogen auf digitale Geräte kann mit einem Klick auf das Fernsehmenü beantwortet werden.

In Bremen, Bayern und Sachsen gilt die gesetzlich vorgeschriebene Stillstandszeit bis Ende 2018, zudem wird P?UR bis zum Frühling 2019 den Vertrieb von Analogfernseh- und Radioprogrammen in allen anderen Kabelbundesländern nach und nach einstellt. Wie kann ich aufhören, analoges Fernsehen zu sehen? Zuerst müssen Sie überprüfen, ob der Fernseher einen integrierten Digitaltuner für DVB-C hat.

Der Empfänger ist das Empfängermodul des TV. Er kann entweder Digitalsignale oder Analogsignale aufnehmen und als Einzelbild wiedergeben. Neuere Fernseher haben in der Regel ein Stimmgerät, das sowohl analoge Oszilloskope als auch Digitalsignale auswerten kann. Trotz neuerer Fernseher, vor allem wenn sie vor 2010 hergestellt wurden, muss nicht unbedingt ein Sender für DVB-C verfügbar sein.

DVB-T und DVB-T2 für Antenne und DVB-S und DVB-S und DVB-S2 für den Sat. Wenn Sie Ihren Fernseher von analogen auf digitale Geräte umstellen möchten, müssen Sie einen Blick in das Benutzerhandbuch Ihres Geräts werfen. Bei der Umstellung auf analoge Geräte müssen Sie die Gebrauchsanweisung beachten. Abhängig von Herstellern und Typen sind verschiedene Arbeitsschritte erforderlich, um den Fernseher von analogen auf digitale Geräte zu umstellen. Sie finden diese Einstellung in der Regelfall im TV-Menü unter "Empfang" oder "Sendereinstellungen".

Um Privatfernsehen über HDTV empfangen zu können, muss Ihr Fernsehgerät über eine CI+-Schnittstelle mitbringen. Benötigt werden ein CI+ Modul und eine SmartCard, die Sie beim Kabelbetreiber beziehen können. Du brauchst einen DVB-C-Receiver. Allerdings ist davon auszugehen, dass die SD-Übertragung in Zukunft eingestellt wird und dass Privatfernsehen nur noch gegen Entgelt und in hoher Auflösung (HDTV) verfügbar sein werden.

Daher muss der Empfänger in der Lage sein, die Chiffrierung dieser Transmitter zu prozessieren. Wer auch private TV-Programme in HDTV anschauen will, benötigt einen DVB-C-Empfänger mit CI+-Schnittstelle. Wenn Sie einen solchen Empfänger gekauft haben, brauchen Sie ein CI+ Modul von und eine SmartCard. Alternativ dazu können sich auch Empfänger, die eine mit einer virtuellen, integrierten SmartCard zur Dekodierung ausgestattet sind (z.B. Unitymedia Horizon), anbieten.

Falls Ihr Fernseher über einen HDMI-Anschluss verfügt, schließen Sie den Empfänger mit einem HDMI-Kabel an Ihren Fernseher an. Bei einem Röhren-TV können Sie den Fernseher an den Scartausgang des Empfängers anschließen. Schließen Sie den Empfänger in jedem Falle über ein Koaxkabel an die Kabelbuchse in Ihrem Haus an. Darf ich anstelle von Kabel-TV auf Antenne oder Satelliten umsteigen?

Falls Sie trotzdem von Kabel-TV auf Satelliten umsteigen wollen, folgen Sie den folgenden Anleitungen. So genannte Balkonstellplätze stehen für Satelliten zur Verfügung. Neben der Sat-Schüssel und dem Koaxkabel wird auch ein geeigneter Empfänger (DVB-S2) benötigt. Wer von Kabel-TV auf Antenne umsteigen möchte, muss zunächst darauf achten, dass sein Zuhause mit DVB-T2 aufbereitet wird.

Außerdem benötigst du einen DVB-T2-Empfänger. Wer auf diese Kanäle nicht verzichtet, braucht einen Empfänger, der das so genannte "freenet TV" aufnimmt.

Mehr zum Thema