Leitungsdämpfung

Liniendämpfung

Das Signal-Rausch-Verhältnis ist wichtiger als die Leitungsdämpfung. Nach Angaben des Trägers ist die Leitungsdämpfung enorm hoch. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Zeilendämpfung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Die Leitungsdämpfung ist umso höher, je länger die Leitung zwischen dem Endkunden und der nächsten Vermittlungsstelle ist. Die Übersetzung für'Leitungsdämpfung' im kostenlosen Deutsch-Englischen Wörterbuch und viele weitere englische Übersetzungen.

Warum die Leitungsdämpfung?

Ich habe heute Morgen einige Frage zur Leitungsdämpfung meiner DLS-Leitung. Welche Bedeutung hat diese Unterdrückung? Die Senkung ist besser. Bei zu hoher Dämmung werden gewisse DSL-Geschwindigkeiten vom Provider nicht umgeschaltet, um einen störungsfreien Funktionsbetrieb zu ermöglichen. Die Höchstgeschwindigkeit, die die Telekom einschaltet, ist dabei von der Bedämpfung geprägt.

Mit zunehmender Abschwächung wird die Bandweite geringer. Der Dämpfungsgrad hingegen ist von der Leitungsdicke und -länge sowie vom Lebensalter und der Güte des Leiters abhängig. Der Dämpfungsgrad ist in der Regel gleich. Sie befinden sich also im besten Mittel-Feld. Kommt natürlich auf die verwendete Häufigkeit an....... Der Leitungsdämpfer gibt an, wie stark das zwischen DSLAM/MSAN (dem DSL-Knoten) und Ihrem Kreuzschienenrouter anliegende Eingangssignal unterdrückt ist.

Ausschlaggebend für den Ihnen dargestellten Messwert ist, welche Übertragungsmethode (ADSL/VDSL) eingesetzt wird. Der Dämpfungsgrad eines Kabels ist eine frequenzbedingte Variable (Faustregel: je größer). Die zur Bestimmung der Leitungsdämpfung verwendete Häufigkeit ist bei WDSL größer als bei WDSL, so dass die Dämpfungswerte zwischen WDSL- und WDSL-Anschluss nicht unmittelbar zu vergleichen sind.

Der Grund dafür kann eine ungenaue Messmethode oder eine andere Bezugsfrequenz (als der Netzbetreiber) zur Bestimmung der Abschwächung sein. Das Signal-Rausch-Verhältnis (SNR-Marge) ist besser für die Bewertung Ihrer Linie geeignet. Der SNR-Marge ist die beste Wahl. In der Zwischenzeit bemühen sich alle Netzwerkbetreiber, das Beste aus der Linie herauszuholen. Der Modulationsgrad wird so weit wie möglich erhöht (hohe Aussteuerung = große Übertragungsrate) und damit das Signal-Rausch-Verhältnis verringert.

Bei Werten bis zu einem Betrag von 6 dB gibt es in der Praxis in der Praxis keine Problem. Unterschreitet der Messwert 6 dB, treten häufiger Übertragungsfehler und Sync-Abbrüche auf.

Reduziert die Leitungsdämpfung

Die Leitungsdämpfung ist verhältnismäßig hoch 33 dB (gemessen mit Fritzbox) und DSL daher träge. Weil die Telephonleitung in unserem Hause sehr abenteuerlustig gelegt ist (sie wird mehrmals erweitert, im Untergeschoss wird sie gar zweimal durch Türe gelegt, die die Leitungen quetschen), denke ich darüber nach, ein weiteres Verlegen eines neuen Kabels oder das Modems direkt in den Untergeschoß neben der Übergabestelle zu stecken.

Der in der BefritzBox angegebene Leitungsdämpfungswert ist nur ein ca-Wert. Die Modems in der BefritzBox sind nicht sehr gut, vielleicht ist es sinnvoll, ein geeignetes Modems anzuschließen, das besser und zuverlässiger ist. Die Leitungsdämpfung ist verhältnismäßig hoch 33 dB (gemessen mit Fritzbox) und DSL daher träge. Weil die Telephonleitung in unserem Hause sehr abenteuerlustig gelegt ist (sie wird mehrmals erweitert, im Untergeschoss wird sie gar zweimal durch Türe gelegt, die die Leitungen quetschen), denke ich darüber nach, ein weiteres Verlegen eines neuen Kabels oder das Modems direkt in den Untergeschoß neben der Übergabestelle zu stecken.

Das in einem einzigen Teil verlegte Telefondrahtkabel JYY 2*2*0.6 (rot/schwarz/weiß/gelb in vieradrigem Aufbau) ist völlig ausreichend. Wenn Sie das Telefonmodem neben der APL aufstellen, können Sie das vierdrähtige Telefondrahtkabel auch als LAN-Kabel verwenden (z.B. Anschlussbelegung 1,2,3 und 6 mit passenden LAN-Buchsen und Patchkabel oder auf RJ 45-Steckern direkt). deutlich aufwendiger. Die Leitungsdämpfung ist verhältnismäßig hoch 33 dB (gemessen mit Fritzbox) und DSL daher träge.

Weil die Telephonleitung in unserem Hause sehr abenteuerlustig gelegt ist (sie wird mehrmals erweitert, im Untergeschoss wird sie gar zweimal durch Türe gelegt, die die Leitungen quetschen), denke ich darüber nach, ein weiteres Verlegen eines neuen Kabels oder das Modems direkt in den Untergeschoß neben der Übergabestelle zu stecken. Klemmen Sie lediglich die APL an die APL () (verbinden Sie n Drahtstücke mit dem TAE, schließen Sie die APL an die Fabr. an, schließen Sie die APL an die APL an, schließen Sie den Computer an und lesen Sie die APL aus...).

Ändern sich die Messwerte erheblich, Kabel verlegen. Vielen Dank für die Hinweise! Denken Sie daran, dass die Transaktion der Fettbox eine gewisse Zeit dauern wird, wenn Sie kein eigenes Konto im Austausch haben (oder wo auch immer).

Mehr zum Thema