Ko kg

kg Ko

Bezeichnung des voll haftenden Gesellschafters - das ist die GmbH - mit dem Zusatz "& Co KG". Lexicon Online ?GmbH & Co. KG: Was macht es anders, wie es funktioniert und welche Vorteile es gegenüber einer GmbH hat. Bei der GmbH & Co KG handelt es sich um eine Kommanditgesellschaft, bei der der persönlich haftende Gesellschafter eine GmbH ist.

Kommanditgesellschaft selbst mit ihren Vermögenswerten.

KG & Company KG

Komplementärhaftung der Komplementärin - das ist die Gesellschaft mit ihrem Gesellschaftskapital; die Kommanditistin ist bis zur Hoehe ihrer Beteiligung haftbar. Als gewerberechtlicher Gesellschafter ist der geschäftsführende Gesellschafter, der auch der geschäftsführende Gesellschafter der Komplementärin sein muss, oder ein Mitarbeiter, der mit einer Mindestarbeitszeit von einer halben Woche eingetragen ist und nach dem Allgemeinen Sachversicherungsgesetz (ASVG) sozialversichert ist, zum Nachweis der Qualifikation verpflichtet.

Jeder beschränkt haftende Gesellschafter ist auf den ihm zustehenden Ergebnisanteil steuerpflichtig. Eine Kommanditistin, die keine ausgesprochene Co-Unternehmerinitiative entwickelt ("kapitalistischer Co-Unternehmer"), kann seit 2016 nur noch einen Teil des ihr zustehenden Schadens gegensteuern. Die auf die Komplementärin mbH entfallenen Gewinnanteile unterliegen der Körperschaftssteuer von 25 Prozentpunkten (Mindestkörperschaftsteuer und Ausschüttung).

Für den geschäftsführenden Teilhaber der persönlich haftenden Gesellschafterin GmbH besteht eine Kranken- und Rentenversicherung nach dem Handelsgesetzbuch ( "GSVG") und eine Krankenunfallversicherung nach dem ASVG, soweit diese Firma bei der IHK mitwirkte. Der Kranken- und Rentenversicherung nach dem DSVG und der Unfall-Versicherung nach dem ASVG stehen die Teilhaber gegenüber, wenn ihnen Führungsbefugnisse eingeräumt werden, die über die gesetzlichen Beteiligungsrechte an außerordentlichen Transaktionen hinausgehen. der Anteil derjenigen, die über die gesetzlichen Rechte an außerordentlichen Transaktionen verfügen.

Als Arbeitnehmer kann ein beschränkt haftender Gesellschafter nach dem ALVG pflichtversichert sein.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung mbH & Co. Kommanditgesellschaft - Begriffserklärung

Laufzeit: Limited Partnership, bei der eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung ein persönlicher haftpflichtiger Teilhaber ( "General Partner GmbH") ist, und andere juristische Personen (in der Regel die Teilhaber dieser Gesellschaft) sind Limited Partner. Rechtlich gesehen ist es eine Partnerschaft. Die Gesellschaft muss im Firmennamen auftreten, auch im Falle eines Gesellschafterwechsels aufgrund des Ausscheidens einer unbeschränkt haftenden Gesellschafterin und des Eintrags einer seinerseits.

Die Firma AmbH & Co. Kommanditgesellschaft ist eine steuerliche Organschaft; ihr Ergebnis wird gleichmäßig und getrennt ermittelt und den steuerpflichtigen Aktionären zugeteilt. Arten von Steuern: Wenn die Aktionäre physische Subjekte sind, unterliegen ihre Gewinnanteile der Einkommenssteuer; wenn die Aktionäre der Körperschaftssteuer unterliegen, unterliegen ihre Gewinne der Körperschaftssteuer. Es bestehen unterschiedliche Regelungen für das Geschäftsführergehalt der Gesellschaft, je nachdem, ob das Entgelt von der Gesellschaft oder direkt von der Gesellschaft bezahlt wird und ob der geschäftsführende Direktor an der Gesellschaft teilnimmt ( "Erfolgsvergütung") oder ein Ausländer ist.

Die Gesellschaft & Gesellschaft mit beschränkter Haftung mbH & Co. Kommanditgesellschaft kann aufgrund einer besonderen Regelung aufgrund ihrer rechtlichen Form (Personengesellschaft, 15 III Nr. 2 EStG) zu wirtschaftlichen Erträgen werden. Bei Nichterfüllung der Anforderungen an eine Personenhandelsgesellschaft sind die allgemeinen Prinzipien anzuwenden. Wenn die Erträge der Gesellschaft als gewerbliche Zwecke anzusehen sind und die Gesellschafter auch Inhaber der Geschäftsanteile an der Gesellschaft sind, dann dient die Geschäftsanteile an der Gesellschaft der operativen Verpflichtung der Gesellschafter und sind somit für dieses (Sonder-)Betriebsvermögen; die Ausschüttungen der Vollhaft-GmbH sind dann für die Gesellschafter an ihrem Geschäftsertrag beteiligt.

Gewerbeertragsteuer: die Gesellschaft & Co. Kommanditgesellschaft ist mit dem Ergebnis gewerbesteuerpflichtig, wenn es zu gewerblichem Einkommen für einkommensteuerliche Zwecke mitwirkt. Es handelt sich um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Kommanditgesellschaft ist ausschließlich auf der Grundlage der besonderen Regelung für Personenhandelsgesellschaften als Wirtschaftsunternehmen zu klassifizieren, und wenn sie diese Anforderungen nicht mehr erfüllt, sind ihre Erträge ab diesem Zeitpunkt nicht mehr kommerziell; ihr Vermögensgegenstand wird nicht mehr betriebsnotwendig sein (Aufgabe des Geschäftsbetriebs).

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung mbH & Co.

Auch interessant

Mehr zum Thema