Internetanschluss für zu Hause

Breitband-Internetanschluss zu Hause

Es sagt ihm auch, ob er zu Hause sein muss, wenn die Verbindung hergestellt wird. Natürlich ist es ärgerlich, wenn das Internet nicht ganz so schnell verfügbar ist, wie erhofft. Connected Home: Optimaler Internetzugang für alle Zimmer W-LAN oder Kabeln? Somit können Sie alle Zimmer bestens mit Internetzugang beliefern. Möchten Sie in Ihrem Zuhause oder Ihrer Ferienwohnung mehrere Rechner und Endgeräte wie z.

B. Printer, Smartphones, Tablet-PCs oder webfähige Smart TVs zeitgleich mit dem Netz vernetzen? Um dies zu ermöglichen, wählen Sie zunächst eine Netzwerktechnologie, die am besten für Ihr Zuhause geeignet ist.

Ob über eine Kabelverbindung, WLAN oder Powerline - das sind die drei verschiedenen Optionen. Sie werden vorgestellt und mit hilfreichen Tips und Kniffen versehen, um Ihr Haus bestmöglich zu netzwerken. Der Anschluss erfolgt so rasch wie möglich: Es ist nicht möglich, die Leitungen komfortabel um jede Ecke zu verlegt. Für eine Raum-zu-Raum-Verbindung müssen Sie sie "verstecken".

Natürlich sollten die Leitungen nicht willkürlich durch Zimmer und Gänge geführt oder nur auf dem Fußboden verlegt werden - Gefahr des Stolperns! Falls Sie das Netz per Telefon über das Stromnetz nutzen wollen, erhalten Sie im Folgenden eine Beschreibung, wie Sie die benötigten Leitungen preiswert selbst herstellen können. Sie müssen nicht in der unmittelbaren Umgebung des Router stehen, so dass keine Verkabelung erforderlich ist und Sie sich beim Internetsurfen beliebig im Haushalt oder in der Ferienwohnung fortbewegen können - zum Beispiel mit Ihrem Laptop oder Tablet-PC in der Tasche.

Der dritte Typ der Vernetzung für Ihr Zuhause oder Ihre Ferienwohnung ist die Powerline-Technologie. Die Internetdaten werden durch das Stromversorgungsnetz gesendet - sie "fließen" von einem Zimmer zum anderen über die Stromleitung. Zur Datenverteilung über das Stromversorgungsnetz schließen Sie einen Powerline-Adapter in der Umgebung des Router an eine kostenlose Netzsteckdose an und schließen ihn sowohl über ein Ethernet/Cat-Kabel als auch über WLAN-Funk an.

Das Powerline-Adapter konvertiert dann zunächst die gesendeten Streams in Hochfrequenzsignale, die dann über das Netz an ein anderes Powerline-Adapter weitergeleitet werden. Diese fungiert dann als Receiver und setzt die gesendeten Informationen wieder in Form von Informationen um und gibt sie z.B. an einen Computer weiter - entweder über WLAN oder Netzwerkkabel.

Auch interessant

Mehr zum Thema