Internetanschluss Telekom

Telekom-Internetanschluss Telekom

Guten Tag, wir sind seit vielen Jahren Kunden der Telekom in den Bereichen Festnetz und DSL. Die Umstellung von Telefon- und Internetanschluss bringt Vor- und Nachteile mit sich. Die Telekom kündigt für mehr Kunden ein schnelleres Internet an. Der verfügbare Internetanschluss ist für mich als Selbständige immer ein Thema. sagt "Diese Internetverbindung ist derzeit nicht aktiv".

Größere Wahlmöglichkeiten im Schnellinternet im Nordwesten des Landes.

Die Telekom und EWE arbeiten zusammen, um eine rasche Anbindung im nordwestdeutschen Raum zu gewährleisten. Inzwischen haben die wichtigsten VDSL- und Vektor-Expansionsgesellschaften in dieser Metropolregion Partnerverträge über die gemeinsame Nutzung dieser Netzwerke unterzeichnet. So können mehr Patienten mit schnelleren Internetverbindungen ausgestattet werden. Sichere Internetverbindungen mit hoher Bandbreite sind heute ein großer Standortbe-stand.

Privathaushalte und Firmen fordern immer leistungsfähigere Übertragungsraten. Denn nur mit einer geeigneten Netzwerkinfrastruktur und einer schnellen Datenübermittlung können sich dt. Firmen im globalen Konkurrenzkampf behaupten. "â??Wir sind sehr froh, einen weiteren Kooperationspartner gewonnen zu haben, mit dem wir den Ausbau der Breitbandversorgung in Deutschland forcieren können", sagt Niek Jan van Damme, Mitglied des Vorstands der Deutschen Telekom fÃ?r Deutschland.

"Mit der gemeinsamen Infrastrukturnutzung wird der Aufbau für die Betriebe rascher profitabler. Außerdem profitiert der Kunde von einer breiteren Auswahl an Lieferanten", sagt van Damme. "â??Die langfristig angelegte Kooperation mit der Telekom ist ein Vorteil fÃ?r die Menschen in unserer Regionâ??, erklÃ?rt Michael Heidkamp, Chief Market Officer der EWE AG.

"Zusammen können wir mehr Menschen mit einer schnelleren Internetverbindung ausstatten. Die Erweiterung des Fast-Internet ist eine Aufgabenstellung, die wir bei der Firma Eurex zusammen mit der Dt. Telekom anpacken. Es freut uns sehr, unseren in den Expansionsgebieten der Telekom ansässigen Kundinnen und Endkunden sehr schnell Internetanschlüsse bieten zu können", sagte Heidkamp.

Insbesondere die Menschen im Nordwesten werden von der gemeinsamen Nutzung der bestehenden LWL-Netze durch eine größere Vielfalt an Providern und Dienstleistungen in den Genuss kommen. EWE und die Telekom haben ein Gesamtmarktpotenzial von 3,5 Mio. Haushalts- und Geschäftskunden, die durch die Kooperation in den nÃ??chsten Jahren von Breitband-Internetverbindungen nÃ?

Die beiden Gesellschaften werden das LWL-Netz in den nächsten Jahren weiter kräftig ausweiten. EWE hat derzeit den Auftrag für den subventionierten Erweiterungsbau in sechs Länderkreisen gewonnen. "Hier in der Metropolregion sind wir der Ansprechpartner der Gemeinden für das schnellere Netz und achten immer mehr darauf, dass immer mehr weisse Punkte von der Karte verschwinden", sagt Heidkamp, Vorstandsmitglied von EWE.

Von dieser Expansion werden in Zukunft auch die Kundinnen und Servicebereiche der Deutschen Telekom partizipieren können. Schließlich macht EWE nicht nur die subventionierten Großbreitbandnetze allen Interessenten zugänglich, sondern auch die selbst aufgebauten Kleinbunden. Jetzt können sich auch die Stromkunden von EWE über VDSL2 und Vektorisierung mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s in den Gebieten freuen, in denen die Telekom Lichtwellenleiter verlegte.

Die neuen Preise sind bereits in allen Gebieten buche. Umfassende Informationen über die zur Verfügung stehende Bandweite erhalten die Kundinnen und Servicekunden unter www.ewe. de/Dreitband.

Auch interessant

Mehr zum Thema