Mdr Radio Sachsen Live

Mdr. Radio Sachsen Live

Hier können Sie das Webradio des MDR SACHSEN online hören: MDR Radio Sachsen Chef Bernhard Holfeld (dpa / Matthias Hiekel). Radio Deutschland Kultur mdr Info Radio SAW. DFÜ-RADIO - Die besten Hits mit Gefühl. In der Nacht in der Sachsenklinik: "Frau Marquardt schreit".

Folgekritik zum Sendethema - Der MDR will mit dem "N-Wort" "vorsichtiger" sein.

Der MDR Sachsen hatte die Anfrage gestellt: "Können wir heute noch'Neger' sagen?" Das " N-Wort " sei nach den bisherigen Erkenntnissen zurückhaltender, sagte Programmdirektor Bernhard Holfeld in der DF. Onlinekampagnen der rechten Populisten "Das ist wirklich ein krasser Wechsel in der Sprache" Nach der Diskussion über den MDR Sachsen-Tweet hatten die linke sachsenische Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz und der Leipzig-Politologe Robert Feustel ihre Beteiligung an der Rundfunkgespräch zum Titelthema "Das ist man wohl noch sagen darf " gestrichen.

"Ich kann den Überlegungen derjenigen nachgehen, die darüber verärgert sind, denn es gibt sehr unterschiedliche Auffassungen zu diesem Thematik. Um die verschiedenen Sichtweisen ins Dialog mit einander zu bringen", sagte Bernhard Holfeld, Programmdirektor des MDR Sachsen, in einem Interview mit der @media. "â??Meiner Ansicht nach sollte man das â??N-Wortâ?? nicht verwenden dÃ?rfen â?" mit diesem wÃ?rden eine Volksgruppe eindeutig zu Schaden kommen, so Holfeld.

Man wäre nach den "Erfahrungen" von gestern vorsichtiger: "Aus heutiger Perspektive würden wir den Tweet nicht noch einmal fallen lassen, wir würden das Word meiden, weil es nicht nur um rassistischen, sondern um diskriminierenden Sprachgebrauch als Ganzes ging". Die Programmverantwortlichen waren daran interessiert, mit Menschen mit unterschiedlichen Ansichten zu diesem Themenbereich zu sprechen: "Wir wollten einen kleinen Teil dazu beitragen, dass sie kommunizieren können".

"Man hatte jedoch festgestellt, dass die im Tweet aufgeworfene Fragestellung in einigen Bevölkerungsgruppen angesprochen wurde. "Sie müssen diesen Leuten diese Fragen beantworten", sagte Holfeld. Über diese Fragestellung hatte man auch im Voraus explizit mit den Diskussionsteilnehmern gesprochen und zwar zum Beispiel auch mit Kerstin Köditz, die ihre Teilnahme jedoch erst nach der Besprechung über den Tweet des MDR absage.

SACHSEN-Ticker: Untersuchungen zur Publikation eines Haushaftbefehls

Der wegen Kundgebungen in Chemnitz abgebrochene Zweitligaspieler Dynamo Dresden gegen den HSV wird am kommenden Wochenende um 18:30 Uhr nachholen. Dies hat die Bundesliga bekannt gegeben. Auf Verlangen der Sachsenpolizei und im Auftrag des Sachseninnenministeriums war das Spiel, das urspruenglich fuer den I. Septembers geplant war, vertagt worden.

Hintergründig waren die erwarteten Menschenmengen in Chemnitz. Am Sachsentag in Torgau soll die Präsenz der Polizei verstärkt werden. Der Sachsens Innensenator Roland Wöller erläuterte, dass die föderale Polizei am kommenden Wochende aufgefordert worden sei, Maßnahmen zu ergreifen. In Torgau wird der Tag der Sachsen von Freitags bis Sonntags abgehalten. In den Häusern wurden Schäden angerichtet, das Fahrradfahren auf der Strasse war lebensbedrohlich, so die Rechtfertigung der Bitten.

Nach Angaben des Stadtrates werden ab heute die Gelenke an der Außenfassade repariert. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will nach den Ereignissen in Chemnitz im Monat Dezember die Hansestadt aufsuchen. Das Presse- und Informationsbüro der Bundesverwaltung hat heute in Berlin mitgeteilt, dass es noch keinen genauen Zeitpunkt gibt. Oberbuergermeisterin Barbara Ludwig (SPD) hatte Merkel am gestrigen Tag dazu einladen.

Seit heute muss sich die Beklagte vor dem Leipziger Landesgericht wegen Mordverdachts zur Wehr setzen. Im Grossraum Dresden plaediert die IG Baubetrieb fuer ein schnelleres Baugewerbe. Demnach ist die Mitarbeiterzahl in den sächsischen Bauverwaltungen im vergangenen Jahr um knapp 40 Prozentpunkte gesunken. Letzte Nachts ist in einem Wohnhaus in der Leipziger Breite Strasse ein Brand ausgebrochen.

Nach Angaben der Bundespolizei wurde ein Mann bei dem Brand getötet. Für junge Menschen, die zu Beginn des Ausbildungsjahres noch keine Ausbildung haben, veranstaltet die Industrie- und Handwerkskammer Dresden (IHK) heute eine befristete Kontaktaufnahme mit Ausbildungsbetrieben. Zwischen 13 und 17 Uhr können die Jugendlichen zur IHK in der Münchener Str. 40 kommen.

Heute eröffnet das Chemnitzer Krankenhaus eine offizielle Zweiradwerkstatt. Davon sollen vor allem junge Patientinnen und Patienten in der Akut- und Krisenstation am Klinikstandort Dresdener Strasse mitwirken. Gerd Lippold, energie- und klimapolitischer Fraktionssprecher, erläuterte, dass der Ausbau der vorhandenen Braunkohlentagebauen in Sachsen ausgeschlossen werden müsse. Die Städte Pödelwitz und Obertitz sind Teil der Gemeinde Groitzsch im Stadtteil Leipzig.

MDR AKTUELL wurde vom IBO-Wirtschaftsinstitut Dresden informiert, dass die Mitarbeiterzahl stärker wächst als in Deutschland insgesamt. In Thüringen und Sachsen wären es jeweils zwölf Prozentpunkte, in Sachsen-Anhalt zehn Prozentpunkte. Die Unternehmen sind aus der Perspektive der Landesagentur für Arbeit Sachsen heute Pioniere in Sachen Arbeitsplatzgestaltung. Die Chemnitzer Theatern wollen mit einem kostenlosen Konzert am kommenden Wochenende auch ein Signal gegen rechte Gewalttaten, Agitation und Xenophobie aussenden.

Fast zur gleichen Zeit protestierte die rechte populistische Bürgerinitiative "Pro Chemnitz" wieder. In Leipzig müssen die Eiskämpfer den geplanten Beginn ihrer Eishockey-Saison auszusetzen. Dies wurde vom Club angekündigt. In einer bundesweiten Studie haben es zwei Binnenseen aus dem Leipzigischen Neuseeland unter die Top 10 gebracht. Mit einem Luftgewehr wurde in Dresden ein Mädchen im Stadtteil Leipzig erschossen.

Das ist, wie die gestrige Meldung der Bundespolizei ergab, bereits am Samstag passiert. Ein Fremder hatte auf einem Kinderspielplatz in der Niederaußenstraße um 18.30 Uhr mehrfach mit einem Luftgewehr in Fahrtrichtung der Kinder angeschossen. Nach der Meldung der Schwiegermutter des Knaben an die Staatsanwaltschaft wurde das Appartement eines 59-jährigen Bewohners durchsucht.

Ein zentrales Forschungszentrum für radioaktive Tumore wurde in Dresden-Rossendorf eroeffnet. Hier wollen die Forscherinnen und Forscher strahlungsmarkierte Medikamente und Programme für die Diagnostik und Therapie von Krebs erproben. Die Behörden haben das bereits gestern gesagt. Ein Polizeisprecher sagte, das Feuer sei in der Mittwochsnacht aus unbekannten Gründen entstanden.

Über den verursachten Sachschaden konnte die Polizeidienststelle noch keine Auskunft geben. Seit heute muss sich ein 33-jaehriger Mann vor dem Leipziger Landesgericht wegen des Totschlags an seiner Frau zur Rechenschaft ziehen. Der Landgerichtshof hat für die Dauer von acht Anhörungen den Termin für den 21. Oktober festgelegt.

Auch interessant

Mehr zum Thema