Ipf Planung Telekom

Ipf-Planung Telekom

Umsetzung in drei Phasen (iPF zentral, iPF dezentral,....) Dennoch entspricht der Planungsprozess in vielen Unternehmen nicht mehr ganz den heutigen Anforderungen.

Für den dualen Masterstudiengang bei SIBE in Zusammenarbeit mit der Telekom, inklusive Praxisbezug und Coaching! Du bist verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung der Mittelfristplanung (iPF) der Deutschen Telekom bis hin zur Anzahl der durch die jeweilige iPF-Planung festgelegten Stellen.

Die Telekom will die Zahl der Ausbildungsplätze reduzieren: "Das ist fast Wahnsinn" - FULDA

Nur wenige Medienschaffende haben festgestellt, dass rund 130 Lehrlinge ihre Lehre in Bildern vergraben haben. Ursächlich dafür ist die planmäßige Reduktion der Lehrstellenzahl bei der Telekom um 41 Prozentpunkte, das sind 1.165 weniger in Deutschland. Der Nachwuchs trägt mit seiner Lehre dazu bei, dass.... "â??In einer Zeit, in der alle Ã?ber einen Facharbeitermangel sprechen und sie viele ArbeitskrÃ?fte aus dem auslÃ??ndischen Land bekommen, ist es fast wahnsinnig, die Zahl der AusbildungsplÃ?tze reduzieren zu wollenâ??, sagt sie.

Heute, am kommenden Donnerstag, plante die Union landesweit vergleichbare Maßnahmen wie auf dem Petersberg. Begonnen hatte es mit der "Beerdigungsrede" des Praktikanten Martin Wirth, der davon berichtete, dass ein lieber Begleiter und Befreundeter zu seinem Grab gebracht wurde. "â??Ich befinde mich jetzt im dritten Lehrjahr und kann den Abbau bei der Telekom nicht verstehenâ??, sagte Wirth.

Die Nachwuchskraft Jessica Malchereck sagte auch OSTHESSEN|NEWS, dass sie um ihre Berufsausbildung fürchte. "Vor allem im IT-Bereich gibt es nur wenige Ausbildungsplätze bei einem so großen Unternehmen. Damals war ich froh, das Training machen zu können, zumal ich dann in Fulda übernachten konnte."

Standort der Deutschen Telekom

Die Planung stört die Führungskräfte, vor allem in großen Unternehmen. Für Führungskräfte ist es oft eher eine Abstraktion im eigentlichen Sinn, denn die Planungsmaschinen befinden sich im Wesentlichen in den Händen der Kontrolleure. So können Führungskräfte leicht den Blick für sich behalten - und noch schlimmer: ihr Engagement. Exakt hier begann die Telekom, wie Michael Wilkens als Praxisleitfaden auf der ACMAR in Vallendar beeindruckend erklärte.

Mit dem neuen Konzept des Planungscampus kommen zweiwöchentlich über 200 Executives der Telekom in Bonn zusammen. Soweit dies auch gelingt, verliert die Hierarchie ihre Wirksamkeit und das politische Handeln wird schwieriger. Jeder wie ich, der den Unternehmensbereich seit einiger Zeit kannte, wusste, wie störend der Wandel bei der Telekom war.

"It´s eine kulturelle Sache", wie Michael Wilkens es am Ende zusammenfasst. Jeder, der an der Planung beteiligt ist, sollte sich hier auf jeden Fall den Lösungsansatz der Telekom genauer anschauen!

Mehr zum Thema