Landratsamt Amberg Adresse

Bezirksamt Amberg Adresse

Landeszugelassene Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Landratsamtes Amberg-Sulzbach! Die Landratsdirektion Amberg-Sulzbach ist die Verwaltungsbehörde des Landkreises Amberg-Sulzbach in der Oberpfalz. Amtsgericht für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Amberg. Regierungspräsidium ist das Landratsamt Amberg-Sulzbach. Bezirksamt Amberg-Sulzbach in Amberg, Amberg.

Herzlich Wilkommen im Regierungsbezirk Amberg Sulzbach

In unserem Formular-Server befinden sich derzeit ca. 130 Formblätter im pdf-Format. Sie können diese Formblätter und größtenteils im Internet unter ausfüllen nachlesen. Was suchst du denn? Es besteht die Möglichkeit, nach Stichworten und Mitarbeitern zu recherchieren oder die Freitextsuche zu verwenden. Autorisierte Personengruppen können über diese Datenbank Dateien hoch- und runterladen. eMail:

Herzlich Wilkommen im Regierungsbezirk Amberg Sulzbach

Sämtliche Büros sind unter während der Beratungszeiten zu erreichen, aber nicht alle weiblichen Beschäftigten und Kollegen werden auch zu den Öffnungszeiten präsent sein können. Wenn Sie mit einem konkreten Mitarbeitenden telefonisch einen Gesprächstermin vereinbaren möchten. Nach Vereinbarung sind wir zu jeder Zeit unter für für Sie da! Deshalb möchten wir Sie ermuntern, den Weg für zu einem gelungenen Behördenbesuch mit einem früheren Gespräch mit dem zuständigen Spezialisten zu bahnen.

Als bürgerorientierter Dienstleistungsunternehmen â und das heiÃ?t Flexibilität in Ihrem Sinn bereits bei der Terminvereinbarung.

Bezirksamt Amberg

Das für den Kreis Amberg-Sulzbach und die Gemeinde Amberg verantwortliche Gesundheitsministerium wird in den nächsten Tagen wieder Impfbuchprüfungen in der sechsten Klasse an allen Grundschulen in der Gemeinde und im Kreis durchführen. Damit ist das Themengebiet der Schutzimpfungen so aktuell wie nie zuvor! Der Schwerpunkt des Gesundheitsministeriums liegt auf Rat und Bildung. Im Einvernehmen mit den Schülern werden alle Erziehungsberechtigten der Oberstufe kontaktiert und aufgefordert, den Schülern die Impfpass und Zertifikate an die Schulleitung zu übergeben.

Mit dem Bayerischen Gesundheits- und Konsumentenschutzgesetz (GDVG 14 Abs. 5) sind Erziehungsberechtigte seit dem Jahr 2013 dazu angehalten, bestehende Impfkarten und Zertifikate vorzulegen. Der mit dem Namen des Schülers gekennzeichnete und mit den Impfkarten versiegelte Umschlag wird von den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes inspiziert und der Schutzimpfung auf seine Vollzähligkeit geprüft. Der Klassenleiter bekommt dann die versiegelten Kuverts mit den Impflisten, die mit dem Namen des Schülers versehen sind, zuruck.

Die Gesundheitsbehörde betreibt keine eigenen Schutzimpfungen. Das Gesundheitsministerium Amberg dankt allen involvierten Schülern, Lehrern, Erziehern, Erziehungsberechtigten und Ärzten für die Mitwirkung. Anfragen rund um das Themengebiet Schutzimpfungen können unter der Rufnummer 09621/39-669 oder per Mail an die Adresse gesundheitsamt@amberg-sulzbach.de gerichtet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema