Kein Festnetz nur Internet

Keine Festnetze nur Internet

"Viele Anbieter haben Angebote für den Internetzugang zu Hause. ist inzwischen so gut, dass die meisten Verbraucher keinen Unterschied zum Festnetz bemerken werden. Dies ist kein Aspekt, mit dem Anbieter offensiv für Internet-Telefonie werben. Für echte Sparer, die nicht auf der Suche nach einem kompletten DSL-Paket sind, genau das Richtige. Die Schnellhilfe ist manchmal nur gegen Aufpreis verfügbar.

Du willst, dass ich das Festnetz auflasse? Die 10 häufigsten Fragestellungen, 10 beantwortet.

Laut Telekom geht ihr derzeit innerhalb eines Monats 100.000 Kundenverbindungen verloren - eine drastische Steigerung. Obwohl viele dieser Kundinnen und Konsumenten zu einem Wettbewerber gehen, weil er billigere Bundle-Pakete aus Festnetz und DSL anbietet, schneiden einige ihren Festnetzverbund komplett ab. Die zehn häufigsten Fragestellungen und deren Beantwortung zum Themenbereich "Trennen der Festnetzanbindung - ja oder nein?

Kann ich bei Wegfall meines Festnetzanschlusses überhaupt DSL haben? Denn das DSL der Deutschen Telekom ist an einen Festnetzverbund des Unternehmens angebunden und kann nur über einen solchen Anschluss bezogen werden. Auch die Telekom-Tochter congstar offeriert DSL- und Festnetzdienste separat.

Die Kabelanbieter bieten auch einen breitbandigen Internetzugang ohne klassischem Telefonanschluß an, und auch hier ist die Telekom nicht an Bord. Dabei ist zu berücksichtigen, dass bei den meisten alternativen Anbietern nicht über das herkömmliche Festnetz, sondern über IP oder "Voice Over Cable" telefoniert wird. Hiermit möchte ich nur über das Internet anrufen.

Darf ich dann meinen Anschluss abbrechen? Grundsätzlich ja, abgesehen davon, dass viele Provider von Internet-Telefonie immer noch nicht die Option haben, Notfallanrufe zu tätigen. Andernfalls können Sie Ihren Telefonanschluss sicher beenden, wenn Sie nicht bei der Telekom wohnen möchten. Vor allem im Auslande und in Mobilfunknetzen zahlen Sie oft wesentlich mehr als über das Festnetz Call-by-Call.

Alles, was ich tun will, ist mein Mobiltelefon zu benutzen. Ja, es kommt auf den Preis an und wie viel Sie in welche Netzwerke einwählen. Jeder, der vor allem ins Festnetz und ein gewisses Mobilnetz geht, ist ein guter Anwärter auf eine der vielen Mobilfunk-Flatrates. Allerdings gilt dies in der Regel nur für das eigene Netzwerk oder das Festnetz, in anderen Netzwerken zahlen Sie oft mehr als aus dem Festnetz an das Mobiltelefon.

Obwohl es auch für alle dt. Netzwerke umfangreiche Mobilfunk-Flatrates gibt, sind diese bei Festpreisen von fast 70 EUR nur echte Telefon-Junkies zu empfehl. Wichtiger Hinweis: Jeder, der mit Freunden oder Verwandten im In- und Ausland zusammenarbeitet und dort öfter anruft, ist gut beraten, den Anschluss an das Festnetz zu verlassen. Einige Mobilfunkbetreiber wollen für internationale Anrufe fünfzigmal mehr bezahlen als für herkömmliche Festnetze.

Von der Telekom möchte ich zu einem anderen Provider wechsell. Ist das gewünschte Land abgesichert und Sie rufen in der Regel nur dort an, kann dies eine gute Abhilfe sein. Du) Du kannst die Nummer bei dir tragen, solange du im selben lokalen Netzwerk bleibst, das ist kein Hindernis. 5.) Wer nicht zu viel surft und nicht viel Geschwindigkeit braucht, der ist kein Hindernis, jedenfalls für die Problematik des Internet.

Obwohl der nächsthöhere UMTS-Standard, HSDPA, als Schaufel verwendet wurde, ist Festnetz-DSL meist kürzer. Wenn Sie vor allem innerhalb des Netzes und ins Festnetz anrufen, haben Sie eine praxistaugliche Alternative, anderenfalls nicht. Soll ich meinen Anschluss beibehalten? Sollten Sie in der Regelfall ins Festnetz oder innerhalb Ihres eigenen Mobilnetzes anrufen, kann auch eine der von den Mobilfunkbetreibern angebotenen Pauschaltarife eine Option sein.

Aber wenn man normalerweise über die Grenze in alle dt. Netzwerke und vielleicht auch öfter ins europäische und internationale Netz anruft, summiert sich die Abrechnung nicht, sondern gerät komplett außer Kontrolle. Es wird dann unbedingt empfohlen, den Anschluss an das Festnetz aufrechterhalten. Wenn Sie nicht so viel am Telefon sprechen, dass eine flächendeckende Handy-Flatrate sinnvoll ist (siehe 3.).

Kann man als Paar oder Familie ohne Telefonanschluss Geld einsparen? Vor allem für Mehrpersonenhaushalte ist die Wartung des festen Netzes in Verbindung mit einer Festnetz- oder VoIP-Flatrate in der Regel die vernünftigste Variante (wenn Sie bereits DSL haben und es nicht nur dafür kaufen). Aber auch die, die sich in erster Linie gegenseitig anrufen, sollten einen Einblick in die Mobilfunkkarten der DSL-Anbieter erhalten.

Unter Alice könnt ihr euch gegenseitig völlig kostenfrei anrufen. Ich kann nicht mehr zum Festnetztarif telefonieren, wenn ich die Festnetze auflasse. Mit den Home-Produkten der Mobilfunkbetreiber erhalten Sie eine weitere Rufnummer, so dass Sie zu den selben Bedingungen wie bei einem herkömmlichen Festnetzverbund telefonisch erreichbar sind. Vor dem Verzicht auf den Anschluss an das Festnetz sollten Sie den Mobilfunkempfang in den eigenen vier Hauswänden ausführlich ausprobieren.

Das Beste ist, sich ein Mobiltelefon oder eine SIM-Karte vom Anbieter Ihrer Wahl auszuleihen, wenn Sie sich umziehen wollen, und während des Gesprächs in der Ferienwohnung oder im Park auf und ab zu gehen - genau wie bei einem Festnetzanschluss. Es ist nicht ungewöhnlich, dass dabei Radiolöcher aufgedeckt werden, auf die man nie aufgepasst hat, da es ein Festnetz gibt.

Dies betrifft auch die Umstellung auf die Internet-Telefonie, die auch zu einem Verlust der Sprechqualität führen kann. Würden Handys ausreichen? Vor allem für diejenigen, die nur wenige Anrufe tätigen, wird oft eine vollständige Abschaffung des Festnetzes vorgeschlagen - immerhin gibt es jeden Tag mind. 16 EUR an Grundtarifen. Lediglich diejenigen, die gar nicht wirklich telefonieren und keine Flatrate-Option benötigen, können darüber nachgedacht werden, das Festnetz auszuschalten und eine billige Mobilfunkkarte bei einem der Diskonter zu erstehen.

Sonst addieren sich die hohen Preise sehr rasch per Handy: Selbst mit einem Discountarif wie Simon kosten ein halbstündiger inländischer deutscher Telefonanruf 2,70 EUR. Sie können im Festnetz über Stunden hinweg Telefonate führen. Wer das Verlassen des Festnetzes in Betracht zieht, sollte die Anrufe aus dem Festnetz für die Dauer von durchschnittlich mehr als einem halben Jahr im Blick behalten.

Das Verlassen des Festnetzes ist ohne eine präzise Untersuchung des eigenen Telefonieverhaltens nicht empfehlenswert.

Auch interessant

Mehr zum Thema