Ip Dsl

lp Dsl

Der IP-Umstellung ist mehr als überfällig, denn die Vorteile liegen auf der Hand. Es wird ein DSL-Modem-Router benötigt, der aber auch für eine spätere Umstellung auf IP-Telefonie verwendet werden kann. Schalten Sie Ihre CVS-Verbindungen jetzt auf IP um.

IP-basierte Telefonverbindung - DSL-Enzyklopädie

Eine IP-basierte Telefonverbindung ist die Erbringung von Telefondienstleistungen über das Intranet. Das Festnetz ist nicht mehr über das traditionelle Fernsprechnetz, sondern über das Netz verbunden. Im Regelfall bemerkt der Endverbraucher keinen Unterscheid zum herkömmlichen Telefonanschluß. Meistens wird von Internet-Betreibern ein IP-basierter Telefonanschluß über das TV-Kabel angeboten.

Viele DSL-Anbieter verzichteten auch auf den traditionellen Telefonanschluß und offerierten Telefondienste über das Intranet. Auch die Telekom erweitert ihre traditionellen Telefonverbindungen immer weniger und offeriert statt dessen IP-basierte Telekommunikation. Es wird davon auszugehen sein, dass auf lange Sicht der herkömmliche Festnetzverbund durch webbasierte Anwendungen abgelöst wird. Wenn im Haus ein IP-basierter Telefonanschluß genutzt wird, gibt es bei der Installation nicht viel zu berücksichtigen.

Selbstverständlich ist es auch möglich, gleichzeitig mit einem IP-basierten Telefonanschluß zu telefonieren, auch wenn große Datenmengen aus dem Netz mit großer Übertragungsbandbreite belastet werden, so dass die Telefonqualität oder -zugänglichkeit nicht beeinträchtigt wird. Eine IP-basierte Telefonverbindung hat die Möglichkeit des breitbandigen Internets, Telefoniedienste, wie sie von herkömmlichen Festnetzanschlüssen bekannt sind, in Anspruch nehmen zu können.

DSL Modem

Jeder, der mit einem Analogmodem im Netz war oder ein absoluter Neueinsteiger im Netz ist, kann ein Breitbandmodem als praktisches Mittel zur Verbindung mit dem Netz über DSL nutzen. Die Einrichtung eines DSL-Modems ist einfach. Insbesondere bei Einsatz eines USB-Kabels lässt sich das DSLAmodem einfach installieren, da das Betriebsystem das Endgerät in der Regel selbständig einrichtet.

Im Rahmen des Vertragsabschlusses wird das Produkt oft vom Anbieter kostenfrei zur Verfügung gestellt. In Fachkreisen wird das DSL-Modem auch als "NTBBA" bezeichnet. Die Vorrichtung erlaubt die Übermittlung von Signalen aus der Teilnehmerleitung (TAL) mittels DSL-Technologie. Das DSL-Modem stellt damit das Pendant zu den DSLAMs an den Vermittlungen dar. Heute werden häufig ADSL-Modems ( "Asymmetric Digital Subscriber Line") verwendet, oder ihre schnelleren Vorgänger, die VDSL-Modems ( "Very High Speed Digital Subscriber Line").

Das DSL-Modem ist in der jüngeren DSL-Hardware kein Einzelgerät mehr, sondern wird nun als Teil der DSL-Hardware integriert, z.B. ein WLAN-Router.

Auch interessant

Mehr zum Thema