Lte Störung

Fehlerbehebung

Bei den meisten Problemen mit LTE handelt es sich um Störungen des Empfangs. Guten Tag, wir hatten eine weitere Störung. Ich habe den Ort nicht gefunden, an dem Sie "Fehlfunktionen" melden können. Wie bei UMTS hat die Bundesregierung LTE-Frequenzen an Mobilfunkbetreiber versteigert. Du ohne LTE-Option, ich mit LTE.

LTE-Fehler LTE-Fehler Beschränktes Netz durch LTE-Fehler

Gehen wir davon aus, dass wir an unserem Ort wirklich alles für den besten Empfangsbereich unternommen haben, d.h. die korrekte LTE-Antenne auf dem Hausdach angebracht wurde, das Antennenkabel wenig gedämpft ist und die Antennenausrichtung optimiert ist, gibt es im Netzwerk Grössen, die wir nicht beeinflussen können. Die LTE-Netze selbst sind so ausgereift und leistungsfähig, dass sie vielen Anwendern die gewünschte Breite bieten könnten.

Bei der unzureichenden Leistungsfähigkeit handelt es sich jedoch um einen Defekt, den der Auftraggeber sofort bemerkt, der aber per definitionem keine Störung ist. Die LTE-Netze sind in Makro-, Mikro- und Femto-Zellen unterteilt. Sie sind lokal sehr eng zusammen. Daraus ergibt sich jedoch ein hohes Störungsrisiko. Dabei achten die Netzwerkbetreiber sehr darauf, Störeinflüsse zwischen den einzelnen Mobilfunkzellen zu vermeiden.

Pläne und Ressource-Blöcke werden kontinuierlich gemessen, da Störeinflüsse zwischen den einzelnen Komponenten die Netzwerk-Performance erheblich beeinträchtigen. Es kann passieren, dass die Übertragungsleistung am Hubgerüst durch Störeinflüsse und Reichweitenüberschreitungen verringert wird. Bei Signalstörungen ist die externe Störung im LTE-Netz vielleicht noch gravierender.

Die Störeinflüsse können nicht durch das Stromnetz selbst beeinflußt werden. Aus diesem Grund sind diese äußeren Störeinflüsse der Anstoß für neue Maßnahmen der FCC. In einer Grundsatzrede auf der Silicon Irons Conference im Nov. 2013 erklärte Julius Knapp, dass den äußeren Interferenzen durch Hochfrequenzbelastung in echten Netzwerken mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Äußere Fehler sind:.

Vereinfacht gesagt, reduziert die Störung den Abdeckungsbereich und beeinträchtigt die Netzleistung. Aufgrund seines technologischen Designs ist LTE weniger empfindlich gegenüber Interferenzen als das 3G-Netz, aber trotzdem empfindlich. Um die gewünschte Übertragungsleistung im LTE-Netzwerk zu erzielen, ist eine erhöhte Spektraleffizienz in Bits pro Sek. pro Hertz notwendig. Vereinfacht gesagt, sind für die angestrebten Datendurchsätze deutlichere Signalverläufe vonnöten.

Die Störung des Empfangssignals an der Feststation macht den Receiver weniger empfindlich, da das Hintergrundgeräusch zunimmt. Wenn nun der WSRQ durch Störgrößen geladen wird, schaltet die Feststation von der 64QAM-Modulationsmethode über den Planer (Scheduler) auf die weniger aufwändigen Modulationsmethoden (QPSK/16QAM) herunter und die Drehzahl nimmt ab. Die Disposition ist bestrebt, die Resource-Blöcke effektiv zu distribuieren, bewertet das Traffic-Volumen und den WSRQ und kontrolliert so die Internet-Geschwindigkeit des Auftraggebers.

Andererseits müssen die Netzwerkbetreiber die Zellstruktur kontinuierlich verbessern und Verfahren zur Fehlerbehebung einführen.

Mehr zum Thema