Karin Liehr Nürtingen

Carin Liehr Nürtingen

Sofern nicht anders vereinbart, ist der Erfüllungsort für beide Parteien Nürtingen, Deutschland. Büro Bräuer Karin and Oliver for open space design. Prof. Dr. Karin Lochte.

Die Geschäftsführerin der Crespo Foundation, Karin Heyl. Und außerdem möchte ich euch, meine lieben Eltern, Karin Meentzen-Horstmann und.

Günstling IT| Markenkommunikation & Grafikdesign

Postanschrift in Deutschland: Alle Text-, Inhalts- und Bildmotive sind urheberrechtlich durch Karin Liehr geschützte Werke. Unten nur Karin Liehr benannt. Alle Angebote, Aufträge und sonstige Leistungen erfolgen auf der Grundlage dieser AGB. Bei der Bestellung an Karin Liehr handelt es sich um einen Urheberrechtsvertrag (Auftragsarbeit). Durch das Urheberrecht sind alle Werke (Entwürfe und Reinzeichnungen/Computerdaten) von Karin Liehr als persönliches geistiges Werk urheberrechtlich abgesichert, deren Bestimmungen als abgestimmt angesehen werden, auch wenn das nach 2 Urhebergesetz geforderte Gestaltungsniveau nicht überschritten worden ist.

Ohne die Einwilligung von Karin Liehr dürfen alle Gestaltungselemente, einschließlich der Copyright-Vermerke, weder im Orginal noch in der Wiedergabe verändert werden. Dabei dürfen die Kunstwerke von Karin Liehr nur für die vorgesehene Art der Nutzung und den verabredeten Verwendungszweck im vertragsmäßigen Ausmaß genutzt werden. Der Auftraggeber/Nutzer erhält das Recht, das Werk im vertraglich festgelegten Nutzungsrahmen zu nutzen, mit der Bezahlung des gesamten Honorars einschließlich aller Zusatzleistungen.

Die wiederholte Nutzung, auch von Werkteilen (z.B. Nachfolgeausgaben) oder Mehrfachverwendung (z.B. für ein anderes Produkt) ist gebührenpflichtig; sie erfordert die Zustimmung von Karin Liehr. Die Abtretung von eingeräumten Nutzungsrechten an Dritte erfordert die Zustimmung von Karin Liehr. Die von Karin Liehr zum Zweck der Stimmabgabe entwickelten Vorstellungen, Konzeptionen und Skizzen dürfen vom Kunden nur zum Anschauen und Testen genutzt werden.

Sollten die Vorstellungen, Konzeptionen und Skizzen trotzdem genutzt werden, ohne dass der Kunde ein Nutzungsrecht erwirbt, hat Karin Liehr Anspruch auf das Doppelte des Übernahmepreises oder der vertraglich festgelegten Honorare. Karin Liehr hat das Recht auf jederzeitige Auskunft über den Nutzungsumfang. Zwei. Sie entwirft und fertigt Ausführungs-/Computerdaten sowie die Gewährung des Benutzungsrechts zu einem einheitlichen Service.

Karin Liehr kalkuliert für diesen Service: a) die Standardgebühr für die verwendeten Konstruktionsarbeiten und b) die Gebühr für die endgültigen Ausführungs-/Computerdaten. Zwei. Wenn der Kunde seine Nutzungsmöglichkeit nicht ausübt und keine Nutzungsmöglichkeit gewährt wird, erhebt Karin Liehr eine Vorauszahlung. Werden Nutzungsentgelte als Pauschale in einem Rechnungsbetrag berücksichtigt, so wird die weitere Verwendung nach den Kalkulationslisten des BDG abgerechnet, sofern nicht anders angegeben.

Die unbezahlte Arbeit, insb. die kostenlose Erstellung von Wechseln, ist nicht branchenüblich und wird von Karin Liehr zurÃ? In Ermangelung einer anderslautenden Vereinbarung ist eine Zahlung in Hoehe von mind. 35 v. H. des Gesamtbetrages vor Beginn der Arbeit als vereinbar anzusehen. Das Honorar und alle anderen Abrechnungsbeträge sind spÃ?testens mit der Lieferung der Arbeit fÃ?llig; sie sind ohne jeden Abzug zu entrichten.

Bei Teillieferungen ist die jeweilige Teilgebühr bzw. der jeweilige Teilbetrag bei Lieferung des Teils zur Zahlung fällig. In diesem Fall ist der Teilbetrag zu zahlen. Verlängert sich die Auftragsausführung über einen größeren Zeitabschnitt, kann Karin Liehr Vorauszahlungen nachfragen. Kommt der Kunde/Nutzer mit der Zahlung in Verzug, so ist Karin Liehr berechtigt, dem Kunden/Nutzer Verzugszinsen in der jeweiligen gesetzlichen Höhe für Girokontenkredite, jedoch mind. 10% p.a. zu berechnen.

Kommt der Kunde/Nutzer mit der Zahlung in Verzug, steht es Karin Liehr freigestellt, vom abgeschlossenen Kaufvertrag zurÃ? Der Kunde/Nutzer ist in diesem Falle gleichwohl zur vollständigen Zahlung des zugesagten oder aufgelaufenen Rechnungsbetrages angehalten, erlischt aber unverzüglich alle im Voraus gewährten Nutzungsrechte. Der Kunde/Nutzer ist nicht berechtigt, den Betrag zu zahlen. Eine weitere Verwendung des Werkes ist daher untersagt.

Die Karin Liehr ist berechtigt, die Kunden/Auftragnehmer des Kunden/Verwender darüber zu informieren, um sie von der Verpflichtung als eventuelle sgn. Störungen zu befreien. Für den verlorenen Fluktuationsgrad des Kunden/Benutzers oder für Regressforderungen des Kunden/Auftragnehmers des Kunden/Benutzers haftet Karin Liehr nicht. Tritt der Kunde aus von Karin Liehr nicht zu vertretenden Umständen von einem Auftrag oder Vorhaben zurück, so ist eine Erstattung der nachweislich angefallenen Kosten in Hoehe von Karin Liehr, jedoch mind. 25% des Nettoauftragswertes, zu vereinbaren.

Alle zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe noch nicht bekannten oder identifizierbaren Leistungen, z.B. Veränderungen durch den Kunden, Erweiterungen des Bestellumfangs oder technische Erfordernisse, die sich aber für die ordnungsgemäße Abwicklung des Auftrags ergeben, erfordern kein weiteres Angebot, es sei denn, der Kunde/Verwender hat dies explizit verlangt und sind, wie alle anderen Leistungen, gebührenpflichtig.

Zwei. 11 Alle Arbeiten/Dienstleistungen, die aufgrund von visuell oder fachlich fehlerhaften Templates des Kunden/Benutzers erforderlich werden, sind wie alle anderen Leistungen gebührenpflichtig. Karin Liehr ist dafür verantwortlich, zu entscheiden, welche Arbeit dafür erforderlich ist. Zwei. 12 Alle Gebühren und sonstigen Aufwendungen verstehen sich als Nettobetrag zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Abänderung von Skizzen, die Erstellung und Einreichung von weiteren Skizzen, die Abänderung der endgültigen Version/Computerdateien sowie andere zusätzliche Dienstleistungen (Manuskriptstudium, Bestellorganisation, Abwicklung, Produktionsbegleitung und dergleichen) werden nach Aufwand separat in Rechnung gestellt.

Der Kunde/Verwender hat die im Rahmen der Entwurfs- oder Ausführungsarbeiten entstehenden zusätzlichen technischen Aufwendungen sowie Kurier- und Transportkosten zu ersetzen. Bei Fahrten, die nach Rücksprache mit dem Kunden/Nutzer zur Ausführung oder Verwendung des Auftrages notwendig sind, werden die anfallenden Gebühren und Aufwendungen erstattet. Die Karin Liehr vergibt kreative externe Dienstleistungen (z.B. Fotos, Modelle) oder externe Dienstleistungen im Rahmen der Nutzungsumsetzung (z.B. Programmgestaltung, SW-Entwicklung, Druckvorstufe, Druck, Versand) nur im Auftrag und für Rechnung des Kunden/Benutzers auf der Grundlage der mit dem Kunden/Benutzer erzielten Absprache.

Gleiches trifft auf die Vorausfinanzierung durch Karin Liehr zu. Soweit Karin Liehr im eigenen Auftrag externe Dienstleistungen beauftragt, die für die Ausführung des Auftrags erforderlich sind, entbindet der Auftraggeber/Nutzer Karin Liehr von allen daraus entstehenden Verpflichtungen. Der Kunde/Nutzer setzt generell auf die Korrektheit aller von Karin Liehr zur Verfügung gestellten Informationen (z.B. Stundenzahl, Notwenigkeit und Zahl der Kurierfahrten) und nimmt diese uneingeschränkt an.

An allen Werken von Karin Liehr werden nur Nutzungs- rechte gewährt, das Nutzungsrecht wird nicht abgetreten. Die erstellten Daten (offene Printdaten, Software-Quellcodes, etc.) sind Arbeitsmaterialien und damit geistiges Eigentum von Karin Liehr. Dem Kunden/Benutzer steht kein Recht auf Veröffentlichung oder sonstigen Zugang zu. Die Rücksendung von Entwürfen, Skizzen und Originalen ist Karin Liehr nach Ablauf einer angemessenen Zeit unbeschadet zu überlassen, sofern nicht ausdrÃ?

Der Versand und die Rückgabe der Arbeit erfolgt auf Risiko und Kosten des Kunden/Verwender. Karin Liehr sind ohne Aufforderung vor der Duplizierung Berichtigungsmuster zur Verfügung zu stellen. Die Reproduktion eines Werks wird von Karin Liehr nur aufgrund einer Sondervereinbarung beaufsichtigt. Liegt eine solche Einigung vor, ist Karin Liehr berechtigt, die notwendigen Beschlüsse zu fassen und Anweisungen zu geben.

Karin Liehr übernimmt keine Gewähr für die wettbewerbs- und markenrechtliche Zulassung des Werkes; das Gleiche trifft auf seine Schützbarkeit zu. Beauftragt Karin Liehr auf Betreiben des Kunden/Benutzers externe Dienstleistungen für den Kunden/Benutzer, so ist Karin Liehr nicht verantwortlich für die Dienstleistungen und Arbeitsergebnisse die von den beauftragten Dienstleistern erbracht werden.

Der Kunde/Verwender ist für die Freistellung der Herstellung und Publikation verantwortlich. Übermittelt der Auftraggeber/Nutzer in Ausnahmefällen die Freistellung ganz oder teilweise an Karin Liehr, so hat er Karin Liehr von der Verantwortung freizustellen. Im Falle von schwerer fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung ist die Haftbarkeit von Karin Liehr nicht auszuschließen.

Der Künstlerin sind von den reproduzierten Werkausgaben von Karin Liehr kostenlos mind. 10 aufgeklappte Musterexemplare zur Verfügung zu stellen. In diesem Fall ist es erforderlich, dass sie diese kostenlos erhält. Alle Werke können im Zusammenhang mit der Selbstdarstellung genutzt werden. Karin Liehr kann zu Werbungszwecken ausgesuchte Kundinnen - als Referenzkundinnen - auf ihren Internet-Seiten oder Druckprojekten publizieren, sofern der Kunde dies nicht ausdrÃ? Dies stellt eindeutig keine persönliche Nutzung durch Karin Liehr dar.

Für Projektarbeiten lizenziert Karin Liehr keine Bild-, Grafik- und Audiodateien - Der Kunde ist für die Zustellung von Bild-, Grafik- und Audiodateien selbst zuständig und hat die Rechte ggf. mit einem Rechtsanwalt zu sichern. Karin Liehr wird für jeden einzelnen Kundenauftrag oder jedes Einzelprojekt individuell tätig sein. Gewöhnliche Designelemente wie z. B. Striche, Farbverläufe, Farben, etc. oder vereinzelte Grafikelemente wie Icons, Buttons etc. oder Codes in html-Sprache, css-Dateien etc. werden von Karin Liehr unweigerlich immer wieder für die Einzelauftragsabwicklung herangezogen, so dass der Kunde auch nach dem Einwerben eines Nutzungsrechts für die oben genannten Dienstleistungen von Karin Liehr keine ausschließlichen Rechte an ihnen erhält.

Hat Karin Liehr im Einzelnen Graphiken oder Schriftarten aus lizenzfreien Grafik- oder Designsammlungen übernommen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne für einen Bestellung von Karin Liehr verwendete Designkomponenten auch von anderen Benutzern dieser Kollektionen genutzt werden können. Gegen Karin Liehr können daraus keine Forderungen geltend gemacht werden. Darüber hinaus behÃ?lt sich Karin Liehr ausdrÃ?cklich das Recht zur Mehrfachverwendung vor, sofern dies durch die Lizenzbedingungen erlaubt ist.

Die schöpferische Freiheit von Karin Liehr darf durch das Auftragsverhältnis nicht beeinträchtigt werden. Die Annahme der beauftragten Leistung kann der Auftraggeber/Verwender nur unter den Bedingungen des Werkvertrages nach BGB (§§ 631 ff. BGB) verweigern. Der Auftraggeber/Nutzer darf Karin Liehr nur solche Templates (Fotos, Muster, Models, Muster usw.) zur Verfügung stellen, zu deren Reproduktion er befugt ist.

Der Kunde/Verwender hat auf Wunsch von Karin Liehr seine Ansprüche nachweisen. Die Kundin/der Nutzer entbindet Karin Liehr von allen Ansprüchen, die auf einer Pflichtverletzung basieren. Die Auftraggeberin ist nicht befugt, ohne ihre Einwilligung Ansprüche gegen Karin Liehr aus dem Vertragsverhältnis mit Karin Liehr abtreten. Der ausschließliche Gerichtsstand ist Nürtingen.

Sofern nicht anders angegeben, ist der Leistungsort für beide Parteien Nürtingen, Deutschland.

Mehr zum Thema