Kabelfernsehen Internet und Telefon

Internet und Telefon mit Kabel-TV

ist nicht direkt in Ihrem Internetpaket enthalten, können Sie TV über Kabel oder Satellit empfangen. Ganz gleich, ob es sich um Telefonie, Internet oder MagentaTV handelt. Das Internet und insbesondere die Telefonie über Kabelnetze sowie Voice over IP (VoIP) sind zu den avantgardistischen Themen der Kabelnetzbetreiber geworden. Wenn Sie über die TV-Steckdose surfen, sind Sie immer online und das zu einem attraktiven Festpreis.

Kabelinternet über Fernsehkabel - Provider & Preise

Die Kabelinternetanbieter stellen neben Telefon und Internet über das Fernsprechnetz auch einen Internetanschluss und einen Fernsprechanschluss über das Fernsehkabel, d.h. über den Kabel-TV-Anschluss, zur Verfügung. Die Kabelinternet- und Kabeltelefonanschlüsse der Provider in Deutschland sind mit DSL vergleichsweise hoch und können eine gute Wahl zum Festnetzanschluss sein, da sie für Internet und Telefon über den Kabelnetzanschluss nicht notwendig sind.

Über das Fernsehkabel beliefern die Provider die verschiedenen Länder mit Internet und Telefon. Mit einer Verfügbarkeitsprüfung auf der Website des Anbieters kann festgestellt werden, ob diese für einen speziellen Kabelsteckverbinder zur Verfügung steht. Für den Empfang von Kabelfernseh- und Radioprogrammen über das Kabelfernsehen wird nur ein einziger Sender benötigt, der zum Verbraucher durchführt. Dies ist jedoch nicht ausreichend für den Internet-Zugang und einen Anruf.

Denn der Auftraggeber will nicht nur Informationen erhalten, sondern auch Informationen versenden. Daher muss die Datenübertragung des Kabelnetzes an den Endkunden zurückgegeben werden können, d.h. es muss ein zweiter Kommunikationskanal zur Datenübertragung aufgebaut werden. Beim ersten Auftrag des Benutzers wird die bisherige Kabelbuchse durch eine neue ersetzt (siehe rechts), in der nicht nur das Fernseh- und Radiogerät, sondern auch das Cablemodem untergebracht ist.

Das Cablemodem oder der Kabelrouter ist daran angebunden. Dadurch wird die Anbindung an PC und Telefon hergestellt. Bei der Datenübermittlung werden bisher nicht genutzte Funkfrequenzen genutzt, so dass man im Internet surfen, telefonieren, fernsehen und zugleich Radiosender hören kann. Bei Internet und Telefon über das Fernsehkabel besteht keine Unabhängigkeit vom festen Netz, vergleichbare und oft günstigere Dienste werden zu einem günstigeren Tarif angeboten.

Alternativ zum DSL-Anschluss über das Internet über das Internet verfügt das Kabel über eine sehr gute Übertragungsgeschwindigkeit. Die Kabel-Telefonverbindung ist in der Regel aus dem festen Netz bekannt und ähnelt einer ISDN-Verbindung über die Festnetzleitung, der Verbraucher bekommt oft mehr als eine Linie und Telefonnummer für Telefonanschlüsse, neben der Linie für den Internetanschluss. Zugleich können Radio- und Fernsehprogramme über den Kabelsalat (Triple Play) empfangbar und telefonierbar sein sowie im Internet surfen.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für Internet und Telefonieren über das TV-Kabel ist ein TV-Kabel, das als Rückkanal genutzt werden kann. Aber auch der Kabeldistributor an der Datenübertragung im Hause des Auftraggebers muss back-channel-fähig sein, die Mandanten brauchen für eine Anlage ggf. die Einwilligung ihres Wirtes.

Mehr zum Thema