Kabel Deutschland Störung 2016

Fehler Kabel Deutschland 2016

Die Störungen bei Vodafone/Kabel Deutschland gehen weiter: Fr., 01.07. 2016 09:44 Uhr. Im Juni 2016 um 17:30 Uhr.

In dem Vodafone Netzwerk werden Internet- und Telefoninterferenzen bei 250.000 Kunden fortgesetzt. Zahlreiche Kunden von Vodafone und Kabel Deutschland in Leipzig waren am Donnerstag stundenlang ohne Internet und Telefon.

Die Unterbrechungen im Kabelnetz in Deutschland gehen bis Samstag Mittag.

Donnerstag Nachmittag kam es zu einer größeren Störung der Vodafone-Kunden: Internetanschlüsse und IP-basierte Telekommunikation funktionieren im deutschen Kabelnetz nicht mehr oder nur noch bedingt. Freitags um 15.00 Uhr gab die Firma das Entwarnungssignal: Hardwarekomponenten wurden ausgewechselt, alle Fehlfunktionen wurden weitestgehend beseitigt. Auf den Webseiten von Wodafone und Kabel Deutschland gibt es keine Aussage über den Fehler.

Die Presseabteilung des Unternehmens hat auf eine kurze E-Mail-Anfrage nicht reagiert.

Lose offline: Leitung Deutschland kämpft mit groÃflÃflà Fehlfunktionen

Das Kabelnetzunternehmen Kabel Deutschland, das nun zur Vodafone-Gruppe gehört, hat offenbar Schwierigkeiten mit kämpfen, das versucht, Ausfällen an Benutzer in ganz Deutschland führen zu vermitteln. Ab 17 Uhr gehen tausend Benutzernachrichten in eine Störung des Seilnetzes. und Telefonlähmung. User in den umen von Berlin und Hamburg lieferten zuvor besonders viele Störungsmeldungen, in denen das Unternehmen mindestens die Problematik bestätigt: Zur Zeit kommt es in weitem Umfang aus Deutschland zu Beeinträchtigungen der Kabeldienste.

Wenn wir neue Informationen haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen", berichtete das Unternehmen in der Kurzerklärung, "Vodafone gegenüber sollte die Webseite der Zeitungen Ausfällen geäuà haben". Entsprechend teilt ein Referent mit, dass es zwischen 17:30 und 17:45 Uhr zu den Störungen kam, die die ganze Produktreihe des Anbieters - also Internetanschlüsse, Fernsehbildern und Mobilfunknetzen - anbetreff.

Nach Angaben des Sprechers gibt es um 18:05 Uhr noch keinen Anlass, dass für von den Fachleuten als Ausfälle identifiziert wurde.

Wodafone: Fehler im Kabelnetzwerk behoben

Letztendlich gab es 25.000 Kundinnen und Endkunden mit Problemen mit dem Netz und dem Handy. Bis zu 1,8 Mio. Haushalten waren am Dienstag gegen 17.30 Uhr infallen. Fehlfunktion mit Vodafone/Kabel Deutschland behebt die Freigabemeldung für viele Auftraggeber, die letztmalig noch nicht online waren: Bei Vodafone ( "Kabel Deutschland") ist die Netzstörung nach Daten der Anbieter seit heute um 15 Uhr vollständig nachgebessert.

"â??Seit 15 Uhr werden alle Services im Seilnetz wieder unter Qualität bis Verfügung genutztâ??, teilte eine Pressesprecherin des Unternehmens mit. Möglicherweise waren bis zu 1,8 Mio. Haushalten in den 13 Bundesländern außerhalb von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden auÃer von der Störung befallen. Fernseher und tragbares Radio waren nach Daten von Wodafone nicht davon berührt, jedoch waren weder Überleben und Telephonieren möglich noch nur eingeschränkt.

"Unsere Monteure haben die Geräte neugestartet und Bauteile in unseren Datenzentren ersetzt. So konnte die Anzahl der betreffenden Haushalten bereits am Donnerstag Abend auf späten bei 250.000 Kundinnen und Verbrauchern und in der Dunkelheit am Abend auf 25.000 Haushalten gesenkt werden, kommunizierte Vodafone jetzt abschließend. Diese letztgenannten sind nun auch wieder an das Kabelnetz von Vodafone unter vollständig angebunden.

Schließlich fragte Wodafone in seinem Pressebericht noch nach Entschuldigung: Unser höchstes Anliegen ist es, unseren Kundinnen und Kunden einen möglichst umfassenden zuverlässigen zu bieten und das ist in der Regel auch gelungen. Es tut uns sehr leid, dass wir unseren Kundinnen und Servicekunden in der Zwischenzeit nicht den erwarteten Dienst anbieten konnten und entschuldigen uns bei für für die Unannehmlichkeiten."

Gegenüber der Nachrichtenagentur für eine Fachsprecherin verstärkte Die Kosten für Mobilfunk-Kunden, die durch eine Nutzng von kündigte erhöhte Nutzerkosten hatten, sind fair geregelt.

Mehr zum Thema